Yamaha MusicCast: Drei neue Multiroom-Lautsprecher kommen zur IFA auf den Markt

Als wir vor ein paar Wochen über Sonos-Angebote berichtet haben, waren wir von der Resonanz beeindruckt. Mit Yamaha MusicCast gibt es auf dem Markt aber eine sehr interessante Alternative.

Yamaha WX-010

Am Wochenende war es endlich soweit: Nachdem ich das Einsteiger-Set MusicCast Trio bereits vor einigen Monaten bei uns im Blog vorgestellt habe, ist das Multiroom-System jetzt endlich auch bei mir Zuhause im Einsatz. Die Technik hat mich einfach begeistert, denn im Vergleich zu Sonos-Lautsprechern muss man keinen Umweg über eine AirPort Express oder ein Apple TV machen, wenn man Medieninhalte direkt vom iPhone, iPad oder Mac via AirPlay auf einen Lautsprecher übertragen möchte. Die raumübergreifende Wiedergabe ist problemlos über die MusicCast-App (App Store-Link) möglich, neben diversen Wiedergabequellen wird dort auch Spotify unterstützt, Apple Music ist noch nicht mit an Board.

Bereits vor einigen Wochen hat Yamaha drei neue Lautsprecher vorgestellt, die auf der IFA in Berlin präsentiert werden sollen. Für mich ist die Messe für Heim- und Unterhaltungselektronik einer der spannendsten Termine des Jahres, denn von iPhone-Zubehör bis hin zu Haushaltsgeräten gibt es dort alles zu sehen, was das Technik-Herz begehrt. Und so werde ich ganz sicher auch Yamaha einen Besuch abstatten, die mit einem über 750 Quadratmeter großen Stand vertreten sein werden.

Zwei kleine Lautsprecher werden zu einem Stereo-Duo

Zu sehen und hören wird es dort auch den neuen Streaming-Speaker WX-010 geben. Der kleine Bruder des WX-030, den ich ja nun auch Zuhause im Einsatz habe, ist in zwei verschiedenen Farben erhältlich und soll trotz seiner kompakten Ausmaße von nur 120 x 160 x 130 Millimetern eine bemerkenswerte Bassentwicklung bieten. Ob das tatsächlich stimmt, werde ich hoffentlich im September für euch herausfinden können.

Der WX-010 lässt sich entweder in ein bestehendes Multiroom-System integrieren oder auch ganz alleine verwenden. Besonders wohl fühlt er sich aber mit einem Artgenossen: Zwei WX-010-Lautsprecher können drahtlos zu einem Duo verbunden werden und sorgen dann für echten Stereo-Sound.

Falls ihr bereits MusicCast-Nutzer seid und nicht bis zur IFA warten wollt, haben wir gute Nachrichten für euch: Auf Amazon ist der neue Yamaha WX-010 bereits bei einigen Händlern zum Preis von 169 Euro verfügbar. Außerdem liefert Yamaha im September mit dem YAS-306 und dem Restio ISX-18D zwei weitere Modelle, zu denen wir im Anschluss noch einmal die wichtigsten Informationen gesammelt haben.

Yamaha WX-010
287 Bewertungen
Yamaha WX-010
Obgleich der Yamaha WX-010 bei seinen Maßen geizt, sorgt er klanglich für einen großen Auftritt: Grund hierfür ist ein geschlossenes Zwei-Wege-System mit zwei zusätzlichen Passivmembranen.

Das schreibt Yamaha über seine weiteren neuen MusicCast-Produkte

Yamaha YAS-306

„Die Yamaha YAS-306 ist elegant, kompakt und leistungsstark. Dank der Air Surround Xtreme Technologie bringt sie mittels komplexer Algorithmen authentischen 7.1 Surround Sound aus nur einem schlanken Gehäuse ins Wohnzimmer. Somit ist keine aufwändige Lautsprecherinstallation und Verkabelung nötig, um Videospiele, Serien und Filme mit packendem Raumklang zu genießen. Stattdessen wird das YAS-306 einfach vor dem Fernseher aufgestellt oder an der Wand angebracht, sein gerundetes Design passt sich dabei perfekt in die Einrichtung ein. Zwei integrierte Subwoofer liefern kraftvollen Tiefton und sorgen für atemberaubenden Sound in Actionszenen. Die Installation könnte nicht einfacher sein: Ein einziges Kabel genügt, um den Soundbar mit dem Fernseher zu verbinden.“

Yamaha ISX-18D

„Die Yamaha Restio Serie verbindet einzigartiges Design mit dem stilvollen Erleben von Musik. Mit der ISX-18D Micro Design-Anlage stellt Yamaha eine besonders kompakte Variante vor, die ihre Stärken insbesondere in der Küche und im Schlafzimmer zur Geltung bringt. So verfügt das Modell über einen integrierten Wecker sowie ein eingebautes DAB-Radio. Das edle wahlweise in schwarz oder weiß erhältliche Aluminium-Gehäuse macht überall eine perfekte Figur. Für eine besonders einfache Platzierung lässt es sich leicht geneigt aufstellen oder an die Wand hängen. Durch das integrierte Zwei-Wege-Bassreflex System wird der Lieblings-Radiosender oder Multiroom-Musik kraftvoll und klar wiedergegeben.“

MusicCast CONTROLLER
MusicCast CONTROLLER
Entwickler: Yamaha Corporation
Preis: Kostenlos

Kommentare 4 Antworten

    1. Hm, da bin ich wohl nicht up-to-date. Auf der Sonos-Webseite wird da nichts entsprechend angegeben und im Netz wird immer SonosAir vermerkt, das aber auf einem angeschalteten Computer laufen muss, damit AirPlay funktioniert. Finde ich nicht sonderlich praktisch. Oder gibt es eine Lösung, die ich jetzt grad nicht kenne?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de