BEEF! Grill mich: Grill-Magazin jetzt zum halben Preis im App Store (Update)

Am Zeitschriftenkiosk ist die BEEF! eine Institution. Mittlerweile gibt es das Grill-Magazin auch für das iPad.

Beef Grill Mich 4

Update am 15. August: Mittlerweile sind wir Weltmeister und BEEF! legt die Aktion ab Samstag neu auf. Diesmal unter dem Motto „Sommerschlussverkauf“, aber wieder zum halben Preis. Viel Spaß beim Grillen.

Ich war schon sehr erstaunt, als ich heute Morgen noch einmal einen Blick in den App Store geworfen habe. Dort wird BEEF! Grill mich (App Store-Link) nur mit durchschnittlich drei Sternen bewertet, das ist für eine qualitativ so hochwertige iPad-Applikation definitiv zu wenig. Der Grund: Viele Nutzer sind enttäuscht, dass man in der kostenlosen Probier-Version nur sieben und nicht alle 50 Rezepte bekommt. Letztere muss man per In-App-Kauf freischalten.

Genau dieser In-App-Kauf kostet aktuell nur noch die Hälfte, Anlass ist der Finaleinzug der deutschen Nationalmannschaft bei der Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien. Statt 7,99 Euro kostet die komplette Ausgabe der BEEF! Grill mich aktuell nur 3,99 Euro. Das Angebot gilt nur für kurze Zeit, ganz sicher aber bis Sonntagabend. Wenn ihr euch am Final-Tag hinter den Grill stellt, könnt ihr so noch ein paar spannende Rezepte finden.

BEEF! betitelt sich selbst als Kochmagazin für Männer und ist in der Printausgabe auf jeden Fall ein mehr als sehenswertes Produkt, das man auf jeden Fall mal in den Händen gehalten haben muss. Die Premium-Qualität wird auch beim ersten Start der App deutlich, denn man wird direkt von glühenden Kohlen begrüßt.

Die digitale Ausgabe der “BEEF! Grill mich” dreht sich in erster Linie um die Rezepte, zusätzlich gibt es jedoch auch einige praktische Anleitungen rund ums Thema Grillen: Wie zündet man das perfekte Feuer, wie findet man das passende Bier und was ist das ideale Werkzeug? Spätestens bei den Rezepten selbst läuft dann aber das Wasser im Mund zusammen: Süß-rauchige Rippchen Kansas City oder gepökelter, geräucherter Truthahn mit Rohrzucker oder Orange klingt nicht nur lecker, sondern sieht auf den passenden Fotos auch noch lecker aus.

Kostprobe gefällt? Dann schaut euch einfach den kleinen Trailer der App an. Und wenn ihr beim Grillen noch ein wenig Hilfe benötigt, empfehlen wir euch dieses Grill-Thermometer mit Bluetooth-Anbindung.

Kommentare 2 Antworten

  1. Ach, da läuft einem das Wasser im Mund zusammen.
    Andererseits sind einige Gerichte ein bißchen abstoßend; das Zicklein und Spanferkelchen haben mir den Appetit auf junges Fleisch etwas vergallt.

    Es ist schon erstaunlich, was für eine Kanonade an Köstlichkeiten hier, für einen Preis der unter dem eines einfachen Comics liegt, präsentiert wird. Da können Omas Kochbücher nicht mithalten, und ich denke mal die Artischocken-Bratlinge gehen auch ohne Artischocken und der Kobe-Burger auch ohne Kobe.

    Freue mich schon darauf, irgendwann das ein oder andere Gericht auszuprobieren.

    + es macht diesen Grill-Hype sehr verständlich. Echt geballte Infopower. Danke für den Tipp. Die Kaffee-App ist auch gut, aber das hier öffnet ein Fenster.

    Super aufgemacht. Echt an der Speerspitze der Technik, on par etwa mit der Welt-App Epos mnsbmn.

    Fande es nur etwas irritierend auf einmal aus der App auf deren Webseite zu gelangen.

    Södale, es ist noch Senf da.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de