Im Test: HomeKit-Doppelsteckdose von Meross

Für unter 30 Euro

8 Kommentare zu Im Test: HomeKit-Doppelsteckdose von Meross

Meross hat sich schnell einen Namen im HomeKit-Sektor gemacht. Wir haben uns schon die Steckdose, die Outdoor-Doppelsteckdose und den simplen HomeKit-Lichtschalter angesehen. Nun folgt die Doppelsteckdose. Große Überraschungen gibt es hier nicht.

Mit der Doppelsteckdose könnt ihr aus einem Steckplatz zwei Steckplätze machen. Bei meinem Standard 55-Rahmen, bei dem drei Steckdosen nebeneinander angeordnet sind, verdeckt die Doppelsteckdose keinen zusätzlichen Steckplatz (auch wenn es auf dem Foto so aussieht). Hier werden aus drei Steckplätzen dann insgesamt vier, wobei zwei davon sich per HomeKit schalten lassen. Die genauen Abmessungen betragen 10,5 x 5 x 8,4 Zentimeter, das Gewicht liegt bei 180 Gramm. Ein CE-Zeichen ist aufgedruckt.


Neben HomeKit wird auch Amazon Alexa und Google Assistant unterstützt, allerdings konzentrieren wir uns auf die HomeKit-Funktionalität. Ist die Doppelsteckdose eingesteckt, kann man sie in der Home-App einfach über den HomeKit-Code hinzufügen. Beachtet: Die Meross Doppelsteckdose versteht sich nur mit einem 2,4 GHz WLAN. Bei der Einrichtung könnt ihr den Raum wählen, einen Namen vergeben und für jeden Steckplatz eine eigene Bezeichnung festlegen.

Demnach könnt ihr natürlich beide Steckdosen getrennt voneinander schalten. Neben der Steuerung via Home-App könnt ihr auch Siri damit beauftragen. Der Schaltvorgang ist aufgrund einer WLAN-Verbindung wirklich sehr schnell, aber auch hier gibt es ein hörbares Klacken. Aber auch ein manuelles Schalten ist möglich, denn seitlich findet man jeweils einen Knopf, der auch farblich anzeigt, ob die Steckdose an oder aus ist.

Natürlich könnt ihr in HomeKit auch Automationen anlegen. Wenn man zum Beispiele eine „Guten Morgen“-Routine hat, kann man eine angeschlossene Kaffeemaschine direkt mit anschalten. Außerdem könnt ihr auch dumme Lampen smart machen, wobei man per Steckdose immer nur die Befehle An und Aus nutzen kann. In der Weihnachtszeit könnte man seine Weihnachtsbaumbeleuchtung auch per Zeitplan schalten.

Die Meross-App (App Store-Link) ist nicht zwingend notwendig. Hier kann man auch Zeitpläne und Timer einrichten, wobei die Daten dann über in den USA stehende Amazon-Server geleitet werden. Firmware-Updates gibt es zum Beispiel nur in der Hersteller ab. Eine Energieverbauchsmessung gibt es nicht.

‎Meross
‎Meross
Preis: Kostenlos

Die Meross HomeKit-Doppelsteckdose ist ein gutes und solides Produkt. Sie funktioniert zuverlässig und ist zudem preisgünstig. Der Preis liegt bei 28,99 Euro, wobei ihr aktuell 10 Prozent sparen könnt. Aktiviert dazu den Rabattgutschein auf der Produktseite und zahlt nur 26,09 Euro.

Smart Doppelstecker kompatibel mit Apple HomeKit,...
106 Bewertungen
Smart Doppelstecker kompatibel mit Apple HomeKit,...
  • 【Kompaktes doppelt smarte Steckdose】 Mit dem Meross WLAN Steckdose erhalten Sie zwei Steckdosen mit einem Stecker. Zwei Sockets helfen Ihnen bei der Lösung von Platzproblemen. Mini genug, aber es...
  • 【Fernbedienung & Sprachsteuerung】Doppelstecker kompatibel mit Apple HomeKit (iOS 13 oder höher), Alexa, Google Assistant und SmartThings. Steuern Sie Ihr Gerät auf Smartphone mit der Meross /...

Anzeige

Kommentare 8 Antworten

  1. Nun ja,- ich hätte gerne ein Foto, wo neben der doppelsteckdose noch ein normaler stecker eingesteckt ist. Ich sehe die „verdeckung“ nämlich anders.

      1. Nur, das wir uns nicht missverstehen: Um vom iPhone über die HomeApp in meinem WLAN die Steckdose in meinem WLAN schalten zu können, benötigt die Steckdose eine Verbindung ins Internet? Wozu?

  2. Habe die Steckdose an einer einzelnen Steckdose angeschlossen und sie arbeitet nach einfacherer Installation in Apple HK zuverlässig. Arbeitet in allen Routinen und ist auch einzeln schaltbar. Für den Preis ein tolles Produkt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 appgefahren.de