iFrogz Summit: Bezahlbare Bluetooth-InEars mit praktischer Bedieneinheit für sportliche Aktivitäten

Ihr sucht noch nach einem gut ausgestatteten Bluetooth-Kopfhörer für den Sport? Wer nicht allzu tief in die Tasche greifen möchte, findet mit dem iFrogz Summit ein passendes Exemplar.

Die Marke iFrogz, die zum Hersteller ZAGG gehört, macht seit einiger Zeit mit bezahlbaren Gadgets und Zubehör für iPhone und Co. auf sich aufmerksam. Mit dem iFrogz Summit haben wir nun ein aktuelles Kopfhörer-Exemplar vorliegen, das gegenwärtig zu Preisen um 30 Euro in zwei Farbvarianten bei Amazon erhältlich ist.

Weiterlesen

Im Angebot: Logitech Bluetooth Tastatur & Doppelpack In-Ears von Fischer Audio

Auch heute haben wir zwei Angebote gefunden, die sich an Apple-Nutzer richten.

Starten wir mit der Logitech Bluetooth Solar Tastatur (Amazon-Link). Ab 14 Uhr ist die Tastatur in den Blitzangeboten bei Amazon. Schon vor einigen Monaten konnte man das gleiche Produkt als „Deal des Tages“ für nur 69 Euro kaufen, wir hoffen auf den gleichen oder einen besseren Preis. Der Preisvergleich liegt übrigens bei 75 Euro.

Das Folio von Logitech bietet nicht nur eine deutsche Tastatur, sondern auch einen Rundumschutz für das iPad. Die Verbindung erfolgt wie immer über Bluetooth, die Einrichtung ist binnen weniger Minuten abgetan. Auch die Tastaturbeleuchtung ist bei Dunkelheit sehr praktisch.

Weiterlesen

RHA MA-350: Geräuschisolierende In-Ear-Ohrhörer im Test

Nachdem wir euch in den letzten Tagen zwei On-Ear Kopfhörer vorgestellt haben, möchten wir mit einem In-Ear-Ohrhörer weitermachen.

Aus dem Hause RHA stammen die neuen Ohrhörer mit der Bezeichnung MA-350. Sie kommen in einer kleinen Verpackung daher, die Kopfhörer sind also schnell befreit. Im Lieferumfang enthalten sind die Ohrhörer an sich, eine Transporttasche, sowie insgesamt drei verschieden große Aufsätze.

Beim Auspacken fällt auf, dass die Ohrhörer aus Aluminium gefertigt wurden und das Kabel mit einem Stoffüberzug versehen wurde, um ein Verheddern zu verhindern. Das Kabel des MA-350 ist 120 cm lang, leider gibt es bei dieser Version weder eine Fernbedienung noch ein Mikrofon.

Neben der Verarbeitung und dem Lieferumfang ist natürlich das Klangerlebnis das wichtigste. Beim ersten Anhören war der Sound wirklich sehr angenehm. Nach einigen Testsongs kann ich zu einem positiven Fazit kommen, denn sowohl Höhen als auch Tiefen sind gut zu hören. Außerdem verfügen die RHA MA-350 über einen ausgewogenen Bass, der deutlich spürbar ist, aber nicht zu sehr aufträgt. Dreht man die Lautstärke komplett auf, bekommt man 103 dB geboten, was mir persönlich doch zu viel ist – wer es also laut mag, bekommt hier genügend Power.

Weiterlesen

Im Langzeittest: In-Ear Kopfhörer von Bose

Nachdem ich mir mein erstes iPhone angeschafft habe, wurde mir schnell klar, dass die mitgelieferten Kopfhörer nicht das gelbe vom Ei sind – zum Glück gibt es Alternativen.

Einen Umstieg auf andere Kopfhörer lohnt sich nicht für jeden. Doch wer den Unterschied zwischen den mitgelieferten Kopfhörern und qualitativ hochwertigen In-Ears kennt, wird nie wieder das Headset von Apple benutzen wollen.

Mein erstes iPhone habe ich mir im Sommer 2009 angeschafft und als Musik-Liebhaber und gern gesehener Kunde der Deutschen Bahn, habe ich mich schnell für die Kopfhörer von Bose entschieden. Dass Bose für gute Soundqualität steht wusste ich schon im Vorhinein, aber auch die Konkurrenz bietet gut bewertete Kopfhörer an.

Ich habe also nicht lange überlegt, bin direkt nach Oberhausen ins Centro gefahren und habe den Bose-Shop besucht. Damals gab es nur eine Variante, nämlich die ohne Mikrofon. Hier waren dann auch 99 Euro fällig, aber der Preis hat sich nun auch geändert. Bose bietet nun zwei verschiedene Varianten an: Die ganz normalen In-Ears ohne Mikrofon, und die Variante mit Mikrofon. Preise und Kaufmöglichkeiten erläutern wir am Ende des Berichts.

Wenn man sich für die Bose In-Ears entschieden hat erhält man natürlich die Kopfhörer selbst, sowie eine Transporttasche, einen Kleiderclip, ein Umhängeband und jeweils ein Paar Silikon-Ohreinsätze in den Größen S, M und L.

Je nach Größe der Ohrmuschel kann man die Silikon-Einsätze kinderleicht austauschen. Das Kabel ist 124cm lang und besitzt am Ende natürlich ein verstärkten 3,5mm Klinkenstecker. Der Kleiderclip und das Umhängeband können den Tragekomfort erhöhen, sind aber nicht zwingend notwendig.

Wer schon einmal In-Ears in den Ohren hatte, kann bestätigen, dass man quasi von der Umwelt abgeschnitten ist. Bei den meisten In-Ears hört man wirklich nichts mehr außer die Musik. Durch die Form der Ohreinsätze sind die Bose-Kopfhörer lärmdurchlässiger als andere In-Ears. Was jetzt nicht heißen soll, dass man viele Geräusche wahrnimmt, sondern eher nur die recht lauten die gerade in der Nähe ertönende Geräusche.

Das Klangerlebnis
Doch kommen wir nun zum wichtigsten Teil: Wie ist das Klangerlebnis der Bose-Kopfhörer? Selbst habe ich erst drei In-Ears testen können, wobei zwei davon richtig gut waren. Dazu gehörten natürlich die In-Ears von Bose und einem gleichwertigen Modell von Sony. Die Höhen und Tiefen sind, man möchte schon fast sagen, perfekt aufeinander abgestimmt. Dazu gibt es die passende Ladung an Bässen. Die Kombination aus allen Attributen ergibt einen vollen und präzisen Klang.

Wir können den In-Ears, ob jetzt mit oder ohne Mikrofon, eine klare Kaufempfehlung aussprechen, da hier ein erstklassiges Tragekomfort sowie ein Top-Sound geboten wird und das zu einem recht angenehmen Preis.

Wie oben schon erwähnt gibt es zwei Varianten: Die In-Ears ohne Mikrofon liegen derzeit bei 78 Euro (UVP des Herstellers) und wer ein komplettes Headset erwerben möchte muss dafür 98 Euro zahlen. Leider konnten wir auf Amazon kein günstigeres Angebot finden, da die In-Ears dort nicht angeboten werden. Allerdings kann man auf eBay des Öfteren ein Schnäppchen machen.

Weiterlesen

Copyright © 2018 appgefahren.de