Type Nine: T9-Tastatur bekommt deutsches Wörterbuch

Die wirklich toll gemachte Tastatur-App Type Nine hat ein sehr tolles Update erhalten.

Type NineErinnert ihr euch noch an die Vorstellung von Type Nine (App Store-Link)? Im November 2014 haben wir erstmals über die Tastatur-App für iPhone und iPad erinnert, die ein T9-Layout für iOS ermöglicht hat. T9, was? Die Technik stammt noch aus Zeiten der Mobiltelefone mit Ziffernblock. Die jüngeren appgefahren-Leser werden sich daran wohl kaum noch erinnern können, aber fragt doch mal bei euren Eltern oder älteren Geschwistern.


Der große Vorteil der T9-Technik? Es gibt nicht 26, sondern nur neun Tasten. In Type Nine sind die Buchstaben also viel größer, was zum Beispiel im Winter mit Handschuhen sehr praktisch ist. Wie es sich für eine T9-Tastatur gehört, sind auch in Type Nine jeder Taste drei oder vier Buchstaben zugeordnet. Man drückt die Taste nur ein einziges Mal, das Wörterbuch setzt danach automatisch das gewünschte Wort zusammen.

Für deutsches Wörterbuch ist kein voller Zugriff notwendig

In Type Nine funktionierte das bisher nur auf Englisch, Spanisch und Schwedisch. Mit einem heute veröffentlichten Update ist neben vielen weiteren Sprachen auch Deutsch verfügbar. Der einzige Nachteil der ganzen Sache: Zur Nutzung der Sprachpakete muss man den vollen Zugriff erlauben, was ja nicht für alle Nutzer in Frage kommt. Allerdings: Wenn man das Sprachpaket heruntergeladen hat, kann man den vollen Zugriff wieder deaktivieren – also ist aus dieser Sicht alles in Butter.

Dafür verfügt Type Nine über einige coole Extras. Man kann nicht nur mehrere Sprachen gleichzeitig aktivieren und nach Priorität sortieren, sondern auch ganze Wörter auf einmal löschen, dazu wischt man einfach mit dem Finger nach oben über die Löschen-Taste. Die wichtigsten Satz- und Sonderzeichen sind genau wie viele Emojis ohne einen Wechsel der Tastatur erreichbar.

Außerdem kann man Type Nine den Cursor steuern. Wer im Text nach vorne oder hinten will, schiebt einfach den Finger von rechts nach links über die Taste 0. Praktisch für Nutzer eines großen iPhone 6 Plus: Die Tastatur unterstützt einen Einhand-Modus. Von uns gibt es daher für das 1,99 Euro teure Gesamtpaket einen glasklaren Daumen nach oben.

Anzeige

Kommentare 23 Antworten

  1. Kann ich voll und ganz zustimmen! Jedoch muss der Vollzugriff nur für das Herunterladen des Sprachpakets gewährt werden und kann danach wieder deaktiviert werden was die volle Funktionsfähigkeit der App in keinster Weise einschränkt… Kaufempfehlung!

      1. Vorsicht! Diesen Trick kann man nur beim ersten Mal anwenden. Wenn dann wegen Update (z.B. Sprachpaket wegen Update automatisch gelöscht wurde und man es wieder neu herunterladen muss … und dass Updates nötig werden oder Sprachpaket vermutlich im Temp-Verzeichnis ist und somit nicht im Wiederherstellungsbackup ist, ist relativ sicher …) der Vollzugriff kurzzeitig wieder aktiviert, dann werden alle eingegebenen Daten, die man ohne Internetzugriff eingegeben hatte, nachträglich geschickt!

        (Statement: Ich bin stark verwundert, dass Fabian dies nicht wusste. So kann man sich irren …)

        1. Ich kann meine (mittlerweile oben im Artikel angepassten) Aussagen nur auf die Informationen des Entwicklers beziehen:

          „About full access I am very sad Apple didn’t make it possible for me to do language download without enabling it even though they I wrote them about a way to make it possible technically. Instead I did the next best thing and made it possible to disable full access right after the download finished. That way I hope users will see I care about their privacy.“

          1. Sehr objektiv! Apple sagt wie etwas sein wird und gibt vor wie etwas sein muss (objektiv!). Es spielt keine Rolle, ob der Entwickler behauptet etwas anderes zu tun (subjektiv!). Man muss ihm dann (notgedrungen) vertrauen. Aber dass er dies dennoch ausnutzen könnte, diese Möglichkeit besteht dennoch trotz seiner Aussage. Ich habe NICHT gesagt, dass er lügt, ABER den Trick kann man NUR EIN MAL anwenden um sicher zu gehen.

