Logitech Pop Smart Button mit HomeKit-Support: Nicht ganz zu Ende gedacht

Im Mai vorgestellt, seit vergangener Woche im Handel und seit dem Wochenende bei mir Zuhause im Einsatz: Der Logitech Pop Smart Button.

Logitech Pop

Mit dem Lampen von Philips Hue und Nanoleaf sowie Eve-Steckdosen von Elgato habe ich mittlerweile einige HomeKit-kompatible Produkte, die ich gerne ganz klassisch mit einem Schalter steuern würde. Zumindest bei den Hue-Lampen gibt es ja schon seit jeher entsprechende Möglichkeiten, bei anderen HomeKit-Produkten war man bisher aber über Umwege oder eben das iPhone oder iPad angewiesen. Mit dem Logitech Pop Smart Button gibt es nun einen ersten Schalter auf dem deutschsprachigen Markt.


Ganz günstig ist die Sache leider nicht: Der Logitech Pop Smart Button kann aktuell exklusiv im Apple Online Store für 89,95 Euro bestellt werden, neben der notwendigen Bridge ist nur ein einzelner Schalter im Lieferumgang enthalten. Damit liegt man in etwa auf dem Preisniveau des Vorgängers, hier hat man für knapp 130 Euro die Bridge mit zwei Schaltern bekommen. Die gute Nachricht gleich vorweg: Die Schalter der ersten Generation sind ohne Einschränkungen kompatibel mit der neuen Bridge.

Ein Schalter nur in einer App: Entweder Logitech Pop oder Apple Home

Ganz so einfach ist die Einrichtung allerdings nicht: Zunächst einmal muss die Pop-App geladen werden, in der man ohne eine Anmeldung nicht weit kommt. Danach wird die neue Bridge zunächst innerhalb der Anwendung mit dem hauseigenen WLAN gekoppelt, bevor man sie dann in der Home-App von Apple mit dem bekannten Zahlen-Code hinzufügen kann. Aber was ist mit den Schaltern? Diese müssen zunächst in der Pop-App hinzugefügt werden, bevor man sie dann in die Home-App übertragen kann. Wirklich intuitiv gestaltet ist das nicht. Zudem gilt: Entweder ist ein Schalter in der App von Logitech oder in HomeKit. Beides gleichzeitig ist nicht möglich.

‎Logitech POP
‎Logitech POP
Entwickler: Logitech Inc.
Preis: Kostenlos

Das hat einige Auswirkungen: Zunächst einmal kann ein Schalter dann ausschließlich mit HomeKit verwendet werden, nicht aber mit anderen von Logitech unterstützten Systemen, beispielsweise Sonos oder Harmony. Zudem sind die Möglichkeiten in HomeKit deutlich eingeschränkter: Auf eine der drei möglichen Gesten kann lediglich eine einzelne Aktion gelegt werden. Um beispielsweise das Licht zu steuern, sind gleich zwei Gesten nötig – ein Anschalten und Ausschalten oder Wechseln zwischen verschiedenen Szenen über eine Geste ist nicht möglich.

Logitech Pop Smart Button HomeKit App

Abgesehen von diesen Einschränkungen funktioniert der Logitech Pop Smart Button aber denkbar einfach: Hat man einmal das entsprechende Menü in der Home-App gefunden, kann man für die drei Gesten kurzer, doppelter und langer Fingertipp ganz einfach eine oder mehrere Szenen und Geräte mit den gewünschten Einstellungen auswählen. Die Reaktionszeit beim Einschalten von Hue-Lampen liegt bei rund einer Sekunde und damit im vertretbaren Rahmen.

Es ist nicht ausgeschlossen, dass der Logitech Pop Smart Button in Zukunft noch dazu lernen wird. So dürfte es beispielsweise bei Elgato nur eine Frage der Zeit sein, bis der Schalter in die Eve-App integriert wird. Möglicherweise wird man auf diese Weise mit Bedingungen arbeiten können, um beispielsweise zu einer ausgewählten Tageszeit eine bestimmte Szene aktivieren zu können.

