Acrylic: Gradient-Wallpaper für iOS und macOS erstellen

Kostet einmalig 1,99 Euro

Mit der 1,99 Euro teuren Universal-App Acrylic (App Store-Link) könnt ihr eigene Wallpaper für iPhone, iPad und Mac erstellen. Ich habe die App heruntergeladen und ein paar Wallpaper erstellt. Das geht wirklich sehr einfach, letztendlich würde ich aber aufgrund der Tatsache, dass es im Netz fast unendlich viele kostenlose Wallpaper gibt, keine 1,99 Euro für die App ausgeben.

Acrylic legt den Fokus auf zwei Arten von Hintergrundbildern. Zum einen könnt ihr ein Gradient-Wallpaper, also ein Bild mit verlaufenden Farben, erstellen. Hier könnt ihr die Farben und den Verlauf selbst bestimmen. Die Ergebnisse sind gut, aber auch nicht wirklich spektakulär. Zudem gibt es die Möglichkeit ein 3D-Bild zu erstellen, das entweder aus Quadraten, Dreiecken oder Kugeln bestehen kann. Alle erstellten Wallpaper lassen sich als PNG, JPEG oder HEIC exportieren.


Des Weiteren gibt es Support für Siri Kurzbefehle. So könnt ihr über einen eigens angelegten Kurzbefehl automatisch ein neues Gradient-Wallpaper generieren. Hier muss man aber selbst Ahnung mitbringen, denn eine Anleitung gibt es in der Acrylic-App leider nicht. Wer möchte, kann Acrylic so auch in andere Automationen mit Siri einbinden. Unter anderem könnte man zum Beispiel abhängig von der Tageszeit das Wallpaper via Kurzbefehl ändern. Den Sinn eines Widgets mit Gradient-Verlauf auf dem Homescreen habe ich hingegen bisher nicht verstanden.

Acrylic macht das was es verspricht: Mit wenigen Klicks kann man Gradient- und 3D-Wallpaper erstellen. Die Möglichkeiten sind begrenzt und auf Erklärungen verzichtet die App gänzlich. Ich bleibe bei meiner Meinung: Da es im Internet quasi unendlich viele Gratis-Wallpaper gibt, auch Gradient-Hintergründe, sehe ich keinen Anlass dafür, für Acrylic 1,99 Euro zu investieren. Auch dann nicht, wenn im ersten Monat 70 Prozent der Einnahmen an den Dian Fossey Gorilla Fund gespendet werden.

Mein Tipp: Bei Unsplash.com gibt es viele, kostenlose und tolle Wallpaper. 

‎Acrylic
‎Acrylic
Entwickler: Ethan Lipnik
Preis: 1,99 €

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2022 appgefahren.de