iOS 8.1: Nur die Hälfte der appgefahren-Leser zufrieden

In einer Umfrage mit über 4.000 Teilnehmern haben wir euch gefragt: Wie läuft es eigentlich mit iOS 8.1?

Dass die Situation so verzwickt ist, hätten wir selbst nicht gedacht. Nicht einmal die Hälfte aller appgefahren-Leser hat in unserer Umfrage rund um die Zufriedenheit mit iOS 8.1 angegeben, dass mit dem mobilen Betriebssystem für iPhone, iPad und iPod touch alles rund läuft. Selbst wenn man bedenkt, dass schneller kritisiert als gelobt wird, ist diese Zahl durchaus bemerkenswert.

Das am häufigsten angegebene Problem mit iOS 8 ist die weiterhin wenig stabile WLAN-Verbindung, 18 Prozent der Leser merken diesen Punkt an. Auch die Tatsache, dass bestimmte Apps immer wieder abstürzen, wird von 17 Prozent unserer Nutzer moniert.

Weiterlesen

Kommendes Update: Diese Fehler behebt iOS 8.0.1

In iOS 8 haben sich viele kleine Fehler versteckt – ein Update mit einigen Verbesserungen scheint aber schon auf dem Weg zu uns zu sein.

Da kann man so viele Beta-Tests durchführen, wie man will: Wenn eine Software im Ausmaß von iOS 8 veröffentlicht wird, tauchen irgendwo immer Fehler auf. Besonders nervig sind die, wenn man selbst davon betroffen ist – unter anderem sorgt iOS 8 bei einigen Nutzern für einen erhöhten Akku-Verbrauch, Bluetooth-Verbindungsprobleme oder zahlreiche Abstürze. Gerne könnt ihr die Kommentare nutzen, um eure Probleme und Fehler-Entdeckungen rund um iOS 8 mit den anderen Lesern und uns teilen.

Von vielen Bugs dürfte Apple schon längst Luft bekommen haben, zumal die Veröffentlichung eines ersten Updates anscheinend unmittelbar bevor steht. Bereits vor der Keynote am 9. September soll Apple iOS 8.0.1 zusammen mit ausgewählten Mobilfunkprovidern getestet haben, nun ist MacRumors sogar ein ganzer Changelog des kommenden Updates zugespielt worden. Dort soll sich Apple unter anderem um diese Fehler kümmern:

Weiterlesen

WhatsApp Messenger: Probleme behoben (Update)

Während bei Google+ das große Update ohne Probleme verlief, scheint es beim WhatsApp Messenger zu Problemen zu kommen.

Update vom 14. Juli, 7:35 Uhr: Das Thema wurde heiß diskutiert und es gab irrsinnige Lösungsvorschläge. Die einfachste Lösung ist jetzt mit einem Update auf Version 2.8.2 verfügbar, das seit gestern Abend im App Store erhältlich ist.

Wer auf den WhatsApp Messenger (App Store-Link) für das iPhone angewiesen ist, sollte das gestern erschienene Update auf Version 2.8.1 nach Möglichkeit nicht installieren. Bei einer Vielzahl von Nutzern scheint es nach der Aktualisierung zu Problemen zu kommen, die App stürzt sofort nach dem Start ab und ist damit nicht mehr nutzbar.

Weiterlesen

Apple: Massive Probleme mit den Update-Servern? (Update)

Derzeit scheint Apple massive Probleme mit seinen Update-Servern zu haben. Wir haben einen kleinen Status-Bericht mit Informationen für euch.

Falls ihr derzeit Updates eurer Apps installiert und euch dann wundert, dass es direkt nach der Aktualisierung zum Absturz der betreffenden Programme kommt, können wir Entwarnung geben: Es liegt nicht an eurem Gerät und auch nicht an den Entwicklern. Anscheinend liefert Apple fehlerhafte Versionen der von den Entwicklern hochgeladenen Apps aus.

Komischerweise betrifft das nicht alle Apps, aber auch nicht nur eine einzelne. Betroffen sind unter anderem die Entwickler von Instapaper oder GoodReader, aber auch unsere Entwicklerschmiede mit der Mein-Deal-App, die vorsichtshalber sogar komplett aus dem App Store entfernt wurde.

