Halide: RAW-Kamera-App bekommt Update mit neuem Widget und 3D-Shortcuts

Es ist noch gar nicht so lange her, als wir über den Entwickler der Kamera-App Halide berichteten, der einige Tipps zum Anfertigen von RAW-Fotos mit dem iPhone gab.

halide iphone

In einem kleinen Tutorial erklärte der Entwickler Sebastiaan de With, welche Vorzüge die Aufnahme von RAW-Bildern mit dem iPhone haben kann. Die wichtigsten Infos zu dieser Anleitung könnt ihr noch einmal in unserem Artikel nachlesen. Die von De With mit kreierte Kamera-App Halide, die sich auf die Aufnahme von RAW-Fotos spezialisiert hat, wurde nun einer Aktualisierung unterzogen und soll ab sofort noch bessere Ergebnisse und ein angenehmeres Nutzererlebnis bieten.

Halide konzentriert sich vornehmlich auf iPhone-User, die mehr aus der integrierten Kamera des Smartphones herausholen wollen. Die aktuell für 3,49 Euro erhältliche iPhone-App (App Store-Link) bietet daher unter anderem neben einem vollautomatischen Aufnahmemodus auch einen manuellen Modus an, bei dem nicht nur der Weißabgleich, sondern auch ISO-Zahl und Belichtung händisch und individuell angepasst werden kann. Hat man oft Probleme mit einem perfekt ausgerichteten Horizont, findet sich ein Gitternetz in Halide, um Motive besser ausrichten zu können.

Besonders praktisch ist darüber hinaus die Möglichkeit, die Belichtung und den manuellen Fokus mit einfachen Gesten in der Kamera-Ansicht steuern zu können – simples Wischen über den Bildschirm genügt. Die fertigen Werke lassen sich abschließend direkt in der App als Favorit markieren und auch grundlegende EXIF-Daten wie ISO-Zahl, Belichtungszeit und Aufnahmedatum bzw. -zeit einsehen.

Besseres RAW-Handling in nicht-kompatiblen Dritt-Apps

Mit dem nun erfolgten Update auf Version 1.6.0 von Halide haben sich die Entwickler von Chroma Noir vor allem einer verbesserten Geschwindigkeit in der App gewidmet. Für einen schnellen Zugriff sorgt daher ab sofort ein Widget im Sperrbildschirm sowie 3D-Shortcuts zum Starten der App im manuellen oder automatischen Modus. Zudem wurde die Aufnahmen der Fotos laut Angaben der Macher stark beschleunigt.

Fertigt man mit Halide Fotos im RAW-Format an, können diese ab sofort in einem eigenen „RAW“-Album in der App begutachtet werden, so dass sie leichter zu finden sind. Auch bei der Weiterbearbeitung der RAW-Dateien kommt es zu Verbesserungen: Bei nicht RAW-kompatiblen Dritt-Apps wird nun statt eines verschwommenen RAWs ein bearbeitetes Bild angezeigt, das zusammen mit der RAW-Datei gespeichert wird. Diese Option lässt sich in den Einstellungen deaktivieren.

A propos Einstellungen: Dort ist nun auch das Ausschalten des neuen HEIC-Formats zugunsten des altbekannten JPEGs möglich. Im MAX-Modus von Halide wird darüber hinaus nun auch das TIFF-Format unterstützt – aber Vorsicht: Der Modus ist verlustfrei, benötigt aber pro Aufnahme dreimal so viel Speicherplatz. Das Update auf Version 1.6.0 von Halide steht allen Nutzern ab sofort kostenlos im deutschen App Store zum Download bereit.

Halide - RAW Manual Camera
Halide - RAW Manual Camera
Entwickler: Chroma Noir LLC
Preis: 6,99 €

Kommentare 1 Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de