Facebook: Messenger-Chef David Marcus kündigt Vereinfachung der Chat-App an

Auch auf meinen iOS-Geräten und als Multimessenger-Bestandteil auf dem MacBook ist der Facebook Messenger nicht mehr wegzudenken.

Facebook Messenger

In den letzten Jahren hat sich Facebooks hauseigene Chatfunktion von einem kleinen Bonus-Feature zu einer großen Kommunikations-Plattform entwickelt, die mittlerweile funktionstechnisch WhatsApp und Co. in vielen Dingen in nichts mehr nachsteht. Bedingt durch die stetige Erweiterung des Facebook Messengers (App Store-Link), der als Universal-App kostenlos für iPhones und iPads verfügbar ist, wurde die Anwendung aber auch mehr und mehr aufgebläht.

Mittlerweile ist der Download des Messengers auf sagenhafte 239 MB angewachsen. Zum Vergleich: Threema benötigt auf dem iDevice lediglich knapp 64 MB an freiem Speicher, WhatsApp kommt auf 159 MB. Wie Facebooks Messenger-Chef David Marcus nun in einem Facebook-Artikel bekannt gab, soll das laut eigener Aussage „zu vollgestopfte“ Chat-Programm des sozialen Netzwerks noch in diesem Jahr deutlich optimiert und vereinfacht werden.

War es noch in den letzten Jahren das primäre Ziel, Nutzer über zusätzliche exklusive Funktionen von der Verwendung anderer Messenger-Apps abzuhalten, habe man nun eingesehen, dass der Facebook Messenger zu vollgestopft sei. Nichts desto trotz nutzen laut David Marcus satte 1,3 Milliarden Menschen monatlich aktiv den Messenger, und über 200.000 Bots von Unternehmen und Diensten sollen die Kommunikation verbessern.

Neue Echtzeit-Funktionen und visuelle Elemente

„Wir möchten, dass der Messenger der beste Weg ist, um mit Freunden einen gemeinsamen Abend zu organisieren, Hausaufgaben zu machen oder einfach per Text, Foto, Video oder Echtzeit-Audio/-Video mit den Menschen in Kontakt zu treten, die euch wichtig sind“, heißt es von David Marcus. „Wir möchten, dass ihr von einem Urlaub mit Familie und Freunden träumen und alles an einem Ort planen könnt. Wir möchten, dass ihr bei der Kommunikation mit Unternehmen Zeit und Aufwand spart, und Zahlungen noch einfacher abwickeln könnt.“

Zu diesem Zweck soll der Messenger nicht nur vereinfacht, sondern auch neue Echtzeit-Funktionen für eine noch direktere Kommunikation integriert werden. Weiterhin soll die Zusammenarbeit und Koordination zwischen Chatpartnern verbessert werden, neue visuelle Features Einzug halten und der Kundenservice zwischen Unternehmen und Kunden optimiert werden. Man darf gespannt sein, was Facebook in 2018 alles mit dem Messenger vorhat. Über neue Entwicklungen halten wir euch selbstverständlich auf dem Laufenden.

Messenger
Messenger
Entwickler: Facebook, Inc.
Preis: Kostenlos

Kommentare 6 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de