Earth Speakr: AR-App für Kinder zum Erstellen von Umwelt-Messages

Projekt des Künstlers Olafur Eliasson

Aktuell gibt es eine spannende App für Kinder und Jugendliche unter Apples eigenen Empfehlungen im deutschen App Store: Earth Speakr (App Store-Link). Der Download ist gratis und kann auf alle iPhones ab iOS 12.0 oder neuer bei etwa 204 MB an freiem Speicherplatz getätigt werden. Die Anwendung ist in über 25 Sprachen nutzbar, darunter auch auf Deutsch.

Mit der Earth Speakr App kannst du deine Umgebung mithilfe spielerischer, interaktiver Technologie lebendig werden lassen. Du kannst teilnehmen, indem du allem Möglichen deine Stimme geben kannst – einem Baumstumpf, Müll, einem Auto, einem Burger, dem Meer – und dich auf diese Weise für deine unmittelbare Umgebung und den Planeten einsetzt. Einige Teile des Kunstwerks sind ausschließlich für Kinder im Alter von 7–17 Jahren vorgesehen. Earth Speakr lädt auch Erwachsene ein, den Kindern zuzuhören.


Earth Speakr wurde vom dänisch-isländischen Installations- und Skulpturen-Künstler Olafur Eliasson und seinem Team konzipiert. Eliasson dürfte vielen Kunstliebhabern wohl vor allem durch seine aufwändige Installation „The Weather Project“ in Londons Tate Modern Gallery bekannt sein, bei der eine nachempfundene Sonne sphärisches Licht in die große Turbinenhalle des Museums warf. Der Künstler beschäftigt sich in seinen Werken mit Naturphänomenen und der Umwelt – auch Earth Speakr wurde kreiert, um Kindern und Jugendlichen in dieser Hinsicht eine Stimme zu verleihen.

Schutz der Kinder in der Community ist gewährleistet

Nachdem man der App Zugriff auf die Kamera und das Mikrofon gestattet hat, kann man über die Augmented Reality-Funktion des iPhones ein Gesicht mit Augen, Nase und Mund erstellen und dieses in einem weiteren Schritt entweder automatisch oder manuell auf Oberflächen und Objekte projizieren. Ein Button am unteren Bildschirmrand ermöglicht es außerdem, mit diesen Voreinstellungen ein kleines Video samt Ton aufzunehmen und dieses im Anschluss mit der Earth Speakr-Community zu teilen. Für den letzten Schritt ist allerdings eine Anmeldung in der App erforderlich.

Das Community-Portal von Earth Speakr beinhaltet schon jetzt zahlreiche Messages von Kindern und Jugendlichen aus der ganzen Welt. Auch Eltern und Erwachsende im allgemeinen sind eingeladen, sich die Werke der jungen Garde anzusehen und ihre Nachrichten zu beherzigen. So sprechen Kinder aus Deutschland über die Vorteile von Glasflaschen, und auch junge japanische und portugiesische Nutzer kommen zu Wort. In den Community-Beiträgen ist für ausreichend Schutz der Kinder gesorgt: Zum einen wird durch die Animation nicht ihr eigenes Gesicht gezeigt, kein Name angezeigt, zudem kann man entsprechende Beiträge in der App melden, wenn man das Gefühl hat, dass diese nicht passend sind oder nicht von Kindern stammen.

Daher bleibt abschließend nur noch die Frage: Ist das schon Kunst, ein mahnend erhobener Zeigefinger der jungen Generation, oder einfach nur ein großer Spaß für die Kleinen? Das entscheidet wohl jeder Nutzer selbst.

‎Earth Speakr
‎Earth Speakr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 appgefahren.de