Gerüchte-Roundup: Was wir von der Apple-Keynote am Mittwoch erwarten dürfen

Am Mittwoch, dem 7. September 2016, ist es wieder einmal soweit: Apple lädt zur mittlerweile dritten Keynote in diesem Jahr.

sept_2016_invite

Während andere Hersteller bereits ihre neuen Flaggschiff-Smartphones vorgestellt haben, darunter Samsung das Galaxy S7 (Edge), LG das G5 und Sony das Xperia XZ, gibt es für Freunde des angebissenen Apfels erfahrungsgemäß im September des jeweiligen Jahres Grund zur Freude. Die Spatzen pfeifen es bereits von den Dächern, und auch wir gehen mit nahezu 100-prozentiger Wahrscheinlichkeit von der Vorstellung des neuen iPhone 7 auf der Keynote am Mittwoch aus. Doch wie genau wird das neue Apple-Smartphone aussehen, und welche Überraschungen können wir sonst noch erwarten? Unser Gerüchte-Roundup klärt in aller Kürze auf.

Das neue iPhone: Wie groß wird das kleine Update?

So gut wie gesichert ist die Präsentation eines neuen iPhone-Modells, was mit dem iPhone 7 bzw. iPhone 7 Plus wieder in zwei Größen mit 4,7- und 5,5-Zoll-Display angeboten werden wird. Designtechnisch wohl stark an das aktuelle iPhone 6(s) angelehnt, wird es allerdings eine entscheidende Neuerung geben: Das iPhone 7 wird ohne 3,5mm-Klinkenbuchse auskommen, aber laut mehreren Quellen samt Audio-Adapter und EarPods samt Lightning-Anschluss im Lieferumfang daher kommen. Auch neue Farben, darunter zwei Schwarztöne, die das bisherige Spacegrau ablösen könnten, stehen zur Diskussion.

Fotografie-Fans können sich aller Voraussicht nach auf eine verbesserte 12 Megapixel-Kamera beim iPhone 7 Plus freuen, die mit f/1.9-Blende und zwei Sensoren ausgestattet werden wird, um so nachträglich den Fokus von Aufnahmen verändern zu können. Das kleinere Modell, das iPhone 7, erhält immerhin noch eine optische Bildstabilisierung. Auch im Inneren gibt es Hardware-technisch Neuigkeiten: Ein A10-Prozessor mit 2,4 GHz-Taktung und 2 GB RAM (iPhone 7) bzw. 3 GB RAM (iPhone 7 Plus) sollen zum Einsatz kommen, ebenso wie eine IPX7-Zertifizierung. Dank letzterer wäre das iPhone 7 gegen zeitweiliges Untertauchen geschützt. Aber: Wird es tatsächlich so heißen oder lässt sich Apple einen neuen Namen einfallen?

Apple Watch 2: Gleiches Gehäuse, mehr Leistung?

Gleichzeitig mit dem neuen iPhone ist es auch möglich, dass Apple im Rahmen der Keynote ein neues Apple Watch-Modell vorstellt – viele Quellen sprechen dafür. Neben einem schnelleren Prozessor könnte die Apple Watch 2 auch über einen eigenen GPS-Sensor sowie ein Barometer verfügen. Und für alle, die dem täglichen Aufladen der aktuellen Generation entgegen sehen, ist von einem bis zu 35 Prozent größeren Akku beim 42mm-Modell der Smartwatch die Rede. Selbstredend würde die Apple Watch 2 mit dem neuen watchOS 3 ausgeliefert werden.

MacBook Pro: Es ist an der Zeit…

Etwas unwahrscheinlicher, jedoch nicht unmöglich ist die Präsentation neuer MacBook Pro-Modelle – Analysten gehen allerdings eher von einem Release im Oktober oder November dieses Jahres aus. Mit dem MacBook Pro late 2016 könnte auch nach langer Zeit das lang erwartete Design-Update stattfinden. Einige Konzepte gehen sogar von einem OLED-Display-Streifen aus, der anstelle der Funktionstasten verortet sein und sich vom Nutzer mit individuellen Funktionen belegen lassen könnte. Ob in den neuen MacBook Pro bereits Intels Laby-Lake-Prozessoren werkeln, darf bezweifelt werden – sie sollen erst zu Beginn des neuen Jahres verfügbar sein.

5K-Thunderbolt Display: Macht Apple noch Bildschirme?

Zusammen mit den MacBooks wäre auch die Vorstellung eines neuen Thunderbolt Displays möglich. Das alte Modell, das auch auf meinem Schreibtisch noch sehr gute Dienste verrichtet, ist mittlerweile in die Jahre gekommen und wurde von Apple bereits aus dem Sortiment des Apple Stores genommen. Es gibt Gerüchte, wonach das aktualisierte Thunderbolt Display in 27“-Größe nicht nur über eine 5K-Auflösung, sondern auch über eine dezidierte Grafikkarte verfügen soll, um so auch älteren angeschlossenen MacBooks ein Plus an Performance zu geben.

Wirklich wissen, welche Produkte im Rahmen der Keynote vorgestellt werden, werden wir mit Sicherheit erst am Mittwochabend ab 19 Uhr MEZ erfahren. Neben dem offiziellen Livestream von Apple selbst seid ihr auch bei uns mit Live-Ticker und zeitnaher Berichterstattung zu neuen Produkten jederzeit bestens informiert.

Kommentare 11 Antworten

    1. Alle genannten Gerüchte sind bereits seit Wochen bekannt! Dennoch gibt es einen Unterschied zwischen Gerüchten und Fakten. Die Fakten werden wir am 07.09.2016 erfahren. Sollten sich alle Gerüchte nur bewahrheiten, ohne dass echte Innovationen präsentiert werden, wird es so oder so eine Enttäuschung werden. Nur dass die Enttäuschung vielleicht dann nicht mehr ganz so groß sein wird. Dennoch wünsche ich uns allen ein paar Überraschungen, die hoffentlich nicht nur aus verbesserten Kameras und neuen Farben bestehen!

  1. Ich hoffe, dass ein neues MacBook Pro vorgestellt wird. Ich habe es eigentlich schon zur WWDC gehofft und so langsam wird es bei mir wirklich Zeit für einen neuen Laptop und ich will endlich wissen, ob sich ein neues MacBook lohnt, oder nicht.

  2. Apple Watch 2: „Und für alle, die dem täglichen Aufladen der aktuellen Generation entgegen sehen, ist von einem bis zu 35 Prozent größeren Akku beim 42mm-Modell der Smartwatch die Rede.“ — Die Mehrleistung geht vermutlich für GPS drauf und verlängert die Laufzeit kaum merklich.

  3. Ich wette auch das neue Beats vorgestellt werden, wenn sich das mit dem klinkenanschluss bewarheitet.

    Aber ich freu mich auf tvOS und endlich neue MacBooks :))

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de