Yeelight Candela: Sanfter Kerzenschein dank smarter Tischlampe

Leichte Schwächen bei der App-Anbindung

Von Yeelight haben wir euch in der Vergangenheit ja schon einige Produkte vorgestellt. Die Marke des bekannten chinesischen Herstellers Xiaomi bietet seit einiger Zeit auch eine smarte Tischleuchte in Kerzen-Optik an, die Yeelight Candela. Als uns die Kollegen von Lampenwelt.de in der vergangenen Woche gefragt haben, ob wir uns die Akku-Leuchte nicht mal genauer ansehen wollen, haben wir natürlich direkt zugesagt.

Nicht ganz grundlos, denn immerhin verfügt die Yeelight Candela über ein integriertes Bluetooth-Modul und lässt sich damit auch über die Yeelight-App (App Store-Link) steuern. Zudem lassen sich über die App mehrere der Kerzenlampen miteinander verbinden.


Yeelight Candela kann bis zu acht Stunden leuchten

Aber kommen wir zunächst einmal zu den technischen Daten. Die Tischlampe ist rund 19,5 Zentimeter hoch und etwa 7,5 Zentimeter breit. Ausgestattet mit einem 2.100 mAh starken Akku, der per Micro-USB aufgeladen werden kann, schafft die LED-Leuchte eine Laufzeit von bis zu 8 Stunden.

Die lange Laufzeit kommt leider nicht von ungefähr: Die Helligkeit der Yeelight Candela ist ziemlich überschaubar. 13 Lumen sind es laut Datenblatt, das ist eben auch nicht viel mehr Licht, als eine kleine Kerze bieten würde. Die Yeelight Candela ist also nicht zur Beleuchtung geeignet und beispielsweise deutlich dunkler als die Philips Hue Go.

Dafür punktet sie aber mit einer Kerzen-Optik und einer durchaus hochwertigen Verarbeitung. Der Standfuß ist mit einer Außenhaut aus Aluminium überzogen, die Kerze selbst ist mit einem Plastik-Gehäuse versehen. Dreht man dieses, nachdem man die Lampe über einen Schalter an der Unterseite eingeschaltet hat, leuchtet die Kerze heller oder dunkler.

Ebenfalls klasse: Dreht man das Gehäuse direkt hintereinander in beide Richtungen, aktiviert man den Kerzen-Modus. Dann leuchtet die Yeelight Candela nicht durchgängig mit einer Helligkeit, sondern wird automatisch gedimmt und erhellt – ein kleiner Kerzen-Effekt also.

Etwas enttäuscht war ich über die Steuerung mit der Yeelight-App. Nach einer zwingend notwendigen Registrierung, die aber auch mit der Apple-ID möglich ist, kann man die Lampe nur ein- und ausschalten und dimmen. Das dürfte man aber selten über die App machen, denn es funktioniert an der Lampe selbst viel intuitiver. Siri Kurzbefehle, HomeKit und dergleichen sucht man bei der Yeelight Candela leider vergeblich.

Der einzige Vorteil der App-Anbindung: Es können mehrere Yeelight Candela miteinander gekoppelt werden, laut Hersteller-Angaben bis zu 30.000 Stück. Praktisch: Sind alle Lampen eingeschaltet und haben sich miteinander verbunden, können sie auch ohne App gemeinsam gesteuert werden. Dabei gibt es keinen Master, man kann an jeder Lampe drehen. Einziger kleiner Wermutstropfen: Der Kerzen-Modus läuft auf allen verbundenen Lampen synchron und nicht zufällig ab.

Auch wenn ich mir von der App-Anbindung etwas mehr erhofft habe, ist die Yeelight Candela am Ende doch ein nettes kleines Gadget, das auf Balkon, Terrasse oder aber auch im Wohn- und Schlafzimmer für eine gemütliche Stimmung sorgen kann. Auf Lampenwelt.de könnt ihr die Yeelight Candela für 49,90 Euro direkt ab Lager bestellen.

Yeelight Candela

Yeelight LED-Akku-Leuchte Candela - flexibler Begleiter für jeden Anlass. Die akkubetriebene Dekorationsleuchte Candela präsentiert sich elegant und flexibel und ist an die Optik eines Windlichts angelehnt.

49,90 EUR

Kommentare 4 Antworten

  1. Eigentlich ganz nett aber es braucht weder App Anbindung bei den Möglichkeiten noch das verbinden untereinander. Dann ist der Preis auch noch zu hoch, dann kauf ich lieber eine Kerze.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 appgefahren.de