Wheel & Deal: Arcade-Auto-Shooter im Retro-Stil mit kurzweiligem Gameplay

Retro-Games scheinen sich immer noch großer Beliebtheit im App Store zu erfreuen. Auch Wheel & Deal gehört ansatzweise in diese Kategorie.

Wheel and Deal 1 Wheel and Deal 2 Wheel and Deal 3 Wheel and Deal 4

Beim ersten Öffnen des gerade frisch heruntergeladenen Wheel & Deal (App Store-Link) musste ich unweigerlich an den 80er Jahre-Charme von Miami Vice denken. Auch Wheel & Deal kommt in einem ähnlichen Farbschema und vergleichbarer Hintergrundmusik daher. Das 47,1 MB große Spiel in englischer Sprache lässt sich auf alle iPhones, iPod Touch und iPads laden, die mindestens iOS 6.0 installiert haben. Für Wheel & Deal wird dafür einmalig ein Kaufpreis von 1,99 Euro fällig – In-App-Käufe oder Werbebanner hat das Spiel glücklicherweise nicht vorzuweisen.


Der Entwickler von Wheel & Deal, Juha Pennanen, beschreibt seinen am gestrigen 21. Januar im deutschen App Store erschienenen Titel als „rasanten Arcade-Shooter mit Lasern, Weltraum und weiteren Kleinigkeiten“. Ausgestattet mit einem Hover-Fahrzeug samt integrierter Dauerfeuer-Waffe muss man sich auf einem Spielfeld gegen fiese Gegner beweisen und versuchen, möglichst lange am Leben zu bleiben.

Bewegt wird das eigene Fahrzeug über eine simple Zwei-Button-Steuerung, mit der sich das Fahrzeug nach links oder rechts steuern lässt. Auf diese Weise heißt es, möglichst Abstand zu den Feinden in Form von Polizeiautos, massiven Lkws und anderen Objekten zu halten, um eine Kollision zu verhindern – aber gleichzeitig auch, die Gegner mit der eigenen Waffe empfindlich zu treffen und sie damit zu eliminieren. Denn: Je länger man sich Zeit lässt, desto mehr Gegner erscheinen auf dem Spielfeld. Hat man selbst zu viele Treffer hinnehmen müssen, ist die Partie beendet.

Kleine Fahrzeug-Upgrades und Game Center-Anbindung inklusive

Um das Gameplay ansprechender zu gestalten, gibt es in Wheel & Deal kleine Upgrades, darunter Waffen-Verbesserungen oder Health-Kits, für das eigene Hover-Fahrzeug. Aber Vorsicht: Einige der Gegner hinterlassen nach ihrem Ableben auch gemeine Objekte, die man besser nicht einsammeln sollte.

Mit dem durch den Abschuss der Feinde eingenommenen Geld lässt sich abschließend in einem kleinen In-Game-Store ein verbessertes Fahrzeug erstehen. Allerdings sind die Preise dafür relativ hoch, so dass es einige Partien braucht, bis man auf dem Automarkt zuschlagen kann. Eine Anbindung an das Game Center von Apple sorgt zusätzlich für Motivation, denn dort lassen sich Highscore-Listen für die Spieler, die im Game am meisten Geld eingenommen haben, einsehen. Ein Must-Have ist Wheel & Deal deswegen trotzdem nicht – aber Fans von Arcade- oder Retro-Spielen könnten durchaus Gefallen an diesem Titel finden.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de