Franz: Multi-Messaging-App für den Mac unterstützt WhatsApp, Skype, Telegram und Facebook

Ihr sitzt am Mac und wollt unkompliziert mit Freunden auf verschiedenen Plattformen chatten? Dann lohnt ab sofort ein Blick auf den kostenlosen Multi-Messenger Franz.

franz macSo gut wie jeder iPhone- und Mac-Nutzer besitzt mehr als einen Messenger zur täglichen Kommunikation. Die Gratis-App Franz vom österreichischen Entwickler Stefan Malzner aus Wien vereint gleich acht verschiedene Messaging-Dienste unter einem Dach und kann daher gleich mehrere einzelne Anwendungen ersetzen. Franz lässt sich von der Website des Entwicklers herunterladen und ist bisher nur für den Mac verfügbar, eine Windows-Version soll aber bald folgen.

Der etwas merkwürdig anmutende Titel der Mac-App entstammt einer Idee des Entwicklers, die österreichische Geschichte aufleben zu lassen – die Anwendung ist daher nach Kaiser Franz I. von Österreich benannt. Mit der App können insgesamt acht Messaging-Dienste genutzt werden: WhatsApp, Google Hangouts, Skype, Grape, Telegram, der Facebook Messenger, Slack und HipChat.

Mehrere Accounts pro Messenger in Franz möglich

Nach dem ersten Öffnen von Franz lassen sich die jeweiligen Messenger auswählen und festlegen, ob für sie Benachrichtigungen aktiviert werden sollen. Hat man sich dann mit den entsprechenden Account-Daten eingeloggt, können die eingerichteten Dienste in verschiedenen Reitern in einem einzigen Fenster genutzt werden. Franz nutzt dabei die bereits vorhandenen webbasierten Angebote der Messenger, so dass das Interface je nach Dienst etwas unterschiedlich aussieht.

Auch wer gleich mehrere Accounts für einen einzigen Messenger besitzt, kann selbigen mehrmals hinzufügen und so ganz bequem beispielsweise ein privates und geschäftliches Skype-Konto verwalten. Und auch der Datenschutz wird bei Franz groß geschrieben – „Franz liest nichts, was du tippst, verschickst oder empfängst“, heißt es auf der Website des Entwicklers. „Er ist nur daran interessiert, deine Nachrichten erfolgreich zu übermitteln. Kein Schnüffeln – hoch lebe das Postgeheimnis.“ Bei meinen ersten Versuchen mit Franz auf meinem MacBook lief der Multi-Messenger mit drei Diensten bereits sehr zuverlässig und schnell – man darf gespannt sein, wie sich das Projekt weiterentwickelt.

Kommentare 15 Antworten

  1. Gelesen – runtergeladen – installiert – ausprobiert – begeistert!!! 🙂

    Endlich hat dieses Gefuddel zwischen verschiedenen Fenstern ein Ende. Wenn jetzt noch Threema dabei wäre… aber ich bin so schon sehr glücklich.

  2. habs gestern installiert, bin begeistert! das einzige das mich stört ist, dass ich nicht sofort nach dem hochfahren starten sondern manuell öffnen muss

    1. Eine für die Weiber, die man kennenlernt und eine ganz normale.
      Ich möchte nicht jeder „Kurzbekanntschaft“ meine richtige Nummer geben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de