Logitech Pop Smart Button punktet mit langer Batterielaufzeit

Noch einmal lobend erwähnen möchten wir das Design der Schalter: Die rund sechs Zentimeter großen, quadratischen Buttons sind in verschiedenen Farben erhältlich und lassen sich mit einem kleinen Klebepad an fast allen Oberflächen befestigen, egal ob an Fliesen, Tapeten oder direkt an Möbeln. Mit einer Batterielaufzeit von mehreren Jahren ist man ebenfalls gut bedient, zumal man die beiden integrierten Knopfzellen problemlos selbst wechseln kann.

Und dann wäre da ja noch die Sache mit der Bridge. Im Fall von Logitech Pop Smart Button finde ich das gar nicht mal so verkehrt, denn nur so kann man Schalter der ersten Generation nutzen, zudem ist die Reichweite deutlich höher als bei Bluetooth, das wohl sonst zum Einsatz gekommen wäre. Immerhin muss die Bridge nicht direkt an den Router gesteckt werden, die Verbindung wird per WLAN hergestellt.

Zusätzliche Schalter für Logitech Pop in vier Farben

Am Ende muss man sagen, dass Logitech den Ball mit der HomeKit-Unterstützung klug in Richtung Apple gespielt hat. Nun ist Cupertino am Zug und muss dem Pop-Schalter im HomeKit-Umfeld mehr Möglichkeiten bieten, als es aktuell der Fall ist. Insbesondere die Belegung einer Geste mit einer An/Aus-Aktion oder dem Durchschalten verschiedener Szenen wären mir persönlich sehr wichtig.

Logitech POP Home Switch Button, Zusatzschalter für Smart Home Geräte, Ersetzt bis zu 3 anpassbare...
Logitech POP Home Switch Button, Zusatzschalter für Smart Home Geräte, Ersetzt bis zu 3 anpassbare...
Musik: Greifen Sie in Sonos schnell auf Ihre bevorzugten Playlisten und Radiosender zu
19,95 EUR

[wp-review]

Anzeige

Kommentare 6 Antworten

  1. Ist es denn möglich den einten Schalter via HomeKit zu integrieren und den einten über die Pop App?
    Mir fehlt lediglich bei der POP App die Funktion das Zeitbasierte schalten, zb. möchte ich in der Nacht am 2 nicht die volle Helligkeit sonder nur gedimmt… klar kann ich dazu zwei mal Tippen verwenden doch ist so wieder etwas mehr verbaut…

    1. Ja, das geht. Nur die zeitgesteuerte Geschichte wird sich aktuell mit HomeKit noch nicht umsetzen lassen, befürchte ich. Ich hoffe hier darauf, dass die Leute von Elgato eine entsprechende Option in Eve integrieren werden.

  2. Hi, ich habe mir auch das Starterset mit HomeKit Unterstützung gekauft und kann eurem Bericht nur zustimmen. Gerade die Sonos Steuerung vermisse ich bei der HomeKit Version schmerzlich. Deshalb benutze ich sie auch zur Zeit ohne HomeKit.
    Allerdings habe ich noch zwei Fragen, die ihr hoffentlich beantworten könnt.
    1. Sind die alten Schalter mit der neuen Bridge kompatibel zu HomeKit?
    2. Kann ich einen Schalter für die HomeKit Steuerung registrieren und den Rest über die Logitech App steuern (z.B für Sonos)?

    1. Die alten Schalter kannst du auch für HomeKit freischalten. Ebenso ist es möglich, einen Schalter mit HomeKit und den anderen über die Pop-App zu nutzen.

      1. Hallo Fabian. Ich überlege auch gerade mir die neue Bridge zu kaufen für meine 6 „alten“ Schalter, da du schreibst, dass sie mit der neuen HomeKit fähig werden. Wie ist allerdings „freischalten“ zu verstehen? Ist das in größerer Akt? Oder klappt das out-of-the Box? Danke dir schon mal!

  3. Ich würde mir auch noch eine Drehfunktion (z.B. für Lautstärkeregelung) für den Button wünschen. Dann wäre er perfekt für Sonos geeignet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de