Deutsche Bank: Banking-App unterstützt ab sofort Überweisungen per Siri

Mel Portrait
Mel 22. Mai 2017, 20:01 Uhr

So ziemlich jede größere Bank in Deutschland verfügt über eine eigene iOS-App. Auch die Deutsche Bank ist da keine Ausnahme.

Deutsche Bank

Die Banking-App der Deutschen Bank (App Store-Link) kann kostenlos auf das iPhone heruntergeladen werden und benötigt neben 99 MB an freiem Speicherplatz auf dem Gerät auch mindestens iOS 9.0 oder neuer. Alle Inhalte können selbstverständlich in deutscher Sprache genutzt werden.

Laut eigener Aussage der Entwickler bietet die App „modernstes Banking im neuem Design - kombiniert mit einer einfachen und intuitiven Navigation. Nutzen Sie die wichtigsten Banking-Funktionen jetzt auf eine völlig neue Art und Weise und behalten Sie auch Konten von Fremdbanken im Überblick.“

Neben der Option, Multibanking-Konten, Karten und Depots zur Deutsche Bank-App hinzuzufügen, kann das Layout der Anwendung mittels Einbindung eines persönlichen Bildes individuell gestaltet werden. Besitzer eines Touch ID-Gerätes ab dem iPhone 6s können zudem einen Fingerprint-Login durchführen sowie Überweisungen in Kombination mit der photoTAN-App zu tätigen. Eine Finanzübersicht zeigt darüber hinaus alle Konten, Karten und Depots in einer interaktiven Grafik an.

Rechnungen abfotografieren und überweisen

In der nun vorliegenden Version 1.7.2 der Deutschen Bank-App ist es ab sofort auch möglich, Überweisungen per Siri-Sprachassistent durchzuführen. So genügt es beispielsweise, „Hey Siri, bitte überweise fünf Euro an Tim mit DB Mobile“ zu sagen, um die Überweisung anzustoßen - eine Bestätigung per TAN braucht es aber aus Sicherheitsgründen weiterhin.

Ebenfalls neu ist die Option, vorliegende Rechnungen oder Überweisungsträger einfach aus der App heraus abzufotografieren und diese dann direkt zu überweisen. Eine intelligente Erkennung überträgt die relevanten Daten dabei automatisch in die Überweisungsmaske. Zudem haben die Entwickler der Deutschen Bank AG ein digitales Postfach für Kontoauszüge, Wertpapier- und Kreditkartenabrechnungen hinzugefügt und auch eine Anzeige älterer Kreditkartenumsätze sowie das Kartenlimit für den aktuellen Monat eingebunden. Für mehr Komfort sorgt eine optionale Speicherung der PIN und eine damit verbundene automatische Synchronisation der Umsätze nach dem Login. Das Update auf Version 1.7.2 steht allen Nutzern der App ab sofort kostenlos im App Store zur Verfügung.

Teilen

Kommentare4 Antworten

  1. kaixx sagt:

    Für die größte deutsche Bank ist die App eine Beleidigung. Hauptsache ich kann das Hintergrundbild ändern.

    • gerd sagt:

      absolut „werthaltiger“ kommentar kaixx. von der konkurrenz die gefrustet ist?

      • kaixx sagt:

        Nein Gerd, das nennt man „die Meinung eines Kunden“. Und wenn du schon die Konkurrenz ins Spiel bringst, wie findest du denn die App der Deutschen Bank im Vergleich zur Konkurrenz? Oder hast du überhaupt schon einmal die App benutzt? Vielleicht solltest du das nächste Mal auf die Werthaltigkeit deiner Beiträge achten, bevor du andere dafür kritisierst. Für mich ist der Beitrag hier aber auch schon „Schnee von gestern“. Über deine Beweggründe hierauf unbedingt nochmal zu antworten möchte ich aber jetzt auch nicht anfangen zu spekulieren.

        • gerd sagt:

          nutze sie jeden tag mehrmals. habe alle meine kontoverbindungen hinzugefügt und habe mit einem login kompletten überblick (auch amazon kreditkarten). logge mich mit fingerprint ein. lese / und lade meine kontoauszüge einfach runter. finde alle unsätze dank globaler suche. überweise mit phototan mit drei klicks. in deinem hirnlosem kommentar war wieder mal kein einzig werthaltiger inhaltlicher punkt. die app zählt zu den besten in markt. vermutlich hast du irgendein problem mit der deutschen bank. an der app (durchweg top bewertungen im store) kann’s jedenfalls nicht liegen.

Kommentar schreiben