Bosch Smart Home: Support für HomeKit soll dieses Jahr kommen

Neue Produkte angekündigt

Habt ihr euer Zuhause mit Komponenten von Bosch Smart Home ausgestattet? Dann gibt es jetzt gute Nachrichten für Apple-Nutzer. Im Laufe des Jahres will man das Bosch Smart Home System mit Apple HomeKit kompatibel machen.

Demnach wird man die smarten Komponenten auch mit iPhone, iPad, Apple TV, HomePod und Siri steuern können. Unter anderem gibt es bei Bosch diverse Kamerasysteme, Thermostate für die Heizung, Bewegungsmelder, Rauchmelder, Schalter, eine Rolladensteuerung oder auch Unterputzmöglichkeiten.


Des Weiteren wird Bosch Smart Home ab diesem Jahr eine offene Schnittstelle für ausgewählte Partner anbieten. Bereits ab Frühjahr greift die Partnerschaft mit Home Connect.

Bosch Smart Home Alarmsystem wird noch sicherer

Gleichzeitig hat Bosch die eigenen Produkte optimiert und neue vorgestellt. Das Alarmsystem bietet durch die Integration der Rollladen- und Lichtsteuerung zusätzliche Sicherheit in den eigenen vier Wänden. Um im Brandfall Flucht- und Rettungswege schnell frei zu machen, werden alle vernetzten Rollläden automatisch geöffnet. Als zusätzliche Alarmfunktion im Bosch Smart Home System sorgt auch die Lichtsteuerung im Einbruchsfall für noch bessere Abschreckung ungebetener Gäste. Neben rot blinkenden Philips Hue Lampen werden nun alle über Lichtunterputzschalter eingebundenen Lampen im Bosch Smart Home System angeschaltet.

Bosch Smart Home Raumthermostat

Als neues Produkt hat Bosch das Raumthermostat zur Optimierung der Raumtemperatur vorgestellt. Dank kabelloser Stromversorgung und Funkverbindung lässt sich das Raumthermostat flexibel im Raum montieren. Die gewünschte Temperatur wird in Verbindung mit den smarten Heizkörperthermostaten somit genau dort erreicht, wo sie gebraucht wird.

Alle Smart Home Produkte von Bosch könnt ihr auf dieser Sonderseite einsehen. 

‎Bosch Smart Home
‎Bosch Smart Home
Entwickler: Robert Bosch GmbH
Preis: Kostenlos

Kommentare 1 Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 appgefahren.de