Der iMac Pro ist endgültig Geschichte: Nicht mehr verfügbar

Von Apples Webseite verbannt

Anfang des Monats hat Apple es bereits angekündet, jetzt können wir Vollzug melden: Der iMac Pro ist nicht mehr erhältlich. Apple hat ihn zudem komplett von seiner Webseite entfernt, ein einziges Überbleibsel ist lediglich im Apple Refurbished Store erhältlich. Dort könnt ihr ein generalüberholtes Gerät mit 10-Core-Prozessor für schlappe 8.409 Euro kaufen.

2017 war der iMac Pro durchaus eine interessante Alternative zum damals etwas in die Tage gekommenen Mac Pro. Spätestens seit dieser aber im vorletzten Jahr vom Nachfolger abgelöst wurde, geriet der iMac Pro nach und nach aufs Abstellgleis.


Solltet ihr dennoch einen leistungsstarken All-in-One-Computer von Apple benötigen, der euch neben Leistung auch ein integriertes Display bietet, dann solltet ihr aktuell nicht unbedingt zu einem normalen iMac greifen. Ich persönlich würde lieber noch etwas warten, denn spätestens auf der WWDC im Sommer dürfte Apple die nächsten Macs mit seinem eigenen Prozessor vorstellen. Und wie wir beim MacBook Pro und MacBook Air sowie beim Mac Mini gesehen haben, ist das ja ein ordentlicher Schritt gewesen.

Anzeige

Kommentare 1 Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de