Withings WS-50: Die mit Abstand smarteste Waage mit App-Anbindung heute deutlich günstiger

Der Name Smart Body Analyzer kommt nicht von ungefähr. Wir werfen anlässlich eines Angebots des Tages einen erneuten Blick auf die Withings WS-50.

Withings Body Analyzer

Update am 24. August: Mit der Withings Body Cardio ist mittlerweile ein deutlich teurerer Nachfolger erschienen. Falls ihr auf die Cardio-Technik verzichten könnt, bekommt ihr die Withings WS-50 aktuell für sehr gute 99,99 Euro in den Angeboten des Tages bei Amazon. 

Eine Sache müssen wir leider direkt zu Beginn klarstellen: Die Withings WS-50 ist nicht smart, weil sie euch ein paar Kilo weniger anzeigt. Stattdessen zeigt die Waage neben dem eigenen Gewicht viele weitere Informationen an und entwickelt sich so zum echten Multitalent. Das kostet leider auch ein bisschen: Im aktuellen Internet-Preisvergleich bekommt man die Withings WS-50 nicht unter 139 Euro. Diesen Preis wird Amazon ab 8:30 Uhr hoffentlich deutlich unterbieten. Wie so häufig dürfen Prime-Kunden bereits eine halbe Stunde eher zuschlagen.

  • Withings WS-50 in schwarz im Angebot (Amazon-Link)
  • Internet-Preisvergleich: 120 Euro

Der Withings Smart Body Analyzer überträgt seine Daten per WiFi oder Bluetooth an das iPhone. Neben dem Gewicht werden viele weitere Daten gemessen, zum Beispiel der Körperfettanteil, die Herzfrequenz sowie die Temperatur und die Luftqualität. Laut Withings ist die Waage daher nicht unbedingt im Badezimmer, sondern eher im Schlafzimmer am besten aufgehoben. So kann man dort immer sofort erkennen, wann mal wieder gelüftet werden sollte oder die Heizung ausgestellt werden kann.

Die gesammelten Daten werden direkt nach der Messung in der Health Mate Applikation von Withings angezeigt, in der unter anderem auch ein Schrittzähler integriert ist. Alternativ kann man die Daten von dort aus auch automatisch in zum HealthKit von Apple senden und dort zentral verwalten, um sie möglicherweise auch mit anderen Apps zu teilen.

Smarte Waage zeigt auch Wetter und Fitness-Daten an

Withings Waage Wetter

Die mit iOS und Android kompatible Waage von Withings kann übrigens von der ganzen Familie genutzt werden. Wie bei anderen Waagen üblich erkennt die Smart Body Analyzer ihren Benutzer anhand des Gewichts und kann die Daten so entsprechend einsortieren. Die vier AAA-Batterien in der Waage sollen laut Hersteller-Informationen rund acht Monate halten.

Ebenfalls toll ist, dass Withings die Waage auch nachträglich mit neuen Funktionen ausstattet. Vor einigen Monaten wurde beispielsweise ein sehr interessantes Update veröffentlicht: Eine Wettervorhersage und Fitness-Daten des Vortags. Wenn man sich morgens wiegt, werden zwei Icons angezeigt: Das Wetter und die Durchschnittstemperatur zwischen 6:00 und 12:00 Uhr sowie die gleichen Werte für den Zeitraum von 12:00 bis 21:00 Uhr. Falls ihr nach 19:00 Uhr auf die Waage steigen solltet, werden die Daten für den kommenden Tag ermittelt.

Falls ihr euch nicht nur für das Wetter, sondern auch für eure Fitness interessiert, gibt es ebenfalls eine neue Funktion. Die Körperwaagen von Withings liefern dank des Updates einen Aktivitätsreport, der die Schritte des vorherigen Tages anzeigt. Die Daten werden dabei von einem Withings Fitness-Tracker oder aus der HealthMate-Applikation abgerufen. Letzteres ist vor allem für Besitzer eines iPhone 5s oder iPhone 6 interessant, da die Schritte dort über den Coprozessor automatisch gezählt werden.

Withings Smart Body Analyzer
1.023 Bewertungen
Withings Smart Body Analyzer
  • Smart Body Analyzer von Withings ist die Multifunktionswaage zur Überwachung Ihrer Gesundheit. Sie erfasst Ihre Körperdaten und stellt fest, wie gesund Ihr Lebensumfeld ist.
  • Gewicht, Körperfett, Herzfrequenz, Luftqualität

 

Kommentare 41 Antworten

    1. Ja, die kann ich empfehlen.
      Ich besitze die Waage nun schon seit 1,5 Jahren und bin sehr zufrieden damit. Die Synchronisation mit dem iPhone funktioniert wunderbar und von Zeit zu Zeit stattet Withings die Waage auch mit nützlichen neuen Funktionen aus.

