1Password 7 für Mac aktualisiert: Über 150 Verbesserungen und Anpassungen

Das ist neu

So gut wie jeder Online-Dienst und Shop benötigt ein Passwort. Und der Großteil verwendet ein Passwort auf allen Plattformen – das kann man sich halt einfach merken. Doch sicherer wird es, wenn man unterschiedliche Passwörter nutzt. Und 1Password 7 (Mac Store-Link) speichert all eure Passwörter sicher in einem Datentresor.

1Password 7 für Mac hat jetzt das Update auf Version 7.3 erhalten, insgesamt gibt es über 150 Neuerungen, Anpassungen und Fehlerbehebungen. Unter anderem wurde das Layout der Mac-Menüleisten-App überarbeitet, um noch schneller und einfacher an die Infos zu kommen. So kann man jetzt einfach via Drag-and-Drop die Login-Daten in ein weiteres Programm ziehen. 1Password mini bietet zudem eine verbesserte Suchfunktion.

Das Update steht für alle 1Password 7 Kunden kostenlos zum Download bereit. 30 Tage kann das Programm ausprobiert werden, danach werden 3,99 Euro pro Monat fällig.

1Password 7 - Password Manager
1Password 7 - Password Manager
Entwickler: AgileBits Inc.
Preis: Kostenlos+

Kommentare 21 Antworten

  1. Ich bleib bei der 6er-Version. Wenn die mal nicht mehr unterstützt wird, schau ich nach was anderem. Eine Abo-Gebühr werd‘ ich nicht entrichten.

    1. Tja, eben nicht mehr…war einmal. Nur noch per Abo, weshalb ich (win) auch zu Enpass gewechselt bin und ich muss sagen: Enpass finde bei weitem besser als 1PW

      1. Das ist nicht ganz richtig… Am besten erst mal Informieren bevor man sowas behauptet. Für die App Store Version ist das der Fall, man kann die Version aber direkt abofrei auf deren Webseite erwerben. Benutze die Abofreie 7er Version selbst seit Release.

        1. Das heißt also, die Webversion gibts für WIN noch ohne Abo, die App aber mit Abo?
          Wo ist da der Sinn? Oder ich versteh es nicht. Hatte damals auch geschaut. Fand nichts ohne Abo. Auch nicht auf der Website.

  2. habe 6 auf dem Mac und auf Pad/iphone die entsprechende app.laufen die getrennt?bei der 7 steht plattformübergreifend,heisst das die 7 läuft dann auch mit ios?🤔

  3. Ernst gemeinte Frage: was sind die Vorteile gegenüber Apples Schlüsselbund? Also wenn ich keine anderen Browser als Safari nutze.
    Besten Dank

        1. @ffwd: Für diejenigen, denen Sicherheit und Privatsphäre wichtig ist, ist es der wichtigste Vorteil. Passwörter in der Cloud zu speichern ist eine ganz schlechte Idee.

      1. Ich würde mich auch schwer tun, voll auf Apple zu setzen. Ich habe in Enpass fast 300 PW und Lizenzen, mach Backups etc. und kann die komplett flexible bei Bedarf egal wo nutzen (Linux, Windows, Mac, Android etc.). Möchte garnicht wissen, was Du mal machst, wenn es Apple mal nicht mehr sein sollte, oder Du mal etwas anderes brauchst. Kann ja immer passieren und dann must du mühselig umziehen. Oder gibt es bei Apples Passwort eine Export Funktion? (hab ich mich noch garnicht so befasst)

        1. Ja, diesen universellen Nutzen hatte ich sonst auch immer im Hinterkopf. Die Realität ist bei mir aber, dass ich alles auf Apple Basis nutze und definitiv (aus Sicherheitsgründen) auch kein Windows und Android nutze.
          Exportfunktion ist eine gute Frage, das schaue ich mal mach. Aber wie gesagt, besteht keine Notwendigkeit für mich.

          1. Das geht schneller als man denkt. Beruf, Kinder, Freundin/Frau etc. und dann kann es sein, dass es extrem bequem wäre, wenn man den PW Tresor schnell zur Hand hat, denn mit dem PW hat man ja plötzlich ziemlich komplizierte Kennwörter und ständig manuell abtippen kann nervig sein.
            Aber ist ok, denn der Apple Manager bietet ja eine grundsätzliche Funktion. Für ein paar Euro hat man dann eben ein Multi-Talent. Vor allem Enpass ist spitze und günstig.

          2. Ja, ich denke die Drittanbieter haben ihre Berechtigung und Zielgruppen. Ich vermisse derzeit keine Funktionen und die genannten Dinge sind, aktuell zumindest, nicht relevant für mich.
            Danke für den Austausch an alle.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de