Ticket to Ride: Nach Update mit Großbritannien-Landkarte und neuen Technologie-Karten

Mel Portrait
Mel 17. November 2017, 08:10 Uhr

Auch auf unseren iOS-Geräten zählt das tolle Brettspiel Ticket to Ride noch immer zum Standard-Repertoire. Nun gab es eine Aktualisierung mit neuen Inhalten.

Ticket to Ride Great Britain

Eines der tollsten digitalen Brettspiele, die sich auf iPhone und iPad absolvieren lassen, ist unserer Meinung nach immer noch das Eisenbahn-Strategiespiel Ticket to Ride (App Store-Link). Aktuell zum Preis von 6,99 Euro im App Store erhältlich, kann das 428 MB große Spiel auf allen Geräten installiert werden, die mindestens über iOS 6.0 oder neuer verfügen. Damit ist Ticket to Ride durchaus auch ein Kandidat für Besitzer älterer iDevices, die nicht auf die neueste iOS-Software updaten können.

Die Entwickler von Days of Wonder haben für ihr digitales Brettspiel nun eine weitere Erweiterung herausgegeben, die das Spiel auf Version 2.5.0 bringt und damit einhergehend auch gleich neue Inhalte integriert. So ist jetzt eine neue Landkarte des Vereinigten Königreichs vorhanden, außerdem wurden neue Technologie-Karten entwickelt, die nun erstmals Einzug gehalten haben.

16 Technologie-Karten zur Waggonverbesserung

Fans von Ticket to Ride können über dieses britische Erweiterungspaket, das zum Preis von 5,49 Euro im App Store zu haben ist, nun also nicht nur ein komplett neues Gebiet, nämlich Großbritannien, erkunden, sondern auch die erweiterte Technologie-Spielmechanik ausprobieren. Als zusätzliches strategisches Element sollen die Technologie-Karten dem Titel mehr Tiefe verleihen.

Die Erweiterung „Ticket to Ride: United Kingdom“ enthält spezielle Regeln für Lokomotiven sowie 16 neue Technologiekarten zur Waggonverbesserung. Mit diesen Karten können Spieler in England Technologien entwickeln und Routen mit mehr als zwei Waggons erstellen. Beispiele hierfür sind Konzessions-, mechanische Stoker- und Propellerkarten für die Inanspruchnahme neuer Linien (einschließlich Fähren), Dampfkesselisolierungs-, Dampfturbinen- und Doppeltraktionskarten für zusätzliche Punkte und das „Right of Way“, mit dem Spieler bestehende Routen für sich beanspruchen können.

Das Update, mit dem die Grossbritannien-Erweiterung für Ticket to Ride integriert worden ist, lässt sich ab sofort kostenlos auf iPhones und iPads herunterladen und wurde gleichzeitig auch für andere Plattformen wie Android, Amazon und Steam veröffentlicht.

Ticket to Ride
Entwickler: Asmodee Digital
Preis: 9,99 €*

Teilen

Kommentare19 Antworten

  1. Ella Kinkley sagt:

    Schöne Sache. Aber wieso wird mir seit iOS 11 unter anderem das Spiel als kostenpflichtig angezeigt? Ich weiß, dass ich es schon mal gekauft hatte. 🤔

    • Freddy sagt:

      Wenn du es mal gekauft hattest, sollte eigentlich die Wolke zu sehen sein. Aber wenn du dir sicher bist, dass du es gekauft hast, kannst du auf Kaufen klicken, dann kommt die Meldung „Artikel schonmal gekauft, kannst ihn kostenlos erneut laden“.

    • Thraciel sagt:

      Du wirst so wie ich die alte Version gekauft haben die sich unter iOS 11 nichtmal mehr starten lässt. Ich hab die noch drauf, die neue Version kostet 6,99€ bei mir – das nenne ich mal dreist.

      • Ella Kinkley sagt:

        Richtig! Ich bin also nicht die Einzige der es so geht. Das betrifft nämlich mehrere Apps, die ich unter iOS 10 und kleiner gekauft habe und nun angeblich neu kaufen muss seit iOS 11. Zumal es ja auch keine Möglichkeit mehr gibt (zumindest finde ich sie nicht), meine bereits erworbenen Apps zu kontrollieren.

