Kaching: Diese Haushalts-Finanzplanung macht auch ohne Abo einen guten Eindruck

Momentan wird das Haushaltsbuch und der Budgetplaner Kaching von Apple großflächig im deutschen App Store beworben.

Kaching (App Store-Link) ist eine praktische Universal-App, mit der sich bequem ein Haushaltsbuch führen und verschiedene Budgets planen lassen. Die Basis-Version der Anwendung ist gratis, für erweiterte Funktionen gibt es die Möglichkeit eines kostenpflichtigen Abonnements, das zu Preisen ab 3,33 Euro/Monat bei jährlicher Zahlung zu haben ist. Kaching benötigt iOS 10.0 oder neuer auf dem Gerät sowie etwa 37 MB an freiem Speicher, und kann komplett in deutscher Sprache genutzt werden.

Weiterlesen

Moneon: Persönliche Finanzverwaltung mit Berichten, geteilten Geldbeuteln und SMS-Erkennung

Wenn das monatliche Budget mal wieder arg überzogen worden ist, bietet sich eine Finanz-App wie Moneon an.

Moneon (App Store-Link) ist schon seit längerem im deutschen App Store vertreten und lässt sich dort als iPhone-App gratis herunterladen. Die Anwendung finanziert sich über ein Premium-Abonnement für zusätzliche Features und benötigt neben 77 MB an freiem Speicherplatz auch mindestens iOS 9.3 oder neuer. Auch eine deutsche Sprachversion steht für die Finanz-App bereit.

Weiterlesen

MoneyControl: iOS-Version des Haushaltsbuches erhält Update mit neuer Budget-Funktion

Laut eigener Aussage ist MoneyControl „DIE beliebteste Haushaltsbuch-App im App Store.“

MoneyControl (App Store-Link) kann bereits seit einiger Zeit als Universal-App für iPhone und iPad gratis aus dem deutschen App Store heruntergeladen werden und benötigt zur Installation iOS 9.0 oder neuer sowie 52 MB an freiem Speicherplatz. Die Anwendung kann auch in deutscher Sprache genutzt werden und finanziert sich über In-App-Käufe zur Freischaltung von Zusatzfeatures und der Premium-Version.

Weiterlesen

Pennies: Ausgaben-Manager günstiger, verbessert & jetzt ohne In-App-Käufe

Ein alter Bekannter aus dem App Store ist jetzt noch ein bisschen besser geworden. Wir werfen einen erneuten Blick auf den Ausgaben-Manager Pennies.

Ganz oben auf meiner Aufgaben-Liste steht eigentlich seit jeher, einen Ausgaben-Manager zu führen. Schließlich bekommt man wohl erst durch ein ordentlich geführtes Haushaltsbuch mit, wo das ganze Geld im Laufe des Monats versickert. Wirklich durchringen konnte ich mich dazu nicht, auch wenn es im App Store zahlreiche hervorragende Apps gibt, mit denen so ein Haushaltsbuch gar keine große Schwierigkeit mehr ist. Einer dieser Kandidaten ist Pennies (App Store-Link).

Weiterlesen

MoneyControl: Haushaltsbuch verfügt jetzt über Synchronisation mit neuer Web-App

Das digitale Haushaltsbuch MoneyControl behält den Überblick über die eigenen Finanzen.

MoneyControl (App Store-Link) kann kostenlos aus dem deutschen App Store heruntergeladen werden und benötigt zur Installation auf iPhone oder iPad neben 26 MB an freiem Speicherplatz auch mindestens iOS 7.0 oder neuer. Alle Inhalte der App, die sich über In-App-Käufe zur Freischaltung einer Premium-Variante finanziert, stehen in deutscher Sprache bereit.

Weiterlesen

Money Pro: Rechnungen, Budgets und Haushaltsbuch in einer Mac-App versammelt

Für fast jeden Haushalt empfiehlt es sich, eine Finanzverwaltungs-App einzusetzen. Auf dem Mac kann dies mit Money Pro geschehen.

