Umfrage zu iPhone-Kamera: Welche Reflexionen?

34 Kommentare zu Umfrage zu iPhone-Kamera: Welche Reflexionen?

Vor rund einer Woche hat die Presse das neue iPhone mal wieder in der Luft zerrissen. Diesmal hagelte es Kritik an der Kamera.

Der Vorwurf: Fotografiert man eine helle Lichtquelle, können genau dort lila Reflexionen entstehen. Apple hat sich dem Problem angenommen und eine eigene Support-Seite für das Problem eingerichtet, das eigentlich gar kein Problem ist. Alles ganz normal, sagt Apple – aber was sagen die Nutzer?

Das Urteil: Eindeutig. 53 Prozent der Nutzer ist der Effekt noch gar nicht aufgefallen. „Ohne die Meldung wäre es mir nicht aufgefallen. Die dazu nötige Motivwahl ist aber eh nicht besonders schön“, schreit beispielsweise Unijam2. 30 Prozent der Nutzer geben sogar an, dass sie gar keine lila Reflexionen feststellen konnten – nur 17 Prozent der appgefahren-Leser ist das Phänomen bisher aufgefallen.

Letztlich können wir nur festhalten: Selbst mit professionellen Spiegelreflex-Kameras, die über deutlich bessere Objektive und Linsen verfügen, kämpfen mit entsprechenden Reflexionen. Es ist mal wieder eine Geschichte, in der die Presse ein gefundenes Fressen sieht – schließlich dürften die Klickzahlen in kritischen Apple-Berichten nicht zu knapp ausfallen, insbesondere auf den großen Nachrichten-Seiten.

Und wer den Effekt noch immer nicht reproduzieren konnte, findet entsprechendes Bildmaterial bei den Kollegen von Gizmodo.

Kommentare 34 Antworten

  1. Mir ist es zunächst nicht aufgefallen. Allerdings habe ich in den letzten Tagen immer häufiger sonnig fotografiert…genau dann wird es schon sehr auffällig. Mit meinem 4s hatte ich diesen Lila Stich definitiv nicht!

  2. Sogar bei meiner professionellen Nikon DSLR sieht man einen Lichtsaum wenn ich direkt eine künstliche Lichtquelle fotografiere. Fotos vom iPhone 5 sind in der Regel der Maßstab unter den Smartphone – Kameras. Und Nokias 42 MP Kamera kann sich auch nicht mit den Ergebnissen des 5er Iphones messen. Das ist ein reiner Marketinggag. So viel Pixel auf so einem kleinen Sensor ist maßlos übertrieben. Sowas kann man bei Vollformat bzw Mittelformat-Kameras verwenden, aber nicht in Handys. Da sucht mal wieder jemand das Haar in der Suppe..

  3. Letzte Woche Habe ich aufgrund der Umfrage 3 Bilder in verschiedenen Blickwinkeln gegen die Sonne gemacht. Dabei konnte ich auf keinem der Bilder die von anderen beschriebenen Refektionsverfärbungen erkennen. Mein schwarzes iPhone war im Übrigen auch nicht verkratzt 😉 Ansonsten ziehe ich Montagsgeräte eigentlich wie ein Magnet an, aber mein iPhone 5 ist bisher tadellos in Ordnung.

  4. Typisch……ich Sage nur: Scheiß Presse!

    Aber davon ab: mir ist’s noch nicht aufgefallen. Und wer Weltklasse Fotos machen will, der nimmt nicht das Handy sondern kauft sich ne spiegelreflex.

  5. Der Effekt stört nur, wenn die Sonne diadonal auf die Linse scheint. Ich habe es mit dem 4s auch ausprobiert und siehe da, auch auf dem 4s ist der Lila Stich zu erkennen!
    Aber ich frage mich, wen das stört…

  6. Wenn ich nur dies Problem hätte wär ich froh, ich darf morgen erstmal in den Shop, mein Samstag erhaltenes 5er umtauschen, hat 2 Kratzer am Gehäuse 🙁
    Sry, für den off-topic, ich musste das loswerden 😉

    1. Was sollen alle professionellen Fotografen sagen, deren Kameras durchaus sich für das Geld einer Kamera sich viele iPhone 5 kaufen könnten? „Eyh, die Käm war sooooo teuer, dass des net sain darf, eyh!“ oder was sollten sie sonst sagen?

