Seed: Die smarte Flasche mit Bluetooth erinnert ans Trinken

Ich stöbere gerne auf Kickstarter und Indiegogo, um interessante Produkte zu finden. Die smarte Flasche Seed ist wirklich etwas besonderes.

Gerade auf der Arbeit passiert mir das häufiger: Ich bin in irgendwelche Texte und Artikel vertieft, tippe ununterbrochen auf der Tastatur und trinke über mehrere Stunden hinweg gar nichts. Gesund ist das nicht wirklich, denn genügend Flüssigkeit ist für den Körper sehr wichtig. Eine Faustregel besagt: Pro Kilogramm Körpergewicht benötigt der Körper mindestens 30 Millimeter Wasser pro Tag, solange man keinen Sport treibt oder es außergewöhnlich warm ist. Ich müsste also 2,25 Liter Wasser pro Tag trinken, das ist eine ganze Menge und ich bezweifle, dass ich momentan so viel zu mir nehme. Übrigens sollte man nicht erst trinken, wenn man bereits Durst hat.

  • die smarte Trinkflasche Seed ab 40 Euro unterstützen (zum Projekt)

Weiterlesen


Withings präsentiert neues WLAN-Thermometer mit 4.000 Messungen in 2 Sekunden

Der Zubehör-Hersteller Withings dürfte euch definitiv ein Begriff sein. Auf der CES in Las Vegas wurde ein neues Thermometer vorgestellt.

Egal ob Fitness-Daten, Gewicht, Puls oder Blutdruck: Mit seinen bereits auf dem Markt erhältlichen Geräten deckt Withings (Amazon-Link) bereits zahlreiche Details rund um unsere Gesundheit und Aktivität ab. Auf der CES in Las Vegas wurden nun neue Produkte vorgestellt, unter anderem ein Schläfenthermometer zum Messen der Körpertemperatur, das ich sehr interessant finde. Momentan wäre ich dafür wohl der perfekte Testkandidat, denn statt in Las Vegas herumzuturnen, habe ich mich mit einer dicken Rotznase nur bis vor den heimischen Schreibtisch gequält.

Weiterlesen

Für die guten Vorsätze: Runtastic Results jetzt auch für die Apple Watch

Ihr seid noch motiviert? Dann könnt ihr mit Runtastic Results ein paar Pfunde loswerden.

Habt ihr eure Vorsätze für das neue Jahr schon über den Haufen geworfen? Nein? Gut. Dann könnt ihr mit Runtastic Results (App Store-Link) euren Körper wieder in Schwung bringen, Fett verbrennen und Muskeln aufbauen. Seit wenigen Tagen kann das Workout jetzt auch auf der Apple Watch gestartet werden.

Wer die smarte Uhr von Apple einsetzt, die sich ja sehr gut als Fitness-Tracker eignet, kann sein Training mit Runtastic Results jetzt auch am Handgelenk starten und durchführen. Die Anzeige ist natürlich begrenzt und auf ein Minimum beschränkt, dennoch werden die wichtigsten Daten angezeigt.

Weiterlesen


Endomondo Fitness-Tracker: Telekom verschenkt Premium-Funktionen im Wert von 30 Euro

Wer im Telekom-Netz unterwegs ist, kann Endomondo Premium noch bis zum 20. Oktober kostenlos für 1 Jahr freischalten.

Im aktuellen „Mega-Deal der Woche“ der Telekom versteckt sich aktuell ein Premium-Abonnement für die Fitness-App Endomondo. Die Premium-Funktionen werden für Telekom-Kunden für 1 Jahr lang kostenfrei freigeschaltet. Einige der letzten Angebote konnte man auch als Nicht-Telekom-Kunde wahrnehmen, hier muss man für die Aktivierung zwingend im Telekom-Netz unterwegs sein. Beachtet bitte, dass sich das Angebot nur an Neukunden richtet, natürlich könnt ihr schnell einen neuen Account anlegen, wenn ihr den Sport-Tracker schon einsetzt.

Weiterlesen

Fitness Point Pro: Trainingspläne, Übungen & Animationen für nur 99 Cent

Wer Muskeln aufbauen und Speck verliehen möchte, kann sich mit Fitness Point Pro einen Unterstützer und Begleiter auf iPhone und iPad laden.

