CyberLink PowerDirector: Beliebte Videoschnitt-App jetzt auch für iOS erschienen

Eine der meistgeladenen Apps des Genres

Mit dem CyberLink PowerDirector (App Store-Link) hat es nun die beliebte Videobearbeitungs-Anwendung nach der PC- und Android-Version auch auf iOS-Geräte geschafft. Laut Aussagen der Entwickler von CyberLink kommt die App auf mehr als 100 Millionen Downloads und zählt zu den bestbewerteten ihrer Kategorie. 

PowerDirector für Android wurde im Google Play Store bereits ausgezeichnet als Editors’ Choice und hat bereits über eine Millionen Bewertungen, die eine durchschnittliche 4,5 Sterne Wertung ergeben. Auch einige Fotojournalisten verwenden PowerDirector als Standard-App zur Bearbeitung ihrer Videos unterwegs. 

Nun können auch iPhone und iPad-User die App downloaden: Die Universal-App für iOS lässt sich kostenlos im deutschen App Store beziehen und finanziert sich leider auch über ein kostenpflichtiges Abonnement. Letzteres schlägt mit 5,49 Euro/Monat bzw. 37,99 Euro/Jahr zu Buche. Der Download ist ab iOS 11.2 oder neuer möglich und benötigt zur Installation etwa 120 MB an freiem Speicherplatz.

4K- und 1080p-Export nur in kostenpflichtiger Premium-Version

In CyberLink PowerDirector haben Anwender die Möglichkeit, HD-Videos mit Effekten, Übergängen und Musik zu erstellen. Die App unterstützt Videoauflösungen von bis zu 4K, bietet zahlreiche Effekte, Titel-Vorlagen, Übergänge, Farbfilter, Sounds, Hintergrundmusik und Sticker, erlaubt die Bearbeitung auf mehreren Spuren sowie das abschließende Teilen auf YouTube, Instagram oder Facebook direkt aus der Anwendung heraus. 

Wer alle Effekte und und Vorlagen freischalten will, ist auf das oben bereits erwähnte kostenpflichtige Abonnement für die Premium-Version der App angewiesen. Auch der Export von 1080p- bzw. 4K-Videos ist nur mit der Premium-Variante vom CyberLink PowerDirector möglich, zudem werden in der kostenlosen Version Wasserzeichen und Werbung eingeblendet. 

Einen Versuch für kleine Projekte ist die App durchaus wert, durch die vielen Einschränkungen in der Gratis-Variante ist die Anwendung für ambitioniertere Videofilmer ohne Abschluss eines Abos allerdings nicht zu empfehlen. Als umfangreiche Alternative mit einmaligem Kaufpreis könnt ihr stattdessen einen Blick auf die App LumaFusion (App Store-Link) werfen, die für 32,99 Euro im App Store bereit steht.

‎PowerDirector Videobearbeitung
‎PowerDirector Videobearbeitung
Entwickler: CyberLink
Preis: Kostenlos+

Kommentare 5 Antworten

  1. Ja, 100 mill. downloads und wieviel % davon ohne abo…

    Wenn man bedenkt, dass es iMovie und Clips seitens Apple kostenlos (in echt und ohne in-app-kauf) gibt…

  2. Top, Jahresabo nur knapp 38EUR. Da ist ja Lumafusion mit einmalig 33EUR deutlich günstiger und so wie ich das sehe auch nicht schlechter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 appgefahren.de