AlertsPro: Unwetterwarner nach Update mit 3D Touch-Funktion und Höhenanzeige

In den letzten Tagen bestand in ganz Deutschland wohl die dringende Notwendigkeit einer Wetterwarn-App wie AlertsPro.

AlertsPro iPad

AlertsPro (App Store-Link) warnt gezielt und frühzeitig vor Unwettern im Großteil Europas und in den USA: Egal ob Gewitter, Sturm, Starkregen, starkem Schneefall und Eisregen oder vor wetterbedingten Gefahrensituationen wie Extremtemperaturen, Straßenglätte und Waldbrand. Die Universal-App für iPhone und iPad lässt sich kostenlos herunterladen und benötigt neben iOS 8.0 auch mindestens 46 MB eures Speicherplatzes auf dem Gerät.

Auf der Startseite der App werden alle aktuellen Warnungen zu den eingetragenen Städten angezeigt. Klickt man auf eine Stadt, werden detaillierten Informationen zur Unwetter-Warnung aufgerufen. AlertsPro verfügt zudem über ein Widget und ist für das iPhone 6 und iPhone 6 Plus optimiert.

Mit dem just veröffentlichten Update auf Version 2.3 von AlertsPro haben die Macher von MeteoGroup, die sich auch für die Wetter-App WeatherPro verantwortlich zeigen, einige praktische Funktionen in die App integriert. So gibt es eine neue Höhenanzeige in der Detailansicht, mit der Nutzer besser beurteilen können, für welche Höhenlage eine Warnung gilt.

AlertsPro jetzt auch mit Split View auf dem iPad

Für alle Besitzer eines iPhone 6s/6s Plus wurde zudem eine 3D Touch-Funktion integriert, mit der sich Warnungen der gespeicherten Favoriten direkt vom Homescreen aus einsehen lassen. Ebenfalls neu ist eine Split View-Option für neuere iPad-Generationen, um AlertsPro neben anderen Apps geöffnet halten zu können.

Nutzer der Premium-Variante, die für 9,99 Euro/Jahr als Abo zu haben ist, profitieren neben der Werbefreiheit von vielen weiteren Zusatzfunktionen. So kann beispielsweise eingestellt werden, ab welchem Warnlevel eine Push-Mitteilung benötigt wird – wahlweise für einzelne oder für alle Favoriten. Außerdem können Premium-Nutzer Radar- und Satellitenbilder als Animation abspielen, eine 2-stündige Radarvorhersage abrufen und auf die Blitzkarte zugreifen. Das ist praktisch, wenn man ohnehin schon ein Premium-Abo nutzt, etwa für WeatherPro.

Kommentare 7 Antworten

  1. Mittlerweile muss ich den anderen hier recht geben. Die App vom DWD genügt mir voll und ganz.
    Das Aktuelle Abo läuft jetzt noch aus und dann war es das mit WeatherPro.

    Was ich aber bei dem aktuellen Update nicht verstehe, wo sind denn nun diese Höhenlinien? Ich hab hier bisher nichts gefunden. Oder sich ich vielleicht nach was falschem?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de