Habt ihr schon eure angestrebte Bikinifigur erreicht? Nicht? Dann wird es jetzt aber langsam Zeit. Mit der aktuell reduzierten iOS-Applikation Fitness Point Pro (App Store-Link) bekommt ihr eine App zur Seite gestellt, mit der ihr genau dieses Ziel erreichen könnt. Der sonst 4,99 Euro teure Download kostet aktuell nur 99 Cent und ist 62,3 MB groß.

Mit Fitness Point Pro bekommt ihr die Möglichkeit geboten einen Trainingsplan direkt auf iPhone und iPad anzufertigen. In der Pro-Version habt ihr zudem Zugriff auf Hunderte Übungen inklusive Beschreibung, die korrekte Ausführung und den trainierten Muskel. Ebenfalls verfügbar sind Graphen, diverse Statistiken, Timer, Log-Dateien, eine iCloud Datensicherung und der Verzicht auf Werbung.

Weiterlesen

Runtastic Pro für Telekom-Kunden aktuell gratis

Kunden der Telekom und des Tochter-Unternehmens Congstar bekommen Runtastic Pro geschenkt.

Im Rahmen der Aktion „Megadeal der Woche“ kommen Telekom-Kunden wieder in den Genuss eine sonst kostenpflichtige Applikation kostenfrei zu erhalten. Dazu müsst ihr einfach die kostenlose Runtastic-App aus dem Store laden (iPhone/Android) und euch registrieren. Wenn ihr im Mobilfunknetz unterwegs seid, wird euch die Pro-Version kostenlos freigeschaltet.

Die Telekom erklärt: „Laden Sie die kostenlose Version der Runtastic App über den unten angegebenen Link im Apple App Store oder bei Google Play auf Ihr Smartphone. Öffnen Sie danach die App mit aktiver Telekom Mobilfunkverbindung (kein WLAN) und registrieren Sie sich. Die PRO-Features werden automatisch freigeschaltet.“

Weiterlesen


Codecheck: iPhone-App erkennt bedenkliche Inhaltsstoffe in Lebensmitteln & Kosmetika

Die App von Codecheck.net wurde überarbeitet und mit neuen Funktionen ausgestattet.

Die kostenlose App Codecheck (App Store-Link) ist in die Top 10 der meistgeladenen iPhone-Apps geklettert. Wir haben uns den frisch überarbeiteten Download etwas genauer angesehen und können eine klare Download-Empfehlung aussprechen. Die iPhone-App aus der Schweiz kann per Barcode-Scanner bedenkliche Inhaltsstoffe in Lebensmitteln und Kosmetika auflisten.

Im Supermarkt könnt ihr einfach den Barcode scannen und bekommt dann hilfreiche Informationen, Zuahuse vom Sofa aus könnt ihr auch die manuelle Suche bemühen. Mit verschiedenen Farbtönen zwischen Mittelrot und Dunkelgrün werden die Inhaltsstoffe und Zutaten entsprechend ihrer Bewertung dargestellt. Die Informationen werden dabei von Experten wie ÖKÖ-TEST, WWF, AK WIEN oder direkt vom BUND abgerufen, um seriöse Angaben tätigen zu können.

Weiterlesen

Sleep Better von Runtastic funktioniert jetzt auch auf dem iPad

Die Schlafanalyse-App Sleep Better hat per Update neue Funktionen erhalten.

Die ehemalige iPhone-App der Woche Sleep Better (App Store-Link) wurde per Update zur Universal-App hochgestuft. Der Gratis-Download ist 39,9 MB groß, in deutscher Sprache verfügbar und für die neusten iPhones optimiert.

Das neue Design auf dem iPad macht eine gute Figur. Alle Schaltflächen und Grafiken wurden für den größeren Bildschirm angepasst. Des Weiteren haben die Entwickler die Aufzeichnung der Schlafphasen verbessert, auch das Teilen dieser auf Facebook, Twitter, WhatsApp oder per Mail wird ermöglicht.

