„dict.cc Wörterbuch“ deaktiviert kurzzeitig die Werbung & ist für das iPhone X optimiert

Das dict.cc Wörterbuch gehört bei mir auf dem iPhone zur Grundausstattung. Jetzt gibt es ein Update.

dict.cc iphone x

In den letzten Wochen habe ich des Öfteren das Wörterbuch dict.cc gestartet, um mir ein paar französische Begriffe ins Deutsche zu übersetzen. Auf dem iPhone X hat das allerdings nur halb so viel Spaß gemacht, da die App auf dem Display des iPhone X klein wirkt, da sie nicht angepasst war.

Das hat sich mit dem heutigen Update geändert. Ab sofort ist das Wörterbuch, sowohl in der Gratis- als auch Premium-Version, vollflächig nutzbar und sieht einfach besser aus. Des Weiteren haben die Entwickler die App für iOS 11.3 angepasst. Ebenso gibt es gute Nachrichten für Nutzer, die die kostenlose und werbefinanzierte Version im Einsatz haben. Aus unerklärlichen Gründen haben die Entwickler die Werbung vorübergehend deaktiviert.

Preismodell von dict.cc etwas verwirrend

Etwas undurchsichtig ist das Preismodell. Die werbefinanzierte Gratis-Version kann durch einen In-App-Kauf zur Plus-Version hochgestuft werden und kostet 99 Cent pro Jahr. dict.cc+ steht zum Einmalkauf bereit und kostet 9,99 Euro. Demnach würde man im Abo erst nach dem elften Jahr mehr bezahlen.

Das dict.cc Wörterbuch ist für 51 Sprachenpaare verfügbar und ist in der Plus-Version auch ohne Internetverbindung nutzbar. Zu den unterstützen Sprachen zählen unter anderem Englisch, Französisch, Italienisch, Griechisch, Kroatisch, Latein, Polnisch, Russisch, Spanisch, Türkisch und viele mehr. Ebenso steht eine Sprachausgabe zur Verfügung, die aber nur mit aktiver Internetverbindung funktioniert. Zusätzlich gibt es in der Plus-Version einen Vokabeltrainer, eine Vokabelliste und ein Quiz Game.

dict.cc Wörterbuch
dict.cc Wörterbuch
Entwickler: dict.cc GmbH
Preis: Kostenlos+

dict.cc+ Wörterbuch
dict.cc+ Wörterbuch
Entwickler: dict.cc GmbH
Preis: 9,99 €

Kommentare 13 Antworten

  1. Ich habe die App schon so lange, dass ich nicht mal weiß was ich damals für die + Version gezahlt habe oder diese auch mal vorübergehend kostenlos war. Allerdings habe ich keine 9,99€ dafür bezahlt. ?

      1. Das ist aber schon Jahre her. Ich habe damals auch die Plus Version kostenlos laden können und bin angesichts des jetzt aufgerufenen Preises auch froh. Aber nutzen tu ich sie zum schnellen Nachschlagen einzelner Wörter ganz gerne.
        Nachdem jetzt schon länger auch keine Aktualisierung mehr kam, dachte ich schon, die App sei tot.

  2. Ich nutze fast nur noch DeepL (https://www.deepl.com/translator) zum übersetzen. Hat leider weniger Sprachen, aber die reichen mir aus. Die Übersetzungen sind hiermit sehr gut, sogar von ganzen Sätzen. Leider gibt es zwar keine App aber per Link auf den Homescreen ist das fast so gut wie eine App.

      1. Nutze ich auch nur noch, habe mir extra einen Workflow gebaut, der auf Wunsch direkt den Text aus der Zwischenablage kopiert, nach der Sprache fragt, wenn man auf Deutsch eintippt, dann alle vier Übersetzungen der Webseite anzeigt und im Schritt danach Auswählen lässt, welche und ob man eine der Übersetzungen in die Zwischenablage kopieren möchte.

    1. Klingt interessant. Dicct tut es bei mir aber mehr, da man es auch offline nutzen kann. Persönlich brauche ich meistens nur ein Wort übersetzt aber für ganze Sätze sieht DeepL ganz gut aus.

  3. Upps – die hab ich dann doch auch mal kostenlos geladen:)
    Die App ist super!

    Da zählt es sich aus, alles was kurzfristig kostenlos ist einfach mal an zu testen…

  4. Dicct.cc nutze ich gerne am PC. Auf dem iPhone finde ich die Google Übersetzer App prima. Übersetzt ganze Sätze und kann Sprachen herunterladen, um sie offline zu nutzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de