            Deshalb warne ich davor, weil manche Leute irgendwelchen Aussagen natürlich nicht sofort vertrauen und dann von diesem blöden möglichen Verhalten beim zweiten Aktivieren des Vollzugriffs überrascht werden könnten. Dies wurde sogar in der Keynote gesagt, oder verstehst du nicht genug Englisch?

          2. Wäre allerdings besser gewesen, wenn Du von Anfang an gesagt hättest, dass die Informationen geschickt werden KÖNNTEN 😉 Denn du hast mit „dann werden alle eingegebenen Daten, die man ohne Internetzugriff eingegebenen hatte, nachträglich geschickt“ und Fabian’s Antwort hat sich darauf bezogen. Alles andere ist Theorie und da würde ich dem Entwickler schon trauen, da er es ja möglich gemacht hat den vollzugriff zu deaktivieren. Dass man für ein neues sprachpaket den vollzugriff nochmal aktivieren muss, dafür kann er ja nichts.
            Manchmal bisschen Vertrauen haben 😉 aber in einem Punkt muss ich dir schon Recht geben, bisschen misstrauisch darf (muss) man ja sein, sonst landen die eigenen Daten sonstwo

          3. Das stimmt auch nicht. Ich hätte hinzufügen sollen „falls die Tastatur die Tastatureingaben zum Server des Entwicklers schickt“, damit kein Missverständnis auftritt. „Könnte“ wäre auch falsch, weil wenn die App nichts Eingegebenes schickt, bräuchte man keinen Trick. Der Trick ist nur unter der Voraussetzung, dass die Tastatur sonst im Normalfall die Eingaben schicken würde, nötig und dann würden die alten Eingaben, die vor dem 2. Aktivieren des Vollzugriffes getätigt wurden, bei 2. Aktivierung auf jeden Fall geschickt. Eine Bestätigung vom Entwickler ist weiter unten (Englisch! Nicht die von Google oft schlecht geleistete Übersetzung.).
            Es geht nur um die Anwender, die sicher gehen wollen, aber sich in iOS-Entwicklung wie Fabian nicht auskennen. 🙂

      1. In dem Tutorial wenn du die App startest kannst du sprachPakete herunterladen. Danach in der Tastatur zwischen den einzelnen sprachen switchen.

  2. Sehr gut. Leider hab ich mich jetzt schon so sehr an die ios8 Tastatur gewöhnt dass ich wieder umlernen muss. Und leider sind die Tasten die keine Buchstaben machen leider anders angeordnet als beim smartkeyboard pro unter Android. Das hab ich wirklich geliebt

  3. Hi. I hope it’s ok i reply here in english.
    I’m the developer of Type Nine, and I’d like to give a proper answer on issues regarding Full Access.

    Full Access is required from Apple to let the keyboard do any kind of communication with the outside world. This ensures users of custom keyboards that even though the keyboard can save information that is typed with it, it won’t be able to send it anywhere.

    I read the comment by OO and he is absolutely correct that theoretically if full access is enabled after having used the keyboard, it would be possible to send what had been typed with the keyboard (if the keyboard stored that somewhere while being used).

    Now Type Nine doesn’t store anything else but the words, and a count of how many times they have been used. This of course is only something you can take my word for, so i encourage anyone with a jailbroken device to look inside the Type Nine keyboard and confirm that there are no encrypted files containing potential privacy threats, and that the dictionaries contain only isolated words and their frequencies.

    Unfortunately i have no way to allow language download without requesting full access, even though i have asked Apple to make it possible.
    A way they could have made it possible was to make a shared folder between the main app and the keyboard where they keyboard only had read access. In that way the main app could download the dictionary, put it in the read only folder, and then the keyboard could proceed to copy the dictionary from the read only folder. Problem fixed.

    To be fair i did have one other possibility of including all languages directly in the keyboard, but that would mean the app would be a 215mb download with the current languages, and even more when i get to add more languages. Of course this was a way out, but i have already received questions from users if i could make the app smaller than it is now (25mb zipped, and 40mb unzipped).

