SwiftKey bekommt neuen Namen und Einhand-Modus

Bereits 2016 von Microsoft gekauft

SwiftKey (App Store-Link) gehört zu den beliebtesten Tastatur-Anwendungen im App Store, alleine in Deutschland gibt es knapp 10.000 Bewertungen mit einem Schnitt von 4,5 Sternen. Und auch wenn ich weiterhin bei der Standard-Tastatur von Apple bleibe, möchte ich euch kurz mitteilen, was sich bei SwiftKey getan hat.

Da wäre zum Beispiel ein neuer Name – beziehungsweise eine Ergänzung des bekannten Namens. Aus SwiftKey ist Microsoft SwiftKey geworden. Übrigens nicht ganz überraschend, denn das 2008 gegründete Unternehmen wurde bereits vor vier Jahren für 250 Millionen US-Dollar von Microsoft Übernomen.


Für den Nutzer deutlich relevanter ist eine praktische Funktion, die SwiftKey mit der neuen Version 2.7.9 beherrscht. Die Entwickler lassen uns dazu wissen: „In dieser Version haben wir den einhändigen Modus eingeführt. Dies ist eine Tastatur mit reduzierter Breite, die für das Schreiben mit einer Hand konzipiert wurde. Probieren Sie sie selbst aus, indem Sie lange auf die Emoji-Taste drücken.“

Ganz nebenbei hat SwiftKey noch 400 neue Sprachen gelernt, so dass man nun Texte in über 600 Sprachen schreiben kann. Und das kostenlos, denn bis auf einige zusätzliche Designs gibt es in SwiftKey keine In-App-Käufe.

‎Microsoft SwiftKey-Tastatur
‎Microsoft SwiftKey-Tastatur
Entwickler: SwiftKey
Preis: Kostenlos+

Anzeige

Kommentare 3 Antworten

  1. Nutze sehr gerne SwiftKey. Aber meine Hände sind trotz neuem Modus zu klein (oder das Telefon zu groß) um mit einer Hand zu schreiben 😂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de