Adobe Photoshop für das iPad bekommt neue Funktionen spendiert

Dezember-Update im App Store verfügbar

Wenn ihr auch unterwegs nicht auf Adobe Photoshop (App Store-Link) verzichten wollt, könnt ihr die Applikation auch auf dem iPad installieren. Hier sind schon ziemlich viele Funktionen verfügbar, vergleichbar mit der Desktop-Version ist die iPad-App aber noch nicht. Dennoch: Jetzt könnt ihr euch über neue Features freuen.

Adobe Photoshop für iPad Version 3.2

  • Wischfinger-Werkzeug: Verwische und vermische Farben wie bei einem echten Gemälde.
  • Schwamm-Werkzeug: Mache das Beste aus deinen Bildern – kontrolliert und präzise. Der Schwamm saugt mit nur einem Pinselstrich Farbe auf oder gibt sie ab.
  • Wenn du mit Maus oder Trackpad arbeitest und den Cursor auf einem Symbol positionierst, erscheint eine QuickInfo mit dem Namen des jeweiligen Werkzeugs.
  • Die Regler für Camera Raw wurden verbessert. Sie liefern jetzt präzisere Ergebnisse und können per Doppeltipp zurückgesetzt werden.
  • Einige Probleme, die zum Absturz der App geführt hatten, wurden behoben.

Adobe Photoshop für das iPad kann kostenlos geladen und 30 Tage gratis ausprobiert werden. Wer ein Adobe Creative Cloud Foto-Abo abgeschlossen hat, kann die mobile Version ohne zusätzliche Kosten nutzen. Optional stehen auch Abos nur für die iPad-App als In-App-Kauf bereit.


‎Adobe Photoshop
‎Adobe Photoshop
Entwickler: Adobe Inc.
Preis: Kostenlos+

Anzeige

Kommentare 2 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2022 appgefahren.de