Evernote: Organizer nach Update mit optimierter Notiz-Anzeige

Standard-Notizbuch leichter erkennen

Die Notiz- und Organizer-App Evernote (App Store-Link) ist auch in meinem Haushalt ein wichtiger Helfer für das Festhalten von alltäglichen Notizen. Im Herbst 2020 hat das Entwicklerteam von Evernote eine grundlegende Neufassung der beliebten Anwendung für iOS, iPadOS und macOS auf den Weg gebracht, deren Weiterentwicklung noch nicht abgeschlossen ist. Kontinuierlich werden neue Features, verbesserte Darstellungsoptionen und Fehlerbehebungen veröffentlicht, die die Nutzung von Evernote einfacher machen sollen.

Evernote lässt sich weiterhin in der Basisversion kostenlos unter iOS herunterladen und ab iOS 13.2 bzw. bei 197 MB an freiem Speicherplatz auf iPhones und iPads verwenden. Im Mac App Store findet sich außerdem eine Desktop-Variante. Die grundlegende Nutzung mit Synchronisation für bis zu zwei Geräte ist gratis, Premium-Abonnements mit 10 GB Uploads/Monat, Offline-Zugriff und die Nutzung auf beliebig vielen integrierten Geräten sind ab 6,99 Euro/Monat zu haben.


Die Anwendung hilft beim Organisieren von Projekten, indem Notizen mit Links, Checklisten, Tabellen, Anhängen und Audioaufnahmen erstellt werden können. Auch das Durchsuchen von handgeschriebenen Notizen ist möglich, ebenso wie das Einbinden von Fotos und das Einrichten von Erinnerungen. Dank zahlreicher Erweiterungen von Dritt-Apps lassen sich unglaublich viele Inhalte in Evernote sichern und teilen, darunter auch die bereits erwähnten Webartikel oder Dokumente. Auch Vorlagen für bestimmte Zwecke, Siri-Shortcuts, ein iCloud-Sync und ein Dark Mode sind mit an Bord.

Verbesserte Menüdarstellung auf dem iPad

Das Team von Evernote hat nun ein weiteres Update im deutschen App Store veröffentlicht, das einige Verbesserungen und Neuerungen mit sich bringt. Ab sofort steht Version 10.24 zum Download bereit, in der es für Nutzer und Nutzerinnen eine optimierte Notiz-Ansicht gibt, die für mehr Übersicht sorgen soll. Das sind die Änderungen:

  • Ab sofort kannst du dir auch nur die Aufgaben anzeigen lassen, die dir zugewiesen sind oder die du erstellt hast und die keiner anderen Person zugewiesen sind. Klicke dazu einfach in der Aufgabenansicht auf „Meine Aufgaben“. Auf diese Weise kannst du dich leichter auf die Dinge konzentrieren, die du zu erledigen hast.
  • Dank eines neuen Symbols kannst du dein Standardnotizbuch nun leichter erkennen. Es wird überall angezeigt, wo üblicherweise ein Notizbuch ausgewählt wird, beispielsweise in der Notizbuchliste oder beim Verschieben einer Notiz. Schließlich machen die kleinen Dinge den Unterschied.
  • Wir haben alles ein wenig aufpoliert, damit das Überlaufmenü (unterer Bereich) auch auf iPads besser dargestellt wird.
  • Dank einiger Optimierungen unter der Haube öffnet sich deine Start-Ansicht jetzt noch schneller.

Darüber hinaus hat das Evernote-Entwicklerteam auch einige Fehler behoben, beispielsweise beim Erstellen einer Notiz, die mit einem Kalendereintrag verknüpft ist. Die Aktualisierung auf Version 10.24 steht ab sofort allen Nutzern und Nutzerinnen von Evernote im deutschen App Store zum Download zur Verfügung.

‎Evernote
‎Evernote
Entwickler: Evernote
Preis: Kostenlos+

Anzeige

Kommentare 2 Antworten

  1. Ja,ich habe Evernote geliebt. Eines der ersten Programme für mein iPad.
    Dann kam ein Käufer und ich nahm OneNote. Plötzlich kostete Evernote Geld. Und wenn man es richtig gebrauchen will, sogar viel Geld.
    Komplett kostenlos und mit sehr vielen Funktionen und Ideen gefiel mir dann besser und tat meinem Geldbeutel gut. Und so ist OneNote auch noch heute.

  2. OneNote ist für lose Informationen ganz gut. Nur wo ist die Struktur? Schlagwörter? suchsyntax? Sortieren nach Erinnerungen? Favoriten?
    Ich meine Evernote und OneNote sind nicht zu vergleichen, obwohl beide ihre Daseinsberechtigung haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2022 appgefahren.de