Rezepte-Manager „Paprika“ mit Dark Mode für macOS & neuer Preisaktion Importiert Rezepte auch von Webseiten.

Importiert Rezepte auch von Webseiten.

Ihr habt eine Leidenschaft fürs Kochen entwickelt? Dann kennt ihr bestimmt den Rezepte-Manager Paprika (iOS/macOS), der aktuell nicht nur im Angebot ist, sondern auch aktualisiert wurde.

Weiterlesen

Paprika: Rezept-Manager für iPhone, iPad & Mac im Preis reduziert

Der Paprika Rezept-Manager richtet sich an alle Koch-Fans, die Rezepte digital verwalten möchten. Die reduzierten Preise sind bis Ende des Monats gültig.

Der tolle Rezepte-Manager Paprika kann aktuell für iPhone, iPad und Mac günstiger erworben werden. Das nur circa 10 MB große Programm sieht sich sowohl als Verwalter von eigenen Rezepten, die praktischerweise in eigenen Kategorien eingeordnet und mit Fotos, Zutaten und Zubereitungshinweisen versehen werden können, als auch als Einkaufsliste und Ideen-App, die über einen integrierten Browser direkt Rezepte von großen Koch- und Back-Plattformen wie chefkoch.de importieren kann.

Weiterlesen

Paprika: Rezept-Manager für iPhone, iPad & Mac im Preis reduziert

Mit Paprika gibt es gerade einen reduzierten Download für Koch-Fans.

Der tolle Rezepte-Manager Paprika kann aktuell für iPhone, iPad und Mac günstiger erworben werden. Das nur circa 4 MB große Programm sieht sich sowohl als Verwalter von eigenen Rezepten, die praktischerweise in eigenen Kategorien eingeordnet und mit Fotos, Zutaten und Zubereitungshinweisen versehen werden können, als auch als Einkaufsliste und Ideen-App, die über einen integrierten Browser direkt Rezepte von großen Koch- und Back-Plattformen wie chefkoch.de importieren kann.

Um alle Funktionen von Paprika hinreichend nutzen zu können, ist es zunächst notwendig, einen Account innerhalb der App einzurichten. Dafür ist nur eine beliebige E-Mail-Adresse sowie ein Passwort notwendig. In meinem Fall gab es nicht einmal eine Bestätigungs-E-Mail, in der ein Link angeklickt werden musste – alles funktionierte sofort und ohne Probleme.

Weiterlesen

Das Beste aus 2013: Mels Apps des Jahres

Wie in jedem Jahr nutzen wir die Auszeit des App Stores, um selbst zurück zu blicken und euch unsere persönlichen Favoriten des Jahres vorzustellen. Heute startet Mel mit den aus ihrer Sicht besten und praktischsten Apps für das iPhone und iPad.

Live TV (Universal-App, 99 Cent)
Bis vor einigen Monaten war ich vom Konzept der Zattoo-App komplett überzeugt, auch wenn ich mich nie für ein kostenpflichtiges Abo erwärmen konnte. Mit Live TV, einem meiner Ansicht aufgeräumter und moderner daher kommenden Konkurrenten auf diesem Gebiet, hat sich diese Vorliebe dann geändert. Mit Live TV, das seit kurzem auch in einer Mac-Variante zu haben ist, können nicht nur viele öffentlich-rechtliche Fernsehsender im deutschsprachigen Raum kostenlos gestreamt werden, sondern auch gleichzeitig deren aktuellen Quoten angezeigt werden. Der Clou in Live TV: In den Einstellungen lassen sich auch eigene Streams einbinden – so kommt man in den Genuss, auch einige private Sender mehr oder weniger zuverlässig ansehen zu können. Auf meinem iPad ist diese gut gemachte App jedenfalls nicht mehr wegzudenken.

Weiterlesen

Paprika: Umfangreicher Rezepte-Manager mit großem Update und iOS 7-Layout

In der Weihnachtszeit wird traditionell mehr gebacken und gekocht als sonst – mit dem tollen Rezepte-Manager Paprika geht die Arbeit in der Küche noch besser von der Hand.

Wer Paprika, eine als iPhone-Version (App Store-Link) und in einer iPad-Variante (App Store-Link) erhältliche App, die jeweils mit 4,49 Euro im deutschen App Store bezahlt werden muss, schon kennt, wird sicher keine andere Rezepte-Manager-App mehr benötigen. Seit kurzem steht die beliebte und durchweg mit 5 Sternen im Store bewertete Applikation nun in einer geupdateten Version bereit.

Das nur 2,9 MB große Programm sieht sich sowohl als Verwalter von eigenen Rezepten, die praktischerweise in eigenen Kategorien eingeordnet und mit Fotos, Zutaten und Zubereitungshinweisen versehen werden können, als auch als Einkaufsliste und Ideen-App, die über einen integrierten Browser direkt Rezepte von großen Koch- und Back-Plattformen wie chefkoch.de importieren kann.

Weiterlesen

Paprika: Umfangreiche Rezeptsammlung mit Import- und iCloud-Funktionen

In vielen Haushalten dürfte ein handgeschriebenes Rezeptbuch mit traditionellen Zusammenstellungen aus Muttis Küche im Schrank stehen.

Wer es aber gerne etwas moderner mag, und zudem oft auf Rezepte aus Internetportalen zurückgreift, sollte sich einmal genauer mit der App Paprika beschäftigen, einem Rezept-Manager, der viele nützliche Funktionen vereint und mit arbeitserleichternden Optionen daher kommt. Erhältlich ist Paprika in einer Variante für den Mac (Mac Store-Link), die für 17,99 Euro geladen werden kann, als auch für iOS-Devices für das iPhone (App Store-Link) und das iPad (App Store-Link), die jeweils mit 4,49 Euro zu Buche schlagen.

Sicherlich sind diese Anschaffungskosten nicht gerade gering, und so fragt man sich berechtigterweise, wo hier Vorteile gegenüber anderen Rezept-Apps bestehen. Zunächst einmal sollte man betonen, dass es sich bei Paprika um einen Rezept-Manager handelt, der mit eigenen Lieblingsgerichten gefüllt werden soll. Wer hingegen eine umfangreiche Rezeptsammlung mit Zubereitungshilfen sucht, sollte sich beliebte Applikationen wie Rezepte oder Das Foto-Kochbuch ansehen.

Weiterlesen

Copyright © 2018 appgefahren.de