Apple Car: Autonomes Fahrzeug soll sich noch in früher Entwicklungsphase befinden

Wohl erst in frühestens fünf Jahren am Markt

In der Vergangenheit gab es immer wieder Berichte, in denen über ein autonomes, sprich selbstfahrendes elektrisches Fahrzeug von Apple philosophiert wurde. Dieses wurde immer wieder als „Apple Car“ bezeichnet und soll als Konkurrenz von Tesla gelten. Erste Konzepte machten die Runde, aber von Apple selbst drang bisher in dieser Hinsicht kein Wort nach außen.

Laut eines Berichts von Bloombergs Mark Gurman wird es wohl auch noch einige Jahre dauern, ehe man mit einem autonomen Fahrzeug von Apple rechnen kann. Von einem Zeitraum von „mindestens einem halben Jahrzehnt“ ist in dem Artikel die Rede. „Das Unternehmen hat ein kleines Team, das an einem Auto arbeitet, das es mit Tesla aufnehmen soll, aber die Entwicklung befindet sich noch in einem frühen Stadium“, berichtet der stets gut informierte Gurman, der sich auf Quellen aus Apples Umfeld bezieht.


„Der […] Technologieriese hat ein kleines Team von Hardware-Ingenieuren, die Antriebssysteme, das Fahrzeuginnere und das äußere Karosseriedesign entwickeln, mit dem Ziel, schlussendlich ein Fahrzeug auszuliefern. Das ist ein ehrgeizigeres Ziel als in den vergangenen Jahren, als sich das Projekt hauptsächlich auf die Entwicklung des zugrunde liegenden selbstfahrenden Systems konzentrierte. Das Unternehmen hat auch mehr Ex-Tesla-Führungskräfte in das Projekt aufgenommen.“

Trotzdem befinde man sich derzeit noch keinesfalls nahe einer Produktion, so die mit dem Projekt vertrauten Quellen. Bedingt durch die Coronavirus-Pandemie arbeiten zudem viele Teammitglieder im Home Office oder nur begrenzt vor Ort im Apple Park, was die Pläne zusätzlich weiter nach hinten verschieben könne. Apple plane, Tesla, Mercedes-Benz und weiteren Herstellern Konkurrenz zu machen und dabei auf ein eigenes selbstfahrendes System, Software, Chip-Technologien und Sensoren zu setzen. „Das Ziel ist es, dass ein Benutzer sein Ziel eingibt und mit wenig oder gar keinem weiteren Engagement dorthin gefahren wird“, heißt es im Artikel in Bezug auf die ungenannte Quelle.

Statt Apple Car selbstfahrendes System für externe Partner?

Da Apple die eigenen Produkte bisher auch nicht selbst gefertigt, sondern die Produktion an externe Firmen ausgelagert hat, stellt sich die Frage, wer für das Apple Car in Frage kommen könnte. Als Apple sich vor etwa fünf Jahren erstmals mit einem eigenen Fahrzeug beschäftigte, „arbeitete man mit Ingenieuren von Magna International Inc. zusammen, einem großen Auftragshersteller der Automobilindustrie.“ Auch die Entwicklung eines selbstfahrenden Systems, das dann an externe Partner vertrieben wird, steht laut Gurman und seiner Quelle bei Apple zur Debatte.

Zwischen 2014 und 2016 engagierte Apple bereits hunderte Ingenieure, um das Projekt voranzutreiben, stellte die Ambitionen dann zwischen 2016 und 2019 jedoch wieder zurück. In 2019 wurde dann jedoch der frühere Tesla-Manager Steve MacManus eingestellt, der „jetzt eine Entwicklungsgruppe mit mehreren Mitarbeitern, die sich auf die Innenausstattung von Autos, Stoffe, Autotests und die Fahrzeugherstellung konzentrieren, [anführt]“, so der Bloomberg-Artikel. „Er berichtet an Doug Field, einen ehemaligen Top-Tesla-Fahrzeugingenieur, der das Apple-Autoprojekt leitet.“ In Apples Fahrzeug-Projektteam befinden sich mittlerweile zahlreiche frühere Tesla-Mitarbeiter, insgesamt soll das Team aus mehreren hundert Ingenieuren bestehen, die zunächst an einem selbstfahrenden System, und nicht an einem voll entwickelten Auto arbeiten sollen. Auch entsprechende Stellenausschreibungen sind kürzlich von Apple auf den Weg gebracht worden – es ist davon auszugehen, dass das Apple Car-Projekt wieder an Fahrt aufnimmt.

Fotos: Apple/Bloomberg.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de