Update für Infinity Blade III: Neue Inhalte, Verbesserungen & Anpassungen

Infinity Blade III für iPhone und iPad liegt ab sofort in Version 1.1 zum Download bereit.

Infinity Blade III 4Das Grafik-Spektakel Infinity Blade III (App Store-Link) hat ein weiteres Update erhalten, das nicht nur neue Inhalte, sondern auch Verbesserungen und Anpassungen enthält. Ab sofort ist das Spiel sowohl mit iOS 6 als auch mit iOS 7 kompatibel und muss zur Zeit mit 5,99 Euro entlohnt werden.


Das Update hört auf den Namen „Soul Hunter“ und beinhaltet neue Missionen, Umgebungen und Gegner. Mit Isa und Siris reist man nun zur Sternwarte Metius, wo man auf neue Gegner und Waffen stoßen wird. Natürlich sind auch neue Items verfügbar, unter anderem magische Ringe, verschiedene Rüstungen, Schilder, Helme und natürlich auch Waffen.

Außerdem ist es nun möglich schon besuchte Orte erneut aufzusuchen, um noch mehr Erfahrungspunkte zu sammeln, passend zu Halloween gibt es sogar einen entsprechenden Helm für Isa und Siris. Des Weiteren haben die Entwickler Anpassungen vorgenommen, um das Spielerlebnis noch besser zu machen.

Weiterhin bestreitet man mit seinen beiden Helden Clashmob-Kämpfe. Mit verschiedenen Wischgesten über das Display kann man die meist riesigen Gegner mit seinen Waffen vernichten. Über das „Versteck“ können alle Spielmodi erreicht werden – neben den Einzeltests gibt es auch ein „Aegis Turnier“, in dem man um den besten Highscore kämpft. Des Weiteren stehen im Versteck Händler bereit, bei denen man Tränke oder Zaubersprüche kaufen kann.

Bei Infinity Blade gilt generell: Entweder man liebt das Spiel oder man kann damit einfach nichts anfangen. Die geschlossene Welt ist nichts für Jedermann – man rennt wirklich von Kampf zu Kampf und muss immer und immer wieder die Gegner mit Wischgesten zur Strecke bringen. Auch wenn es nicht so viel Abwechslung gibt ist die Grafik natürlich ein Augenschmaus, die sich vor allem auf dem iPhone 5s und dem neuen iPad Air entfalten wird.

Gerne binden wir euch noch einmal unser Video-Review (YouTube-Link) zum noch recht neuen Infinity Blade III ein. Das von Chair Entertainment angebotene Spiel kostet seit dem Start 5,99 Euro, eine Preiskation ist bisher noch nicht in Sicht, eventuell bekommen wir die Chance ja in der Weihnachtszeit.

Infinity Blade III im Video-Review

Anzeige

Kommentare 7 Antworten

  1. Zu teuer? Für nen altes Konsolen oder pc Spiel zahlt man ab 10€ aufwärts was auf der Pyramide von ak tronik bei Saturn oder media Markt liegt. Also kann hier von teuer keine Rede sein.

    Eintönig ist das Spiel zwar schon etwas, aber wenn man es mag das man items und Co aufrüsten kann und immer wieder Geld und Co in der Welt suchen möchte um weiter zu kommen, dann sollte man es sich ansehen. Denn die Geldsäcke und Kräuter sind immer an anderen Orten in den zwischensequenzen versteckt, so das man immer seine Augen offen halten muss.

    1. Mir persönlich wäre es an sich nicht zu teuer, ich finde es weniger gut dass die App-Preise so den Bach runtergehen und teilweise 1,89 als zu teuer gewertet wird.
      Aber 4,99 und dann noch In-App-Käufe? Wenns neuen Inhalt bringt ok, aber nicht für Coins, etc, da bin ich aus Prinzip dagegen!

  2. Wie sich die Zeiten doch ändern, Heute sind 5,99€ für ein Game zu teuer. Ich als fast Alter Mann kenne noch andere PC Zeiten, da gab es Games nur für viele DM.
    Als kleiner Tip man kann ja auch die iTunes Karten kaufen mit 20% Rabatt, also
    5,99 – (5,99 x 20%) = 4,792 dann ist es doch garnicht mehr so schlimm.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2022 appgefahren.de