Sorted bekommt großes Update: Ereignisse, Aufgaben und Notizen in einer App

Die beliebte Aufgaben-App Sorted bietet ab sofort noch mehr Funktionen. Wir stellen euch die Anwendung der dritten Generation vor.

Sorted 3 iPhone

In den vergangenen beiden Jahren haben wir jeweils ein Mal über Sorted berichtet. In diesem Jahr soll der obligatorische Bericht natürlich nicht fehlen, denn immerhin gibt es mal wieder interessante Neuigkeiten. Ab sofort steht Sorted (App Store-Link) in Version 3.0 als neue App für iPhone und iPad zum Download bereit.

Interessant gelöst ist das Bezahlmodell der Anwendung für Ereignisse, Aufgaben und Notizen: Der Download ist zunächst einmal kostenlos. Habt ihr die Vollversion von Sorted 2 installiert, könnt ihr auch die Vollversion von Sorted 3 kostenlos freischalten. Alle andere können die neue App 14 Tage kostenlos ausprobieren und haben danach die Möglichkeit, die Vollversion für einmalig 16,99 Euro freizuschalten.

Sorted iPad

Sorted ist im Grunde genommen eine sehr auf Einfachheit ausgelegte ToDo-App, die mit einem übersichtlichen Layout daher kommt und sich statt komplizierter Eingaben auf schnelle und praktische Wischgesten konzentriert. Die App geht aber noch einen Schritt weiter und integriert nicht nur einen vollwertigen Kalender, sondern auch eine Notizen-Funktion, in der man Aufgaben und Ideen ganz ohne irgendwelche Termine einsortieren kann, um sie später weiter zu bearbeiten.

Die Anwendung erlaubt es, durch kleine Wischgesten schnell Einträge in einer Tagesansicht vorzunehmen, die zusätzlich mit entsprechenden Labels versehen werden können. Auf diese Weise kann beispielsweise zwischen „Arbeit“, „Hobby“, „Privat“ oder anderen individuellen Kategorien unterschieden werden. Über eine scrollbare Zeitleiste am linken Bildschirmrand ist es dem Nutzer möglich, die Termine und Aufgaben schnell zu terminieren. Eine optional einblendbare Monats-Kalenderansicht zeigt auf, welche Termine in den nächsten Tagen anstehen.

Sorted soll auch für den Mac erscheinen

Praktisch ist zudem die Tatsache, dass sich Notizen unter den eigentlichen Einträgen dank eines integrierten Editors ganz einfach formatieren lassen. Zwischenüberschriften, verschiedene Farben und untergeordnete Listen sind keine große Herausforderung und machen Sorted zu einem wirklich leistungsfähigen Tool.

Insbesondere dank der deutschen Lokalisierung und der integrierten Tutorials findet man sich recht schnell in Sorted zurecht, auch wenn die App ziemlich viele Funktionen vereint. Mir persönlich fehlt aktuell noch eine fließende Übersicht der anstehenden Termine, so wie ich es aus Fantastical kenne. An einer Mac-App arbeiten die Entwickler bereits, hier könnte ich mir Sorted im Praxis-Einsatz bereits sehr gut vorstellen. Hoffen wir mal, dass es schon bald Neuigkeiten zu diesem Thema gibt.

Sorted³
Sorted³
Entwickler: StaySorted Limited
Preis: Kostenlos+

Kommentare 5 Antworten

  1. Habe sie seit Langem und möchte Sorted nicht mehr missen. Mir fehlt lediglich, dass die Aufgaben, die in Sorted erstellt worden sind auch im Kalender angezeigt werden sollten, wie es zB Calendars von Readdle mit den Erinnerungen macht. Ansonsten hat die App viele Verbesserungen erhalten.

  2. Offizieller Start war am 30.09.18, Mann konnte sie allerdings schon par Tage zuvor Downloaden sofern man Sorted2 installiert hatte. Dadurch war dann 3.0 als Pro Version auch kostenlos.
    Was def fehlt ist eine ortsgebundene Erinnerungsfunktion.

  3. Habs mir mal angeschaut. Aber irgendwie ist mir diese Art der Aufgaben und Terminplanung zu langwierig. Zu viel hin und her geklicke und geschiebe. Mir fehlt die Einfachheit von „Clear“ die Wochenübersicht von einem Kalender wie „Week Calendar“ und eine Einkaufsliste erstelle ich mit „Bring“ auch schneller. Vielleicht sagt mir aber auch die Arbeitsweise der App nicht so zu, weil meine Aufgaben so gut wie nie zeitgebunden sind. Bzw. meist innerhalb einer Woche abgearbeitet werden müssen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de