„Zugang zu meinem Mac“ wird mit macOS Mojave eingestellt

Die Funktion „Zugang zu meinem Mac“ wird es ab Herbst nicht mehr geben. Das müsst ihr wissen.

macos mojave

Kennt ihr die Funktion „Zugang zu meinem Mac“? Apple macht jetzt noch einmal explizit darauf aufmerksam, dass diese Funktion mit macOS Mojave das Zeitliche segnet und demnach abgeschaltet wird. Schon in der ersten Beta-Version von macOS Mojave hat Apple „Zugang zu meinem Mac“ ausgebaut und das auch so kommuniziert. 

Kurz noch einmal zur Klarstellung: Mit „Zugang zu meinem Mac“ konnte man über das Internet eine Verbindung zu anderen Macs aufbauen und diese aus der Ferne steuern.

Apple schreibt jetzt:

„Zugang zu meinem Mac“ steht unter macOS Mojave nicht mehr zur Verfügung. Sie können sich jetzt vorbereiten, indem Sie sich über Alternativen für Dateizugriff, Bildschirmfreigabe und Fernzugriff auf Ihren Computer informieren.

Als Alternativen nennt Apple unter anderem das iCloud Drive. Wenn man das iCloud Drive auf allen Geräten aktiviert, kann man auf verbundenen Geräten auf die Dateien zugreifen. Dazu muss die Option „Ordner ‚Schreibtisch‘ & ‚Dokumente'“ aktiviert werden, um die entsprechenden Daten in iCloud zu sichern.

Auf andere Macs per Bildschirmfreigabe zugreifen

Wer nicht auf die Remotesteuerung verzichten kann oder will, kann mithilfe der Bildschirmfreigabe einen Mac in der Ferne anzeigen und steuern. Dann könnt ihr Dateien und Fenster öffnen, verschieben und schließen sowie Apps verwenden. Wie die richtige Konfiguration der Bildschirmfreigabe vorzunehmen ist, wird hier genauer erklärt. 

Fernzugriff mit Apple Remote Desktop konfigurieren

Und wer Macs aus der Ferne steuern will, kann auf Apple Remote Desktop setzen, um auch Apps und Dateien verwalten zu können, obwohl man sich an einem anderen Ort befindet. Wie genau die Verwendung von Remote Desktop funktioniert, könnt ihr hier nachlesen. 

Kommentare 1 Antwort

  1. Kleine Ergänzung „Und wer Macs aus der Ferne steuern will, kann auf Apple Remote Desktop setzen“ – für schlanke 89,99 Euro in Mac-Appstore erhältlich.
    (Da lässt man so eine Funktion bei einem System-Upgrade doch gerne einfach mal weg…)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de