Undersea: Geschicklichkeits-Game spielt in einer düsteren Unterwasserwelt

Mel Portrait
Mel 03. Januar 2018, 16:13 Uhr

Als Undersea vor etwa vier Wochen neu im App Store veröffentlicht wurde, ist die Neuerscheinung glatt an uns vorbei gegangen. Das soll sich mit diesem Artikel nun ändern.

Undersea

Freunde von Arcade- und Casual-Games dürften ihre Freude am kostenlos downloadbaren Undersea (App Store-Link) haben, das als Universal-App gleichermaßen auf iPhones und iPads genutzt werden kann. Für die Installation des 109 MB großen Spiels wird außerdem iOS 8.0 oder neuer benötigt. Auf eine deutsche Lokalisierung haben die Entwickler von Mamau bisher verzichtet, aufgrund des wenig textlastigen Interfaces jedoch lässt es sich auch ohne große Fremdsprachenkenntnisse spielen.

Die Beschreibung im deutschen App Store ist von Seiten der Macher eher minimalistisch kurz gehalten. „Rase durch die Tiefe und erlebe die atemberaubende Atmosphäre der Tiefsee“, heißt es dort. „Lass dich durch den pulsierenden Soundtrack, die stilvollen Grafiken und das herausfordernde Gameplay in neue Höhen katapultieren.“

Die Steuerung von Undersea ist unglaublich simpel: Der Spieler legt einfach seinen Finger auf das untere Drittel des Bildschirms und navigiert durch entsprechende Bewegungen auf dem Screen damit eine blau fluoreszierend leuchtende Qualle, die allerhand Gefahren in der Tiefsee ausgesetzt ist. So heißt es immer wieder, durch beleuchtete Tore zu schwimmen, roten beweglichen Feinden auszuweichen, und auf dem Weg auch blau schimmernde Kugeln einzusammeln. Diese heften sich dann wie ein Rattenschwanz an die Qualle an.

Weitere Figuren-Designs und jede Menge Missionen

Mit den so gewonnenen Kugeln, die wohl stilistisch Laich darstellen sollen, können im Spielverlauf weitere Quallenformen freigeschaltet werden. Dazu muss in der Tiefsee zunächst ein Ei während einer Partie eingesammelt werden, das dann mit gewonnenen Laichkugeln „gefüttert“ wird und zu einer neuen Quallenspezies heranwächst.

Für zusätzliche Abwechslung sorgen in Undersea einige Missionen, genauer gesagt genau 100 davon. Mit diesen können auch weitere Laichkugeln für die Quallenzüchtung hinzugewonnen werden. Darüber hinaus gibt es eine Anbindung an das Game Center von Apple, um Erfolge und Highscores mit Freunden und der Welt zu teilen.

Bedingt durch den kostenlosen Download des Spiels haben die Entwickler von Undersea zwischendurch kleine Werbeeinblendungen eingebaut. Diese lassen sich aber sofort wegklicken und stören nicht großartig. Möchte man die Macher trotzdem unterstützen, bietet sich der In-App-Kauf in Höhe von 2,29 Euro an, mit dem die Werbung dauerhaft entfernt wird. Kleiner Tipp noch am Rande: Für möglichst hohe Punktzahlen empfiehlt es sich, möglichst mittig durch die beleuchteten Tore zu fahren, dann werden entsprechende Bonuspunkte ausgeschüttet.

Undersea
Undersea
Entwickler: Mamau
Preis: Kostenlos+

Teilen

Kommentar schreiben