Farming Simulator 18: Die bekannte Landwirtschafts-Simulation geht in die nächste Runde

Strohballen verladen, Mais ernten und das Vieh bei Laune halten – das sind Tätigkeiten im neuen Farming Simulator 18.

Farming Simulator 18 3

Dass die Arbeit in der Landwirtschaft kein Zuckerschlecken ist, insbesondere zur Erntezeit, ist weitläufig bekannt. Möchte man diese Tätigkeiten statt auf dem Sitz eines Mähdreschers oder Traktors lieber vom eigenen Sofa aus angehen, bietet sich seit kurzem der Farming Simulator 18 (App Store-Link) an, der zum Preis von 5,49 Euro im deutschen App Store zum Download auf iPhones und iPads bereit steht. Die Anwendung kann in deutscher Sprache genutzt werden und verlangt vom Käufer mindestens 323 MB an freiem Speicher sowie iOS 9.0 oder neuer auf dem Gerät.


Auf eines sollte man sich bei der mittlerweile mit mehreren Apps im deutschen Store vertretenen Farming Simulator-Reihe nicht gefasst machen: Actionreiches Gameplay. Auch wenn es in der Landwirtschaft häufig hektisch und stressig zugeht – hier hat man die Ruhe weg und tuckert mit einem von mehr als 50 verschiedenen landwirtschaftlichen Geräten und Fahrzeugen über die Landstraßen, bewirtschaftet Felder, erntet Getreidesorten, kümmert sich ums liebe Vieh, fährt beizeiten mal zur Tankstelle und verkauft die produzierten Waren auf einem florierenden Markt in der Stadt.

Erstmals Sonnenblumen-Anbau möglich

Farming Simulator 18 2

„Der Landwirtschafts-Simulator 18 bietet dir mit seiner umfangreichen Simulation eines landwirtschaftlichen Betriebs, einer riesigen offenen Welt und einem eindrucksvollen Fuhrpark an neuen Geräten die bisher vollständigste Landwirtschaftssimulation, die je für Mobilgeräte geschaffen wurde“, so die Aussage der Entwickler von GIANTS Software im deutschen App Store. Einen großen Unterschied zu bisher erschienenen Simulationen der Reihe lässt sich bis auf die neue Umgebung, in der man seinen landwirtschaftlichen Betrieb aufrecht erhält, allerdings nicht ausmachen – sogar die Steuerelemente und Buttons auf dem Screen sind identisch zu den Vorgänger-Apps.

Immerhin: Für etwas Abwechslung zum doch oftmals eher eintönigen Arbeitstag des virtuellen Landwirts sorgt eine Möglichkeit, über eine WiFi-Verbindung in einem lokalen Mehrspielermodus zu agieren und gemeinsam mit Freunden zu spielen. Auch ein neuer Frontlader, der sich bestens zum Verladen von Holz oder Stroh- bzw. Heuballen eignet, sowie die Möglichkeit, nun auch Sonnenblumen anzubauen und zu ernten, gestalten das Gameplay etwas variabler. Im Grunde genommen handelt es sich beim Farming Simulator 18 allerdings um das altbekannte Konzept mit kleinen Veränderungen, und ist damit vornehmlich für große Fans der Reihe oder komplette Neueinsteiger interessant.

‎Farming Simulator 18
‎Farming Simulator 18
Entwickler: GIANTS Software GmbH
Preis: 4,49 €+

(YouTube-Link, appgefahren bei YouTube)

Anzeige

Kommentare 6 Antworten

  1. Hallo

    Als (echter) Landwirt muss ich ihnen weistest gehend Lob aussprechen für dieses Spiel.
    Es gibt natürlich auch Kritik

    1. Die Feldspritze hat eine AB von 24.m der Mineraldüngerstreuer aber nur eine AB von 6 m, das passt nicht.
    Da beide an eine Fahrgasse gebunden sind muss die AB identisch sein.
    Der Kartoffelroder sollte besser 4 Reihig sein und der Rübenroder ein 6 Reiher SF.
    2. 9m Grubber wären effektiver man würde einen Schlepper und vor allem zeit und geld sparen.
    3. Die Felder dürften etwas größer sein Platz genug ist ja vorhanden.
    4 Die Grünflächen sind viel zu knapp bemessen zudem fehlt die Möglichkeit selber Gras anzubauen.
    Die Farm steht in den USA wo ist dann bitte die Fa. John Deere? man könnte einen kompletten Maschinenpark von nur einem Hersteller besitzen da ein komplettes Maschinenangebot führt.

    Eine Halle wäre nicht schlecht.

    Aber sonst alles TOP

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2023 appgefahren.de