Sonos Move: Tragbarer Lautsprecher mit Akku aktuell für 359 Euro

Weiterhin recht preisstabil

Der im vergangenen Herbst vorgestellt Sonos Move wird vermutlich erst in ein paar Monaten so richtig interessant. Schließlich ist der erste tragbare Lautsprecher der Multiroom-Experten wie gemacht dafür, ihn einfach mal mit auf die Terrasse oder mit in den Garten zu nehmen. Natürlich immer mit Rücksicht auf die Nachbarn, was bei der maximal möglichen Lautstärke durchaus zu einem Problem werden könnte.


Bisher war der Sonos Move relativ preisstabil, zwar gab es ihn in den vergangenen Wochen durchaus mal ein paar Euro günstiger, danach ging es aber immer wieder zurück an die 400 Euro. Aktuell könnt ihr bei Amazon Italien recht günstig zuschlagen, denn dort ist der Sonos Move für 359 Euro gelistet und damit knapp 40 Euro günstiger als bei deutschen Händlern. Zwar immer noch eine ordentliche Ansage, günstiger geht es aktuell aber nicht.

Es fallen zwar noch Versandkosten an, am Ende fallen die aber nicht ins Gewicht. Da ihr bei einer Bestellung nach Deutschland einen geringeren Mehrwertsteuer-Satz bezahlt, reduziert ist der “italienische” Preis. Am Ende landet ihr so wieder bei knapp 359 Euro. Bestellen könnt ihr ganz normal mit eurem deutschen Amazon-Account sowie Lastschrift oder Kreditkarte.

Das macht den Sonos Move so besonders

Mit dem Sonos Move holt man sich einen vollwertigen Sonos-Speaker ins Haus. Auf der Ladestation beheimatet ist er immer aufgeladen, kann ab ebenso einfach mit in einen anderen Raum des Hauses genommen werden. AirPlay 2, Alexa und Google Assistant sind natürlich mit an Bord. Auch

Und wenn man sich außerhalb des heimischen WLANs bewegt, ist das ebenfalls kein Problem. Der Sonos Move kann per Knopfdruck auf Bluetooth-Betrieb umgestellt werden und funktioniert dann wie jeder andere herkömmliche Lautsprecher auch. Zudem macht der Sonos Move dank seines wasserdichten Gehäuses mit der Schutzklasse IP56 auch draußen eine gute Figur.

Kommentare 2 Antworten

  1. Nach der fehlgeplanten Umtauschaktion
    und der heutigen Info über UpdateEnde für Geräte, die teilweise bis 2015 noch verkauft wurden…
    Ende im Gelände !

  2. Jetzt habe ich gerade die Mail von Sonos ganz gelesen:

    “Da alle Produkte eines Sonos Systems auf derselben Software laufen, erhalten Systeme mit betroffenen Produkten ab Mai keine Software-Updates mehr. Das betrifft auch neuere Sonos Speaker und Komponenten, die mit den betroffenen Produkten in ein System eingebunden sind.”

    Wenn ich das richtig verstehe, gehört damit auch mein One zu Alten Eisen !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 appgefahren.de