Sleep Better möchte euren Schlaf überwachen, in dem ihr das iPhone oder iPad auf das Bett legt, damit die Geräte eure Bewegungen aufnehmen und speichern. Ein richtiger Schlaf-Tracker wird so natürlich nicht geboten, ein guter Anhaltspunkt ist es aber schon.

Weiterlesen

Mehr trinken: WaterMinder jetzt fürs iPad & iCloud-Support

Mit der aktualisierten Applikation WaterMinder könnt ihr euch an das Trinken erinnern lassen.

Trinken ist wichtig. Wer selbst zu selten zur Flasche greift, Alkohol zählt übrigens nicht, kann sich per App erinnern und bei der Wasseraufnahme helfen lassen. WaterMinder (App Store-Link) ist sehr schlicht und einfach gestaltet, kostet 99 Cent und kann ab sofort auch auf dem iPad genutzt werden.

Wenn ihr in Health all eure Daten hinterlegt habt, kann WaterMinder diese abrufen und die benötigte Wassermenge berechnen. Optional könnt ihr über Angabe von Gewicht und Geschlecht diese manuell berechnen lasen. Auf dem Display seht ihr nun eine Skizze von Mann oder Frau, die nach erfolgreicher Wasseraufnahme blau gefärbt wird. So könnt ihr auf einen Blick sehen, wie viel Flüssigkeit ihr noch zuführen solltet.

Weiterlesen


Mimi: Einfacher Hörtest mit iOS-App & Apple Kopfhörer

Mit der Gratis-App Mimi könnt ihr euer Gehör testen. Wie das genau funktioniert, erklären wir euch.

Die schon seit November letzten Jahres verfügbare Applikation Mimi (App Store-Link) kann per iPhone-App und den Apple EarPods einen einfachen Hörtest durchführen. Der Download ist kostenlos, 15,5 MB groß und wurde von einem Berliner Unternehmen entwickelt.

Weiterlesen

Entwickler im Interview: Die beliebte Sport-App Freeletics

Ihr nutzt Freeletics? Dann gibt es heute ein paar Hintergrundinformationen zum StartUp aus München.

Die Sport- und Fitness-App Freeletics (App Store-Link) wird im App Store immer wieder prominent beworben. Seit dem Start ist das Münchner StartUp eigenfinanziert und ist verdammt erfolgreich. Rund 50 Mitarbeiter sind für Freeletics tätigt, um das Angebot stetig ausbauen zu können. Jetzt konnte gruenderszene.de ein Interview mit dem Geschäftsführer führen – das erste bisher.

Über drei Millionen aktive Mitglieder sollen sich schon für Freeletics entschieden haben. Wenn ihr euch fragt, was die kleinen Gruppen auf Sportplätzen für komische Bewegungen machen, könnt ihr stark davon ausgehen, dass dort Freeletics betrieben wird. In Frankreich gibt es sogar die größte Facebook-Gruppe mit rund 11.000 Mitglieder, die sich immer wieder zum Sport verabreden.

Weiterlesen

Runbit: Neue Fitness-App verbindet Training mit einer Schnitzeljagd nach Sternen

Ein Training, bei dem ihr immer die gleiche Jogging- oder Fahrrad-Runde absolviert, ist euch zu langweilig? Runbit weiß Rat und setzt auf ein ganz neues Konzept.

Runbit wird derzeit von Apple in der Rubrik „Die besten neuen Apps“ prominent an vorderster Front platziert und kann entweder in einer kostenlosen (App Store-Link), aber auch in einer erweiterten Premium-Variante (App Store-Link) für 99 Cent aus dem deutschen App Store heruntergeladen werden. Für die Installation wird auf dem iPhone oder iPad neben 9 MB an freiem Speicherplatz auch mindestens iOS 7.0 oder neuer benötigt. Seit einem am 30.1. dieses Jahres erfolgten Update kann Runbit auch in deutscher Sprache genutzt werden.

Anders als bei vielen alternativen Fitness-Apps steht bei Runbit vor allem der Spaß an der Bewegung im Vordergrund, weniger als das ständige Lechzen nach einer neuen Bestzeit. Damit eignet sich die Anwendung auch für Menschen, die keine Sportskanonen sind, aber trotzdem ein wenig aktiver leben wollen – beispielsweise bei einem Spaziergang oder einer kleinen, gemütlichen Fahrradtour.

