Zurück zu den Wurzeln: Neue Retro-Cam Hipstamatic X kommt am 1. Oktober

Vorbestellungen sind ab sofort möglich

Die Kamera- und Bildbearbeitungs-App Hipstamatic (App Store-Link) zählt zu den Urgesteinen im App Store. Auch bei mir kommt die Kamera, die mittlerweile über unzählige Kamera-, Linsen- und Blitzkombinationen verfügt, immer wieder gerne zum Einsatz. 

Im Verlauf der Jahre hat aber auch Hipstamatic eine Verwandlung durchgemacht: War es früher eine auf Überraschungen und unberechenbare Ergebnisse ohne Nachbearbeitung fokussierte App, können heutzutage jegliche Bilder aus der Camera Roll in Hipstamatic geladen und nachträglich bearbeitet werden – und das in einem hochmodernen Layout. Der Retro-Faktor, das Ungewisse war dahin. 

Das Team von Hipstamatic besinnt sich nun offenbar auf seine Wurzeln und hat mit Hipstamatic X (App Store-Link) nun eine App vorgestellt, die ab dem 1. Oktober dieses Jahres im deutschen App Store zu haben sein wird. Der Download ist kostenlos und kann ab iOS 11.4 oder neuer angestoßen werden, die Größe der App liegt bei satten 722 MB. Vorbestellungen für Hipstamatic X sind ab sofort möglich, damit man die App gleich am Erscheinungstag auf das iPhone laden kann.

Alle Inhalte nur mit kostenpflichtigem Abo verfügbar

Hipstamatic bewirbt die neue Anwendung mit den Worten, „Don’t edit, just shoot it“ („Nur knipsen, nicht bearbeiten“). Offenbar wird es in dieser als „Instant Point and Shoot Camera“, wie sie im App Store beschrieben wird, keine Möglichkeiten der Bearbeitung, keinen Newsfeed oder weitere Extras geben. Einfach draufhalten, den Auslöser drücken – fertig. „Diese Kamera bringt all die Freude, Eigenarten und Zufälligkeiten der analogen Fotografie im Taschenformat aufs Handy“, heißt es vom Entwicklerteam.

Nichts desto trotz kommt Hipstamatic X mit einer Auswahl von mehr als 100 Linsen und Filmen aus dem altbekannten Hipstamatic-Katalog, darunter auch Tintype-Looks, Fisheye-Objektive und Sofortbild-Filme. Um auf alle Inhalte zugreifen zu können, wird leider ein kostenpflichtiges Abonnement fällig, das als „Hipstamatic Makers Club Membership“ bezeichnet wird und zu Preisen ab 5,49 Euro/Monat zu haben sein wird. Im App Store ist auch von einer „Discounted Lifetime Membership“, also einem einmaligen Kauf auf Lebenszeit, zum Preis von 32,99 Euro die Rede. Selbst das wäre aber wohl nur eingefleischten Hipstamatic-Fans anzuraten. 

Ob man die in der Original-Hipstamatic-App gekauften HipstaPaks mit Filmen und Linsen in Hipstamatic X importieren kann, bleibt zudem fraglich. Wir werden uns die App nach dem Release am 1. Oktober auf jeden Fall noch genauer ansehen und dann unser Fazit abgeben.

Kommentare 7 Antworten

  1. Die Preispolitik im AppStore werd ich nie kapieren… Einmalkauf 32€ oder Monatlich 5,50€… 6 Monate Abo und man hätte es gleich kaufen können… also rein vom Bauchgefühl müsste das Abo Max 1,50€ kosten.
    Man hat einfach das Gefühl das die Entwickler so hohe Abo Gebühren verlangen weil sie Angst haben zu wenig Abonnenten zu bekommen.
    Ich hab für den Vorgänger schon rund 50€ ausgegeben und weil die Entwicklung in die Falsche Richtung ging schon seit rund 1 Jahr nicht mehr in Gebrauch…
    Das Vertrauen in die Entwicklung ist weg und mit so einem teuren Abo werd ich da kein Geld mehr einwerfen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de