AlertsPro: Unwetter-Warnungen per Push ab sofort kostenlos

Ab sofort erhält man in AlertsPro auch ohne Bezahlungen Unwetter-Warnungen per Push-Meldung.

AlertsPro 2 AlertsPro  AlertsPro 4 AlertsPro Push

Pünktlich zum heute anstehenden Orkan „Elon“ vermeldet die MeteoGroup Neuigkeiten rund um AlertsPro (App Store-Link). Die ehemals kostenpflichtige iPhone-App wird seit einigen Wochen kostenlos angeboten. Push-Meldungen für Unwetter-Warnungen aus der Umgebung gab es bislang allerdings nur mit einem Premium-Abo, das man innerhalb aller Apps des Unternehmens abschließen konnte. Ab sofort ist auch die Push-Funktion kostenlos verfügbar, dafür gibt es innerhalb der App einen kleinen Werbebanner für alle nicht zahlenden Nutzer. Der sollte aber nicht wirklich stören, da die App weitestgehend im Hintergrund läuft und nur dann aktiv wird, wenn vor einem Unwetter gewarnt wird.

„Mit der Umstellung von einer Bezahl-App auf eine kostenfreie App realisieren wir einen zentralen Wunsch unserer Nutzer. Zusatzkosten für Push-Nachrichten gehören ab jetzt der Vergangenheit an. Diese sind nun gratis erhältlich, wann immer Warnmeldungen erscheinen“, erläutert David Kaiser, Consumer Business Unit Manager bei MeteoGroup. Etwas schade finden wir lediglich, dass man sich nicht direkt für dieses Preismodell entschieden hat.

AlertsPro bietet weiter Premium-Funktionen

AlertsPro warnt gezielt und frühzeitig vor Unwettern im Großteil Europas und in den USA: Egal ob Gewitter, Sturm, Starkregen, starkem Schneefall und Eisregen oder vor wetterbedingten Gefahrensituationen wie Extremtemperaturen, Straßenglätte und Waldbrand. Auf der Startseite der App werden alle aktuellen Warnungen zu den eingetragenen Städten angezeigt. Klickt man auf eine Stadt, werden detaillierten Informationen zur Unwetter-Warnung aufgerufen. AlertsPro verfügt zudem über ein Widget und ist für das iPhone 6 und iPhone 6 Plus optimiert.

Nutzer der Premium-Variante profitieren neben der Werbefreiheit von vielen weiteren Zusatzfunktionen. So kann beispielsweise eingestellt werden, ab welchem Warnlevel eine Push-Mitteilung benötigt wird – wahlweise für einzelne oder für alle Favoriten. Außerdem können Premium-Nutzer Radar- und Satellitenbilder als Animation abspielen, eine 2-stündige Radarvorhersage abrufen und auf die Blitzkarte zugreifen. Das ist praktisch, wenn man ohnehin schon ein Premium-Abo nutzt, etwa in WeatherPro.

Kommentare 25 Antworten

  1. Wie kann ich die Einstellung vornehmen, dass nur Warnmeldungen von meinem Ort angezeigt werden. Ich habe alle Favoriten entfernt, bis auf Gelsenkirchen da wo ich herkomme, aber es wird trotzdem allzu nur als Widget München angezeigt. Hatte jemand eine Lösung?

    1. Habe mal den Support angeschrieben, als automatische Antwort kommt ein Hinweis auf die Weihnachtsfeiertage… Ähm ja. 🙂
      Unter Einstellungen – Widget kann ich nämlich keinen Ort angeben, da scheinen Elemente zu fehlen.

    2. Ich kann das einstellen iPhone 6 ohne Jailbreak.
      In der App unten rechts auf „Mehr“ und dann auf Widget. Da kann ich einstellen, welche Stadt ich im Widget sehen will.
      Und wenn es dir um die Push-Meldungen geht:
      Die kannst du ausschalten, wenn du auf einen der Orte in deinen Favoriten gehst und da oben rechts auf das Viereck mit Punkt drin. Geht bei mir aber nicht, weil ich kein Premium-Kunde bin.

    3. @Starflash Ich habe meinen Wohnort manuell erfasst, dann klappt das mit dem Push auch. Nur über Standort als Ort hat es bei mir auch nicht funktioniert.

    4. Falls noch wer hier liest: Ort per Standort im Widget funktioniert nicht, man muss den Ort selbst in die Favoriten hinzufügen, danach lässt sich dieser auch unter Einstellungen – Widget auswählen.

    1. Ja schrecklich wenn sich die Entwickler einfach nicht entscheiden können und erst so dann so entscheiden,aber natürlich immer so rum wie es dieser Entwickler macht. Erst kostenpflichtig und später gratis mit Werbung.
      Entweder oder!

    1. Die Premiumfunktionen für 5,49 sind weiterhin nutzbar (Blitzkarte, Push Einstellungen,…) Weiterhin ist der Premiumaccount auch in den anderen Apps wie WeatherPro nutzbar.

      1. Ja, das schon. Allerdings waren mir die anderen Premium-Funktionen nie wichtig. Die Push-Warnmeldungen allerdings schon. Ich hätte auch Werbebanner akzeptiert. Für mich definitiv eine Abzocke der Nutzer der ersten Stunde!

        1. Definitiv ein Fall für Pegida und die Rettung des Abendlandes!

          P.S.: Ach was wäre das schön, wenn man alle Postings rausfiltern könnte, die Begriffe wie „Abzocke“ enthalten – einfach auf die persönliche Blacklist, zusammen mit „Windoof“, „Microweich“, „Drosselkom“, „Datenkrake“, „Zwangsabgabe“, Teuro“ (und noch eine Handvoll mehr) und das Leben wäre so viel schöner…

          1. Genau, einfach alle Menschen auf den Mars, die eine andere Meinung haben.
            Das Wort „Meinung“ lässt sich übrigens fast mit allem ersetzen.
            Intolerantes Popoloch!

          2. Sehr tolerantes Publikum hier. Und was meine Meinung und das genannte Thema mit Pegida zu tun hat erschließt sich mir nicht. Aber gut, ist auch egal.

          3. Oh ja. Du hast so recht! Danke.

            Aber da siehste mal wie die Leute drauf reagieren wenn man sich mal ein bissle aufregt.

          4. Du hast dich nicht „ein bissle aufgeregt“ , sondern den immer wiederkehrenden, dämlichen Einwand „Abzocke“ in den Raum geworfen.
            Wie stellst du dir denn eine Lösung vor, damit das nicht wieder passiert? Soll in Zukunft alles, was du erworben hast, eine xx-montägige Sperre bekommen, in der der Preis nicht gesenkt werden darf?
            Du freust dich doch sicher auch, wenn ein Produkt plötzlich günstiger angeboten wird und du es gerade kaufen möchtest. Egal ob das nun Butter, Autos oder Urlaubsreisen sind,,, Da gibt es aber immer Menschen, die es noch kurz zuvor gekauft haben. Die haben dann halt Pech gehabt… Aber mit Abzocke hat das nichts zu tun – gar nichts! Eher noch mit der eigenen Ungeduld….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de