Fantastical: Kalender-App vereinfacht Termin-Absprachen mit neuen Funktionen

Noch schneller zum nächsten Meeting

Über die Kalender-App Fantastical (App Store-Link) wurde in den vergangenen Jahren viel diskutiert, insbesondere natürlich über das vergleichsweise teure Abonnement. Mittlerweile muss man ganz klar sagen: Fantastical richtet sich auf iPhone, iPad und auf dem Mac nicht mehr an den einfachen Nutzer, sondern an den Profi.

Und genau für diese Anwenderinnen und Anwender bietet Fantastical mit dem jüngst veröffentlichten Update auf Version 3.6 neue Funktionen. Die Verabredung mit anderen Personen wir noch etwas einfacher.


Termine mit Openings einfach buchen lassen

Ganz neu hinzugekommen sind die sogenannten Openings. Hier könnt ihr im Flexibits Hub verschiedene Vorlagen anlegen, beispielsweise für das nächste Mitarbeitergespräch. Der erstellte Link kann dann einfach geteilt und an alle Personen verschickt werden, mit denen man ein einzelnes Meeting verabreden möchte.

Die Personen, die den Link erhalten, können über eine Webseite aus den Terminvorschlägen wählen und sich einen freien Slot aussuchen. Dabei werden natürlich alle anderen Terminen aus eurem Kalender berücksichtigt. Wenn ihr also nächste Woche Montag mit eurem Kind zum Arzt müsst, dann werden in diesem Zeitraum keine verfügbaren Slots vorgeschlagen.

Anfragen können dann entweder automatisch in euren Kalender eingetragen oder als manuelle Freigabe erscheinen. Einfacher geht es aus meiner Sicht wirklich nicht – auch wenn ich mir für die Vorlagen noch eine tiefere Integration in Fantastical anstatt der Web-Ansicht gewünscht hätte.

Wie genau man ein Opening anlegt, das wird auch noch einmal im folgenden Video ausführlich erklärt.

Mehreren Personen einen Termin-Vorschlag senden

Wenn es dagegen um ein Meeting mit verschiedenen Personen geht und ein gemeinsamer Termin gefunden werden muss, bietet Fantastical bereits eine Funktion an: Die Proposals. Diese sind jetzt noch besser in die App integriert.

Für diese Funktion klickt man einfach beim Erstellen eines neuen Termins auf „weiteres Datum vorschlagen“. Sind alle Optionen eingetragen, kann wieder ein Link geteilt werden. Alle Eingeladenen können dann wie in einem Doodle aus den Vorschlägen wählen und ihr könnt direkt in Fantastical sehen, an welchen Terminen alle können.

Die weiteren Neuerungen in Fantastical 3.6

  • Quartalsansicht! Betrachten Sie 3 Monate auf einmal, um schnell eine langfristige Planung vorzunehmen
  • Umschalten zum nächsten Termin! Tippen Sie auf den Monat und das Jahr, um zum heutigen Tag zu springen, und tippen Sie dann erneut, um zum nächsten anstehenden Ereignis zu springen.
  • Der ausgewählte Tag wird jetzt immer in der Liste angezeigt, auch wenn an diesem Tag keine Termine anstehen.
  • Die Namen der Kalenderkonten werden jetzt zwischen den Geräten synchronisiert

Mit Kosten für 43,99 Euro pro Jahr ist Fantastical sicherlich keine günstige Sache und für einfache User sicherlich zu teuer. Im beruflichen Umfeld bietet Fantastical mittlerweile aber einige spannende Funktionen – und ist mit dem neuen Update nun noch besser geworden.

‎Fantastical - Calendar & Tasks
‎Fantastical - Calendar & Tasks
Entwickler: Flexibits Inc.
Preis: Kostenlos+

‎Fantastical - Calendar & Tasks
‎Fantastical - Calendar & Tasks
Entwickler: Flexibits Inc.
Preis: Kostenlos+

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2022 appgefahren.de