F-Secure Freedome VPN: Drei Monate im Wert von 9 Euro geschenkt

jahreDank eines Gutscheincodes können appgefahren-Leser drei Monate lang auf die Premium-Dienste der App F-Secure Freedome VPN zugreifen.

F-Secure Freedome VPN 3 F-Secure Freedome VPN 2 F-Secure Freedome VPN 4 F-Secure Freedome VPN 1

Den Namen F-Secure könntet ihr tatsächlich schon einmal gehört haben. Das finnische Unternehmen sorgt seit mehr als 25 Jahren für mehr Sicherheit in der IT-Branche, vor allem die Virenscanner sind sehr bekannt. Neben einer gleichnamigen App für iOS ist ist F-Secure Freedome VPN für Mac ganz neu auf dem Markt – eine App zur Verschlüsselung der eigenen Internetverbindung über ein virtuelles privates Netzwerk. Zudem kann man mit dem VPN-Dienst Ländersperren bei diversen Webseiten wie YouTube oder Mediatheken umgehen.

F-Secure Freedome VPN ist als Universal-App für iPhone und iPad sowie als Desktop-Applikation für Windows und Mac verfügbar, letztgenannte App ist ganz frisch auf dem Markt erschienen. Normalerweise kostet der VPN-Dienst 2,99 Euro pro Monat oder 29,99 Euro pro Jahr – dank eines Gutscheincodes könnt ihr F-Secure Freedome VPN aber drei Monate kostenlos nutzen.

  • F-Secure Freedome VPN für iOS (App Store-Link)
  • F-Secure Freedome VPN für PC/Mac (Download-Link)
  • Gutscheincode: w977sc
  • drei Monate im Wert von je 2,99 Euro geschenkt

Im Gegensatz zu vielen anderen Anbietern liegt der Firmensitz von F-Secure in Finnland, wo noch strengere Datenschutzrichtlinien gelten als eigentlich von der EU vorgesehen – für euch dürfte das ein erhöhtes Maß an Sicherheit bedeuten. Was uns mindestens genau so gut gefällt sind die Apps für iOS und Mac, die wir bereits für euch getestet haben.

Freedome VPN F-Secure Mac

F-Secure Freedome VPN überzeugt mit einem sehr einfachen Layout, das selbst für Einsteiger keine große Hürde sein sollte – auf iPhone und iPad ist die App sogar komplett auf Deutsch lokalisiert. Prinzipiell muss man nicht viel machen: In F-Secure Freedome VPN wählt man einfach den gewünschten Standort aus, etwa einen Server in den USA oder in Deutschland, klickt auf „Verbinden“ und schon geht es los. Zuvor muss auf dem iPhone oder iPad lediglich ein Systemprofil installiert werden, danach hat man aber nichts mehr mit komplizierten Einstellungen am Hut. Ähnliches gilt für den Mac, wo F-Secure Freedome VPN lediglich die Eingabe des Administrator-Kennworts erfordert, und danach sogar komplett über ein kleines Icon in der Systemleiste gesteuert werden kann.

F-Secure Freedome VPN: Geschwindigkeit gut, Ping ausbaufähig

Die Verbindung zum ausgewählten Server wird in wenigen Sekunden hergestellt und ist danach sehr stabil. In den Apps wird jeweils angezeigt, wie viel Datenverkehr mit F-Secure Freedome VPN gesichert und wie viele schädliche Webseiten und Tracking-Versuche geblockt wurden. Die Geschwindigkeit der Server ist sehr zufriedenstellend, in unserem Test mit einem schnellen Kabel-Anschluss konnten wir bis zu 60 Mbit/s erzielen – das reicht zum Beispiel für Video-Streaming locker aus. Lediglich der Ping könnte noch verbessert werden – teilweise lag die Antwortzeit von einigen Servern bei über 200 Millisekunden.

Aktuell bietet F-Secure Freedome VPN 17 Server in 16 verschiedenen Ländern an, neben den USA und Deutschland sind auch Kanada, Frankreich, Australien oder Singapur zu finden. Aktuell vermissen wir noch einen Server in den Schweiz, dieser soll laut Aussage von F-Secure aber bald folgen. Wichtig wäre das unter anderem für unsere zahlreichen Schweizer Eidgenossen, die auch aus dem Ausland auf den TV-Streaming-Dienst Zattoo zugreifen wollen.

Auch wenn es noch ein kleines bisschen Luft nach oben gibt, können wir F-Secure Freedome VPN schon jetzt empfehlen – vor allem aufgrund der hohen Benutzerfreundlichkeit. Zudem könnt ihr den Dienst ja ein Quartal lang kostenlos nutzen. Eine perfekte Gelegenheit, um die eigene Datenverbindung in öffentlichen Netzwerken zu schützen oder auch aus dem Ausland auf deutsche Web-Services wie Mediatheken oder Live-Streams zugreifen zu können.

Kommentare 13 Antworten

  1. Habe es gerade auf meinm iMac installiert. Die Geschwindigkeit ueberrascht mich positiv, scheint auch sehr stabil zu laufen. Werde weiter testen. Im Gegensatz zu Cyberghost ist F Secure richtig schnell.

    1. Es wird nur das Jahres-Abo angeboten, da bleibe ich lieber beim Schweizer VPN-Dienst, kostet zwar ein paar Centis mehr, aber dafür kann ich monatlich unterbrechen, wenn ich mal keinen Bedarf an Zattoo CH habe.

      Irgendwie wusste ich, dass das hier wieder irgendwo einen Haken haben musste.

        1. In deren Forum findet sich auch die offizielle Aussage, dass A und CH IPs vorerst nicht geplant sind. Noch ein Grund mehr, dass sich ein Jahres-Abo kaum lohnt, wenn man zusätzlich einen zweiten Anbieter benötigt um beispielsweise Willma oder Zattoo nutzen zu können. US VPNs bekommt man zudem auch kostenlos tausende und andere wie z.B. HK oder AUS benötigt man ja eher seltener bis gar nicht, dürfte also nur bedingt ein Kaufargument sein. Und das weiß der Anbieter auch. Drei Monate verschenken die ja nicht aus Nächstenliebe. Schade eigentlich.

  2. Sobald ich das auf meinem IPhone 6 installiere funktioniert mein Whatts App nicht mehr richtig, stürzt dauernd ab. Kann mir jemand sagen wo und wie ich das Abo kündigen kann?? Lieben Dank im vorraus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de