Weiterlesen


Seven: 7-Minuten-Training jetzt mit Health-Anbindung & Widget

Ihr wollt mehr Sport treiben? Mit der Applikation Seven könnt ihr euch unterstützen lassen.

Die Universal-App Seven (App Store-Link) wird im Moment von Apple in „Die besten neuen Apps“ gelistet. Bisher haben wir uns die Sport-App noch nicht angesehen, möchten dies bezüglich des neusten Updates aber nachholen. Wie der Name schon sagt, soll man mit Seven pro Tag sieben Minuten Sport bleiben, um sportlich fit und aktiv zu bleiben.

Seven konzentriert sich dabei auf ein Training ohne Fitnessgeräte, so dass dieses auch Zuhause ausgeführt werden kann und nur das eigene Körpergewicht zum Einsatz kommt. In Seven habt ihr drei virtuelle Leben, die ihr dann verliert, wenn ihr einen Tag das Training nicht macht. Gehen alle drei Leben in einem Monat verloren, wird der Fortschritt auf Null zurückgesetzt.

Ihr startet mit einem Ganzkörperworkout und schaltet danach weitere Übungen frei, zum Beispiel gezielte Übungen für den Oberkörper, zur Verbesserung der Ausdauer oder zur Fettverbrennung. Während des Workouts werden alle Übungen visualisiert, zudem kann ein Coach aktiviert werden, der per Sprachbefehle motiviert.

Weiterlesen

RunKeeper jetzt mit Widget in der Heute-Ansicht

Die Fitness-App RunKeeper bietet ab sofort ein Widget an.

Neben Runtastic ist auch RunKeeper (App Store-Link) eine klare Empfehlung zum Aufzeichnen von Outdoor-Aktivitäten. Mit dem Update auf Version 5.2 hat die iPhone-App ein Widget für die Mitteilungszentrale erhalten, das ab sofort anstehende Workouts anzeigt, Lauftrainings startet oder Statistiken anzeigt. Das Widget aktiviert ihr einfach in der Mitteilungszentrale.

Eine wohl zuvor geplante Funktion wurde leider in diesem Update nicht veröffentlicht. So soll es bald möglich sein eine Verbindung zu Spotify aufzubauen, um beim Training Musik innerhalb der RunKeeper-App abzuspielen – zudem wird es Playlisten geben, die die beste Musik zum Trainieren auflisten.

Mit RunKeeper könnt ihr weiterhin eure Fitnessaktivitäten aufzeichnen. So wird das Tempo, die Distanz, die Zeiten und die verbrannten Kalorien gespeichert, auch lassen sich ausführliche Statistiken und Fortschritte einsehen. Mit entsprechendem Zubehör könnt ihr auch die Herzfrequenz messen und protokollieren.

Weiterlesen

Withings Health: Blutdruckmessgerät & Körperwaage im Angebot (Update)

Heute gibt es in den Amazon-Blitzangeboten zwei Produkte, die hervorragend miteinander kombinieren. Wir stellen euch das Paket vor.

Update am 6. Januar: Falls euch der Smart Body Analyzer WS-50 mit über 100 Euro zu teuer ist und ihr trotzdem eine smarte Waage aus dem Withings-Kosmos sucht, bekommt ihr den kleinen Bruder WS-30 (Amazon-Link) heute ab 11:00 Uhr in den Blitzangeboten etwas günstiger. Verzichten muss man hier auf die Messung von Körperfett, Puls sowie Luftqualität.

Auch wenn Apple mit seiner Health-Applikation mittlerweile verschiedene Quellen miteinander bündelt, ist es wohl immer noch die beste Lösung, wenn man Produkte eines Herstellers miteinander kombiniert. Bei Withings-Produkten fließen die gemessenen Daten alle in der hauseigenen iPhone-App des Herstellers zusammen, die einen positiven Gesamteindruck bei uns hinterlassen hat. Heute findet ihr in den Amazon-Blitzangeboten zwei Produkte des französischen Herstellers.

Weiterlesen

Copyright © 2021 appgefahren.de