Money Pro (Mac App Store-Link) ist eine der Neuerscheinungen der letzten Tage im deutschen Mac App Store. Zum Preis von 9,99 Euro kann die bereits in deutscher Sprache lokalisierte und knapp 20 MB große Finanz-Anwendung auf alle Macs ab OS X 10.10 heruntergeladen werden.

Money Pro, das übrigens auch in einer iOS-Variante vorhanden ist und über iCloud synchronisiert wird, beschreibt sich im Mac App Store wie folgt: „Verwalten Sie Ihre Finanzen wie ein Profi. Money Pro ist die nächste Generation der Finanz-App Money (über 2 Millionen Downloads weltweit). Money Pro bietet Ihnen zentralen Zugriff auf Ihre Kontenplanung, Budgetierung und auf Ihren Zahlungsstrom. Money Pro ist ideal für Ihr Haushaltsbudget und sogar für geschäftliche Anwendungen.“

Weiterlesen

Daily Budget Pro: Smartes Haushaltsbuch hilft mit täglichem Budget beim Sparen

Nachdem wir euch vor einigen Tagen mit just SPENT schon einen Ausgaben-Manager vorgestellt haben, folgt nun nach Nutzerempfehlung von ChrisKross auch Daily Budget Pro.

Daily Budget Pro (App Store-Link) ist im deutschen App Store zum Preis von 4,99 Euro zu haben. Wer sich nicht gleich für die Premium-Vollversion entscheiden kann oder will, findet außerdem noch eine kostenlose Basis-Variante (App Store-Link), in der verschiedene Optionen wie Werbefreiheit, PIN-Schutz und csv-Export über In-App-Käufe freigeschaltet werden können. Letztendlich fährt man unterm Strich wohl mit der Premium-Version langfristig am besten und günstigsten. Für die Installation von Daily Budget Pro sollte man neben etwa 12 MB an freiem Speicherplatz auch iOS 7.0 oder neuer auf dem iPhone oder iPad verfügen. Dank des deutschen Entwicklers Christoph Ruttinger sind alle Inhalte der App in deutscher Sprache nutzbar.

Daily Budget Pro steht schon seit längerer Zeit im deutschen App Store zum Download bereit und bekommt dort im Schnitt von den über 200 Rezensenten 4,5 von 5 möglichen Sternen. Ein Hauptgrund für diese guten Bewertungen ist wohl das klar strukturierte, übersichtliche Layout, das ohne große Ablenkungen und komplizierte Eingabemöglichkeiten auskommt. Mit einfachen Hintergrundfarben und einem klar definierten Menü finden sich auch Anfänger in Daily Budget Pro sehr schnell zurecht.

Weiterlesen

Saved: Kleiner, einfacher Finanz- und Budgetplaner fürs iPhone steht in Version 2.0 bereit

Es ist erst Monatsmitte, und auf dem Konto herrscht bereits Ebbe? Dann lohnt der Kauf einer Budget-Verwaltungs-App wie Saved.

Saved (App Store-Link) ist eine reine iPhone- und iPod Touch-Anwendung, die seit Ende 2013 im deutschen App Store zum Download bereit steht. Für die App, die nur etwa 6,5 MB groß ist und mindestens iOS 8.0 auf dem zu installierenden Gerät einfordert, wird gegenwärtig ein Preis von 4,99 Euro fällig. Seit dem gestrigen 15. Januar 2015 kann Saved nun in einer aktualisierten Version 2.0 bezogen werden, in der die Entwickler von Snappymob ein komplettes Redesign für iOS 8 und einige neue Funktionen umgesetzt haben.

Auch an uns ist Saved bisher spurlos vorbei gegangen, was sich aber mit diesem Artikel ändern soll. Die iPhone-App, die vollständig in deutscher Sprache nutzbar ist, bietet eine Möglichkeit, die eigenen Finanzen zu verwalten und einen Ausblick über wöchentliche und monatliche Budgets zu geben. Auf diese Weise kann – ein regelmäßiges Einpflegen der Ausgaben vorausgesetzt – schnell festgestellt werden, wohin das Geld fließt und in welchen Kategorien man am meisten einsparen kann.

Weiterlesen

Copyright © 2018 appgefahren.de