Die Entwickler von GoodReader vermuten, dass die Apple-Server die Update-Benachrichtigung aussenden, bevor alle Server mit der korrekten und vollständigen Installationsdatei ausgestattet sind. So erhalten die Nutzer eine fehlerhafte Datei, die dann natürlich direkt nach dem Start abstürzt.

Weiterlesen

appgefahren 4.3: Ein kleines Fehlerprotokoll

Auch wir sind nicht perfekt. Die Fehler in der aktuellen Version von appgefahren News wollen wir daher kurz für euch zusammenfassen.

Zunächst einmal wollen wir uns aber für das bisher sehr positive Feedback, auch was die gesteigerte Performance der App angeht, bei euch bedanken. Außerdem haben einige von euch ja bereits eine Push-Meldung von unserem Preisalarm erhalten und konnten hoffentlich ein paar Euro sparen.

Bedanken wollen wir uns auch für die konstruktive Kritik und die guten Hinweise auf diverse Fehler, die sich in Version 4.3 unserer App eingeschlichen haben. Mit unserem kleinen Team haben wir in der Beta-Phase nur begrenzte Möglichkeiten und daher ist es absolut logisch, dass eine große Menge an Nutzern vereinzelt auf Probleme trifft.

Abstürze bei der Preisalarm-Suche (iPad): Während des Tippens kann es zu plötzlichen Abstürzen der App kommen.

Artikel lassen sich nicht mehr öffnen (iPhone/iPad): Ein vereinzelter Fehler, durch den sich Artikel nicht mehr öffnen lassen. Der Eintrag in der Übersicht bleibt stattdessen blau, aber es tut sich nichts.

Preisalarm aktivieren (iPhone/iPad): Hier kann es vorkommen, dass die Meldung „Preisalarm freigeschaltet“ nicht verschwindet.

Fehlerbehebung: Bei den drei genannten Problemen handelt es sich um vereinzelt auftretende Fehler, die zumindest temporär einfach zu beheben sind. Zunächst empfiehlt es sich die App komplett zu schließen (bei der Preisalarm-Meldung eventuell mehrfach), die App über die iOS-Einstellungen – Apps – appgefahren zurückzusetzen oder einen Neustart des Geräts durchzuführen. Sollte all das nicht helfen, kontaktiert uns bitte.

Dann haben sich leider noch Fehler eingeschlichen, die wir nur durch ein Update beheben können. Unser Entwickler ist schon fleißig dabei und sucht nach Lösungen für folgende Bugs: Icons auf dem Startbildschirm zeigen keine Anzahl der neuen News oder die Anzahl verschwindet beim Klicken auf ein anderes Icon, Icons auf dem Startbildschirm bleiben kurzzeitig grau, Artikel können nicht über die Kategorie-Ansicht geöffnet werden.

Weiterlesen

Ärger nach dem Update: Problemkind iOS 4.3

Am 9. März erschien die heißersehnte und vieldiskutierte neue iOS-Version 4.3 fürs iPhone 4/3GS, das iPad und den iPod Touch 3G/4G. Doch schon nach kurzer Zeit häuften sich im Internet die Problemberichte.

Wieder nur der Ärger einiger einzelner Apple-User oder eine ernsthaft verbuggte Software? Genau das fragen sich momentan wohl auch die Apple-Entwickler. Kurz nachdem die 4.3 Software verfrüht am 9. März erschien, klagten immer mehr User von iDevices in Internetforen ihr Leid – auch hier bei appgefahren.de gab es dazu schon einige Kommentare. Nach dem Informationswust der letzten Tage wollen wir für euch das Wichtigste zusammenfassen.