    2. Auf jeden Fall. Funktioniert tadellos. Automatische Erkennung der Personen (wenn 2-3 kg Unterschied dazwischen liegen) Puls und Luftwerte werden sehr gut gemessen.
      Die zugehörige App tut das Ihre und ist sehr Bedienerfreundlich.

  1. Aber jetzt mal ehrlich. Warum sollte man sich jeden Tag wiegen wenn man mit seinem Gewicht zufrieden ist? Da lohnen sich die über 100€ doch nicht wirklich.

    1. Das schöne ist ja, das die Werte dokumentiert werden und so gut nachvollziehbar sind. Eltern brauchen sich weniger Sorgen machen, weil sie gleich sehen, wie es um ihren Nachwuchs bestellt ist. Die ideale Gewichtskurve wird in der App gleich mit geliefert.

  2. Ansich ein interessantes Produkt, auch die App ist eine der wenigen aktuellen mit Updates und Health Anbindung. Allerdings muss ich auch sagen, dass besonders die Werte von Körperfettanteil und Puls stark schwanken (Messzeitpunkte zirka gleich). Was die Genauigkeit angeht weiß ich also nicht, ob die Waage den hohen Preis wert ist.

    1. Kann ich bestätigen. Ich habe damals meine Waage 2 mal getauscht, weil der Körperfettanteil Wert bei 5 aufeinanderfolgenden Messungen um 20% (!!!) schwankte. Also habe ich die Waage komplett zurückgegeben.

  3. Bei mir schwankt die Körperfettanzeige nur 1-2% was ich durchaus akzeptabel finde. Da ich die App gut finde und auch die Withings Pop habe, habe ich inzwischen einen ganz guten Überblick

    1. Alu Hut auf? Selbst wenn die an die Messdaten kommen (wie auch?) was bringt dennen mein Gewicht? Erst mal überlegen bevor du Verschwörungstheoretiker loslegt! Übrigens…. Dein gerade benutzen Smartphone sollte deutlich mehr Daten sammeln als so eine Körper Waage. Soviel dazu

  4. Wir haben uns für die mi scale von xiaomi endschieden, kosten ein drittel und sync auch wunderbar mit dem iphone und der health app. Funktionen, wie Körperfettanalyse oder Raumluftüberwachung brauchen wir nicht. Die bmi-werte legen chinesische Maßstäbe an, aber auch das stört uns nicht. Wiegen macht Spaß, geht schnell und wir sehen den Gewichtsverlauf. Zudem haben wir uns noch zwei mi bands zugelegt, jetzt haben wir auch noch schlaftracking und so etwas ähnliches wie einen Schrittzähler und damit ist mein bzw. unser quantify-yourself-ansatz bis zur ersten apple watch erstmal gedeckt.

  5. Zur Haltbarkeit der Batterien kann ich sagen, dass meine (Erstausstattung) seit Anfang März drin sind und gestern die Meldung kam, dass sie nur noch 10% Ladung haben.
    Fazit: 6 Monate bei fast täglicher Nutzung.

  6. Ich rate von der Waage ab. Der Sync funktioniert nicht stabil, nutzt man die Waage mal 3-5 Tage nicht, verstellen sich die Einheiten oder sie muss komplett neu gekoppelt werden, der Support von Withings bei solchen Problemen ist unterirdisch (langsam und unfreundlich).

      1. Ich habe die Probleme ständig, meine Eltern auch. Und da liegt das große Problem! Bei Diabetikern (die auch noch über 80 sind) brauch man verlässliche Daten und vor allem verlässliche Technik. Und das ist leider bei dieser Waage und der dazugehörigen Software (noch) nicht so.

  7. Nutze diese Waage seit ca. einem Jahr, bin recht glücklich damit. Werte kontrolliere ich gegen Waagen beim Arzt und im Studio: passt alles gut zusammen. Leider werden die Werte aus der Withings-App seit Monaten nicht mehr automatisch in Health gesyncht… muss die Synch immer manuell anregen.

      1. Weil die Daten dann direkt in die Health App wandern könnten ohne über Drittanbieter-Clouds laufen zu müssen?
        Nutze allerdings auch Withings, da sie nach und nach ein rundes Angebot aufgebaut haben.

  8. Ich nutze die Waage seit über 1 Jahr und bin sehr zufrieden. Schade finde ich, das die Waage die getrackten Schritte nicht aus der Health App holt sondern vom iPhone, da meine Apple Watch Schritte nicht berücksichtigt werden.

  9. Übrigens, liebes appGefahren Team: ich benutze Eure App eingeloggt und werde beim Versenden eines Kommentares zum Einloggen aufgefordert. Nach dem Einloggen werde ich zur Auswahl eines Fotos aufgefordert, und danach geht es nicht weiter, ich werde wieder ausgeloggt. Tolle Kiste!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de