Gerüchte-RoundUp: Was können wir von der morgigen Keynote erwarten?

Apple-Fans auf der ganzen Welt fiebern schon wieder der morgigen Keynote entgegen – aber mit was können wir dort aller Voraussicht nach überhaupt rechnen?

appleeventWie schon zu anderen vergangenen Keynotes haben wir uns auch dieses Mal die Mühe gemacht, und wollen euch die bislang aufgelaufenen Gerüchte kurz und knapp zusammenfassen. Was letztendlich dann wirklich vorgestellt wird, weiß wohl nur das Apple-Management selbst.

iPhone 5C

Hier sind sich Analysten und Blogs weitestgehend einig: Zwar wird sich aktuell noch über die Bezeichnung der zu erwartenden iPhone-Generationen gestritten, allerdings kann man zu 99% davon ausgehen, dass neue Smartphone-Modelle aus dem Hause Apple vorgestellt werden. Man munkelt, dass sich der Hersteller aus Cupertino den Gegebenheiten des Marktes anpassen und dementsprechend ein Low-Budget-Modell mit Kunststoff-Schale in verschiedenen Farben, das bislang als iPhone C betitelt wurde, vorstellen wird. Da andere Produzenten wie Samsung und LG schon länger günstigere Einstiegsmodelle anbieten, erscheint es nur logisch, dass auch Apple in diesem Marktsegment anderen Herstellern ein Stück vom Kuchen streitig machen will. Mit welchen Spezifikationen das mutmaßliche iPhone C ausgestattet sein wird, ist bislang noch nicht bekannt – die bunten Farben der Keynote-Einladung lassen jedoch darauf schließen, dass es in mehreren farbenfrohen Varianten im Apple Store aufschlägt.

iPhone 5S/6

Auch bezüglich eines neuen Flaggschiff-iPhone-Modells geben sich die Analysten die Klinke in die Hand: Im Web sind bereits unzählige durchgesickerte Fotos von angeblichen Bauteilen, darunter auch ein Fingerabdruck-Sensor, aufgetaucht. Gerüchten zufolge soll dieser auch gleichzeitig mit einem NFC-Chip, also für „Near Field Communication“, einer Bluetooth-ähnlichen Verbindung, ausgestattet sein. Apple hat dazu sowohl in den USA als auch in Europa bereits einen Patentantrag eingereicht. Geteilter Meinung zeigten sich Apple-Fans von einer goldenen Farbvariante des neuen iPhone-Modells. Auch mich könnte man sicher nicht zum Kauf eines solchen iPhones überreden, ich würde mich wohl wieder für eine weiße Variante entscheiden. Um viele iPhone 5-Nutzer zu einem Neukauf zu bewegen, muss Apple allerdings einiges vorlegen. Geht man von der bisherigen iPhone-Evolution aus, dürften wir wohl nur mit einer üblichen Modellpflege „unter der Haube“ mit besserer Kamera, mehr Arbeitsspeicher und einem schnelleren Prozessor rechnen, bei dem das äußere Erscheinungsbild minimalst bis gar nicht abgeändert wird. Ein Verkaufsstart der neuen iPhone-Generation könnte, ähnlich wie im letzten Jahr, somit um den 20. September erfolgen.

iOS 7/OS X Mavericks

Dieses Thema ist eigentlich nicht mehr als Gerücht zu bezeichnen, denn iOS 7 und OS X Mavericks wurden ja bereits auf der letzten Keynote umfangreich präsentiert, und eine Veröffentlichung für „den Herbst“ vorausgesagt. Geht man bei der neuen OS X-Version von einem Release im Oktober aus, dürfte es mit viel Glück für iOS 7 sogar noch im September soweit sein. Wie ein durchgesickertes Dokument von Nuance Communications an einige Entwickler mitteilt, soll die Golden Master von iOS 7 am 10. September, also am morgigen Tag der Keynote, veröffentlicht werden. Damit könnte die öffentliche Version des Betriebssystem-Updates am 18. September auf euren iDevices landen.

iPad

Betrachtet man die Gerüchteküche der letzten Wochen und Monate rein logisch, erscheint es relativ unwahrscheinlich, dass Apple auf der morgigen Keynote auch noch eine neue iPad-Generation vorstellen wird. Da schon so viele Informationen über bevorstehende neue iPhones durchgesickert sind, mag man an neue iPads im Rahmen der Keynote fast nicht mehr glauben. FAST – denn seit kurzem machen auch wieder einmal Rückseiten-Bauteile eines dünneren iPads die Runde, die sich deutlich an die Geometrie des iPad mini angepasst haben. Aller Voraussicht nach bekommt aber das Apple-Tablet wieder einmal seine eigene Keynote, und stimmt der jährliche Zyklus, darf man im Oktober oder November dieses Jahres mit Einladungen rechnen.