    2. Scheiß Physik ich weiß die tut immer so weh. Kauf dir ein Amboss ( hab hier ein verkaufe für 5000€ ) Leg dich drunter und lass ihn fallen würdest du auch sagen „bei so einem Preis darf es nicht sein“?
      Also wenn die Sonne auf dem Bild zu sehen ist gibt es Probleme wenn nicht aber sie trotzdem direkt drauf scheint wuerde ich mit meiner Hand Schatten spenden hab ich seit jeher gemacht.

  7. Viel schlimmer ist das ios 6 Blitzproblem. Erst blitzt es, dann löst es aus. Ist reproduzierbar. Nur Kamera app Neustart hilft nur kurzfristig. Hard reset etwas länger. Taucht immer wieder auf. Auch bei bekannten. Und im Netz zu finden… Darüber berichtet komischerweise keine Newsseite… Apple Support will auch von „Serienfehler“ nix wissen…

  8. Endlich lese ich das auch mal von jemand Anderem! Ich habe auch das Problem das die Kamera erst nach dem Blitz auslöst! Kann darüber noch jemand berichten?

  9. Wird sicherlich mit iOS 6.01 behoben. Ist ja kein dauerhafter Hardware Fehler sondern eher nur ein Softwareseitiges Timing Problem. Easy.

    Ps: habe es auch Schon gehabt. Nach einem Neustart hat wieder alles Super geklappt. Wie gesagt – Software Bug.

  10. Kann beim besten Willen keinen Lila-Stich auf meinem iPhone 5 erzeugen, ganz egal wie ich es halte/drehe/bewege.
    Zum Thema Blitz: ich bin zwar nicht betroffen, könnte mir aber vorstellen, dass dieses Problem auch softwareseitig behoben werden kann. Somit sollte das nächste Update Abhilfe schaffen.

  11. Ich habe alle möglichen Fotos gegen die Sonne gemacht und es ist mir einfach nicht gelungen einen Lila Farbstich zu bekommen!!! Mist!!! 😉
    Auch funktioniert der Blitz tadellos!!!
    Ich kann beim besten Willen nicht meckern!!!
    Ich hab nen Weißes, somit geht auch keine Farbe ab, sollte ich die richtige Entscheidung, farbtechnisch, getroffen haben???
    Yesssssss!!!!

    Im Ernst, dieses „Telefon“ ist das geilste, das ich je hatte!!!

    1. Leg es mal 2 Minuten in die Mikrowelle, laß es danach aus dem 3. Stock auf die Straße fallen, schließ zum Schluß noch den Akku falsch an und schon ist es nicht mehr so toll. *Ironie-Einstellung deaktiviert. Ne im Ernst. Es ist ein rundum gelungenes Smartphone. Und ich sage das als neutraler, markenunabhäniger Gebrauchsgüter-Tester. Wenn man es in der Hand hält, merkt man den Fortschritt. Soll jetzt nicht polemisch klingen, aber die Technik des iPhone 4S in das 5 er zu bekommen und es auch noch dünner und leichter zu machen ist schon ein großer Wurf. Aber die Konkurrenz sucht natürlich nach Schwachstellen, die es momentan auch vielleicht gibt, aber wenn dann im Softwarebereich.

  12. Die Bilder bei Gizmodo sind nicht repräsentativ da nicht identisch weder Zeit noch Winkel zum licht noch Standort – schlichtweg schlechte Arbeit. Geräusche im Äther –
    eMet

  13. Wenn man bedenkt, dass diese „Lila Reflexion“ in Wirklichkeit keine Reflexion sein wird, sondern ein klassischer Abbildungsfehler eines Objektives ist, genannt Chromatische Abberation, wundert man sich doch stark über solcherlei Kritik aus der Presse.

    Ich an Apples Stelle würde auch nichts machen, zumal man einen solchen Abbildungsfehler nur bedingt nachträglich komplett rausrechnen kann.
    In der Fotografie tritt eine solche Verschiebung in der Brechung der Lichtfarben i.d.R. bei Objektiven mit großer Lichtstärke (oder miesen Objektiven^^) auf. Abhilfe schafft hier ein simples abblenden, verständlich dass das technisch beim Iphone nicht machbar ist.

    Man sollte sich nicht drüber aufregen. 🙂

    1. Genau so steht es auch in meinem Nikon-Handbuch. Es ist eben ein physikalischer Fehler den es bei fast allen Kameras gibt. Außer bei der Camera Obscura. Aber wer will die schon. 😉

      1. Letztere ist im Prinzip aber cool weil man sie selber bauen und somit ganze Räume zu Kameras umfunktionieren kann 😉 Ist ziemlich beeindruckend sowas.

        Pro Forma: Fehler ist objektiv-, sprich linsenseitig, die angeschlossene Kamera hat damit nichts zu tun. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de