        • KaM! sagt:

          Ja so ist es aber den meisten Leuten interessiert es einfach nicht das mit Apps den Leuten das Geld aus den Taschen gezogen wird aber Hauptsache hier immer schön Werbung machen aber nie auf die negativen Aspekte eingehen.

    • cincinna sagt:

      Genau, du hast noch die „alte“ Version gekauft. Ich hab die auch und sehe es nicht ein, Geld für ne neue Version zu bezahlen. Das ist einer der Gründe, weshalb ich mit allen Geräten noch auf iOS 10 bin (und bleiben werde). Also nicht unbedingt TTR, aber viele andere Apps.

    • UncleP77 sagt:

      @alle: Ihr habt die iphone-only Variante gekauft, die war immer für max 1,09 erhältlich, lange auch umsonst. Für de gibt’s keine Zusätzmaps mehr. Die alte ipad-Version, die teurer war, wurde kostenlos zur Universal-app hochgegraded. Finde ich nachvollziehbar, dass der Publisher Euch die ipad-Version nicht schenkt.

  2. Ella Kinkley sagt:

    Ja leider nicht 🤔

  3. Thraciel sagt:

    Ich bekomme kein Update, bei mir lässt sich die App dadurch nicht mehr starten?

  4. Shosh sagt:

    Kann man das auch mit jemanden zusammen spielen (ich meine damit auf einem Gerät z.B. auf dem iPad) oder ist das ein reines 1 Personenspiel?

  5. KaM! sagt:

    Ja so ist es aber den meisten Leuten interessiert es einfach nicht das mit Apps den Leuten das Geld aus den Taschen gezogen wird aber Hauptsache hier immer schön Werbung machen aber nie auf die negativen Aspekte eingehen.

    • UncleP77 sagt:

      @KaM! Du hast damals die iphone-Version des Spiels für max 1,09€ gekauft. Und jetzt erwartest du, dass du ein kostenloses upgrade zur ipad Veraion erhältst. Und am Besten noch die zusätzliches maps umsonst, oder?

      • KaM! sagt:

        Wer redet denn von iPad. Hier wird vom iPhone gesprochen. Wer lesen kann…

        • schlupp sagt:

          Kannst du auch Mal was anderes machen als meckern?

        • UncleP77 sagt:

          So, nochmal zum Mitschreiben: hier geht’s nirgends nur um die iphone oder ipad-Version, sondern um die ios-Version. Es gibt zwei Versionen im appstore: die alte iphone-only, die immer für max 0,99 oder 1,09 € angeboten wurde (aber ganz lange umsonst) und die alte ipad-Version, die immer schon teurer war und dann auf eine universal-app upgegraded wurde. Für die alte iphone-Version gab es immer nur das klassische Brett und die Europa-Version und niemals andere – und darum geht’s in diesem Artikel: die UK-Variante, die halt nur für die universal app veröffentlicht wurde.

          Ein anderes Thema ist, dass die alte iphone-Variante nur mit 32Bit läuft und das nicht mehr von ios 11 unterstützt wird. Das gilt leider für einige apps und ist mE eher Apple anzukreiden. Deshalb werde ich vorerst auch nicht upgraden, um weiterhin bspw. Stone Age auf dem ipad spielen zu können. Und mit jeder neuen ios-Version wird mein ipad gefühlt langsamer und ich bin gezwungen, irgendwann ein neues zu kaufen.

  6. Ella Kinkley sagt:

    Ich find das halt echt bedauerlich, weil ich es nicht einsehe da nochmal Geld einzubuttern. Ich hab unter meinem Apple-ID genug Geld investiert in Apps und Co und finde es nicht gerechtfertigt da nun nochmal reinzupusten.

    Wie dem auch sei, hab ich mich mit dem Problem mal direkt an den Apple Support gewendet. Auf die Antwort bin ich ja gespannt.

Kommentar schreiben