MacBooks/Apple TV

Hier verhält es sich ähnlich wie bei den iPads: Gerüchte machten zu neuen MacBooks und einem völlig neuen Apple TV in der Vergangenheit bereits die Runde – wirklich sicher sein, dass diesbezüglich etwas völlig neues vorgestellt wird, werden wir erst morgen Abend. Auf der WWDC 2013 stellte Apple bereits ein neues MacBook Air sowie einen komplett überarbeiteten Mac Pro vor – die MacBook Pro-Serie blieb unberührt. Nach einigen Meldungen, dass die aktuellen Modelle im Apple Online Store mittlerweile knapp werden, könnte man morgen auch in diesem Bereich mit einem Update rechnen, wohl aber nur hinsichtlich der Leistung, beispielsweise mit einem Haswell-Chip. Kleine bis große Veränderungen wären auch für das Apple TV möglich, schließlich hat Apple in der Vergangenheit bereits Vorbestellungen für eine neue Set-Top-Box entgegengenommen. Andere Insider wollen erfahren haben, dass es lediglich ein neues Software-Update für das Apple TV geben wird.

Wie es auch kommen mag, ab morgen Abend werden wir um einiges schlauer sein. Die Keynote selbst solltet ihr wie schon bei vorherigen Events über einen Livestream auf der Apple-Website oder euer Apple TV verfolgen können. Alternativ werden auch wir euch natürlich schnellstmöglich mit allen notwendigen Infos auf dem Laufenden halten. Bis es morgen Abend um 19 Uhr MEZ soweit ist, bieten wir euch die Gelegenheit, hier in den Kommentaren eure Meinung zu den Gerüchten abzugeben und zu diskutieren.

Kommentare 33 Antworten

  1. Nein nur wenn du ein Entwickler bist obwohl die golden Master Version schon fasst so gut ist wie die Endversion es werden halt nur noch minimale Bugs behoben 🙂

    Lg

    1. Golden Master ist ein Schritt vor der Final!

      Dieses Gerüchte“gezeter“ ist immer wieder auf’s Neue lustig. Die ganzen Leaks kann ich auch nicht mehr sehen .. schön wäre mal wieder ne Keynote ohne diesen ganzen Zirkus im Vorfeld 😉

    2. Die letzte Version, die nur für die Entwickler ist. Danach gibt es nur noch die finale Version, die dann auch von Max Mustermann und Otto Normalverbraucher auf die iDevices geladen werden kann.

  2. Da muss man dann schon wieder so ewig auf iOS 7 warten?!
    Man kann das iPhone ja voraussichtlich ab dem 13. vorbestellen. Ist das dann noch vorm 18.09 da oder kommt das erst zum 20.?

    1. Wie ich schon mal geschrieben habe: Apple hat die Luftfracht-Kontingente von China nach DE vom 10.-13. reserviert. Insofern scheint mir der 20. zu spät.

      1. Die Kontingente haben ja keine Aussagekraft über den Verkaufsstart. Die Ladungen müssen durch den Zoll und Endkontrolle. Die Geräte müssen ja noch in die Läden transportiert werden, dies nimmt auch nochmal 1-2 Tage in Anspruch. Wie so oft bei neuen Geräten, bekommen die Mitarbeiter der Anbieter eine Urlaubssperre und die soll eben für ab den 20.9. gelten.

    1. Das hab ich auch gelesen und einen neuen Anschluss soll es auch geben.ich hab mein Phon schon vorbestellt, auch die nächsten Drei.
      Ja in China vorbestellt, hoffentlich kommen die mit der Goggleübersetzung zurecht.

  3. Es ist aber nur ein Mobilfunktelefon und nicht, wie viele, vieler Orts glauben eine „lebensabhängigkeit“
    Selbst wenn man es nicht am ersten Verkaufstag hat, lebt man am nächsten immer noch 😉 und jetzt bitte nicht in rage geraten, ja ich bin auch schon verdammt gespannt welche Patzer dieses mal bei der Herstellung des iPhone gemacht wurden über die sich ihre zunächst glücklichen Besitzer, dann beschweren dürfen und im store ihr iphonen gegen ein anderes eintauschen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 appgefahren.de