Schlechtere Akkuleistung
Von einer verminderten Leistung des eingebauten Geräteakkus sind der Häufigkeit der Forenberichte nach wohl die meisten Nutzer betroffen. Einige melden, dass der Akku gar über Nacht aus fast vollem Zustand am nächsten Morgen so leer ist, dass sich das iPhone ausgeschaltet hat. In fast jedem größeren Apple- und iPhone-Forum gibt es mittlerweile einen Thread diesbezüglich, selbst im Apple-eigenen englischen Diskussionsforum. Mittlerweile finden sich ebenso viele Lösungsansätze wie Threads im Internet, die vom Deaktivieren von Ping oder dem GameCenter bis hin zu einer kompletten Wiederherstellung des Geräts ohne Backup reichen.

Vodafone-Kunden ohne Netzempfang
Etwas später als das obige Problem machte dann ein weiterer Fehler im iOS 4.3 die Runde: viele iPhone-Besitzer (insbesondere die eines 3GS), die eine Vodafone-SIM-Karte nutzen, haben extreme Schwierigkeiten, ihr Gerät hochzufahren und sich im Vodafone-Netz einzuloggen. Ist das Netz erstmal gefunden, empfiehlt es sich, das iPhone nicht mehr auszuschalten, um das Einfrieren des Bildschirms oder das Hängenbleiben im Startbildschirm zu verhindern. Laut Vodafone arbeitet Apple schon mit Hochdruck an der Lösung. Mehr zu diesem Problem findet ihr beispielsweise im Vodafone-Forum.

Was ist denn DAS? – Grafikfehler auf dem iPod Touch
Damit auch die iPod Touch-Nutzer Bug-technisch nicht leer ausgehen, haben Besitzer dieser Geräte vermehrt mit Grafikfehlern zu kämpfen. Auch auf verschiedenen iPhone-Modellen soll es diese bereits gegeben haben, aber zumeist tauchen die ärgerlichen Artefakte auf dem iPod Touch auf. Entsetzte Nutzer berichten von flirrenden Push- oder Nachrichtenfenstern im Lockscreen oder Streifen in der Statusleiste. Wie man sich sowas vorzustellen hat, sieht man . Aber auch die iPhone-Nutzer sind verärgert: oft tritt in der Foto-App eine Überlappung von Elementen auf, so dass sich beispielsweise einige Alben nicht mehr öffnen lassen. Das sieht dann so aus.

Träger Unlock-Slider
Befindet sich das iDevice im Standby und man möchte es mit dem obligatorischen Rechtswisch des Sliders entsperren, fällt vielen Nutzern auf, dass sich das Gerät erst nach mehrmaligem Wischen entriegeln lässt. Auch mein iPhone 4 ist neben der Akkumisere von diesem Problem betroffen. Meistens klappt eine Entriegelung erst nach dem zweiten Wischen – und wie es scheint, bin ich nicht allein mit meinem Problem: auch in den Apple-Diskussionsforen scheint das Problem vorhanden zu sein.

Sicherheitslücke im Safari-Browser
Eines der größten 4.3-Bugs ist allerdings eine Sicherheitslücke im Apple-eigenen Safari-Browser. Einem Hacker war es im Rahmen des Pwn2Own-Wettbewerbs gelungen, eingebaute Sicherheitsmechanismen zu umgehen und Fremdprogramme zu installieren. Aus diesem Grund arbeitet man bei Apple bereits fieberhaft an einer schnellen Veröffentlichung des Nachfolgers 4.3.1, welches diese Lücke beheben soll.

Dies sind nur einige der Probleme, die in der letzten Woche vermehrt im Internet in Verbindung mit einem iOS 4.3-Update zu finden waren. Ob Apple diese Fehler selbst anerkennt und eine Besserung im bereits geplanten 4.3.1 einbaut, kann zu diesem Zeitpunkt noch nicht definitiv bestätigt werden. Es gibt aber auf jeden Fall die Möglichkeit, Apple über ein Feedback-Formular für das jeweilige Gerät von diesen oder anderen Problemen zu berichten – vielleicht hilft es und trägt zu einer Verbesserung in der nächsten iOS-Version bei.

Wie geht es euch mit dem Update, sofern ihr euch schon getraut habt? Habt ihr Probleme, wenn ja, welcher Art? Könnt ihr auch Positives berichten?

Weiterlesen

Copyright © 2018 appgefahren.de