    Hope that gives you the proper knowledge when choosing if you’d like to use Type Nine.

    Thanks.
    Rasmus.

    1. Thank you for your comment. I believe that you don’t want to harm anyone & you surely take care of privacy.

      Possible workaround, if possible InApp-purchases do not require full access of the keyboard: set additional language packs as free purchases (& in the description you can promise that this language packs will never cost anything).

      (Hopefully my English is good enough …)

  4. Endlich ist sie wieder da, die Einhandtastatur aus den ersten Handies 🙂
    …einfach viel praktischer in Alltag.
    Ohne Euch hätte ich sie nie gefunden. Vielen lieben Dank @>–>–
    Etwas noch für die Datenschützer: ganz ehrlich, kann Type Nine doch auch nichts sammeln, was nicht schon Andere sammeln, angefangen bei den Netzanbietern 😉
    Eine Frage zur Nutzung: wo bitte finde ich die Funktion für Großbuchstaben innerhalb eines Satzes?
    Vielen lieben Dank @ll

    1. Einfach die enter taste am Ende des geschriebenen Wortes nach oben wischen und dann wird das Wort vorne gross geschrieben, mit einem zweiten wischen selbiger taste werden alle Buchstaben GROSS geschrieben.

    1. Hier ist eine Übersetzung mit Google Translate getan, ich hoffe, es ist lesbar;)

      Hallo. Ich hoffe, es ist in Ordnung, ich antworte bitte in Englisch.
      Ich bin der Entwickler Type Nine, und ich möchte eine richtige Antwort auf Fragen im Zusammenhang mit Vollzugriff zu geben.

      Full Access wird von Apple benötigt die Tastatur zu tun, jede Art von Kommunikation mit der Außenwelt zu lassen. Dies stellt sicher, Benutzern von kundenspezifischen Tastaturen, auch wenn die Tastatur können Informationen, die er eingegeben wurde zu retten, wird es nicht in der Lage, es überall senden.

      Ich den Kommentar von OO zu lesen, und er absolut richtig, dass theoretisch, wenn Vollzugriff ist nach der Verwendung der Tastatur aktiviert ist, wäre es möglich, zu senden, was war mit der Tastatur eingegeben wurde (wenn die Tastatur gespeichert, dass irgendwo während der Verwendung aus) ist.

      Jetzt Type Nine nichts anderes, als die Worte, und zählen, wie oft sie verwendet wurden, zu speichern. Das ist natürlich nur etwas, das Sie mich beim Wort nehmen, so dass ich zu ermutigen jedermann mit einem jailbroken Gerät im Inneren der Tastatur Typ Neun aussehen und bestätigen, dass es keine verschlüsselten Dateien mit potenziellen Bedrohungen der Privatsphäre, und dass die Wörterbücher enthalten nur einzelne Wörter und ihre Frequenzen.

      Leider habe ich keine Möglichkeit, die Sprache herunterladen, ohne zuvor eine vollständige Zugang zu ermöglichen, auch wenn ich von Apple aufgefordert es möglich zu machen.
      Eine Art, wie sie es gemacht haben konnte, war, einen freigegebenen Ordner zwischen dem Haupt App und der Tastatur in dem sie Tastatur hatte nur Lesezugriff zu machen. Auf diese Weise könnte die wichtigsten app das Wörterbuch downloaden, steckte es in dem Nur-Lese-Ordner, und dann könnte die Tastatur gehen, um das Wörterbuch aus dem Nur-Lese-Ordner zu kopieren. Problem behoben.

      Fairerweise hatte ich eine andere Möglichkeit der Aufnahme in allen Sprachen direkt in der Tastatur, aber das würde bedeuten, die App wäre eine 215MB Download mit den aktuellen Sprachen und noch mehr, wenn ich zu, um weitere Sprachen hinzufügen. Natürlich war dies ein Weg aus, aber ich habe schon Fragen erhalten von Benutzern, wenn ich könnte die App kleiner machen, als es jetzt (25mb Reißverschluss und 40mb entpackten).

      Ich hoffe, dass Ihnen die richtigen Wissen bei der Auswahl, wenn Sie möchten, um Typ Neun verwenden würde.

      Danke.
      Rasmus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2022 appgefahren.de