HomeKit Lichtschalter von Meross startet für nur 22,09 Euro

Das nächste Produkt ist da

Meross macht sich aktuell einen guten Namen. HomeKit-Liebhaber können hier günstige Produkte einkaufen. Wir haben euch ja schon die Doppel-Outdoor-Steckdose und die HomeKit-Steckdose für den Innenbereich vorgestellt, jetzt geht es mit einem Lichtschalter (Amazon-Link) weiter.

Dieser ist 86 x 86 x 35 Millimeter groß und ersetzt einen herkömmlichen Lichtschalter. Für die Installation ist ein Neutralleiter (blaues Kabel) erforderlich. Der Schalter wird in der Home-App eingebunden, einen zusätzlichen Hub benötigt man nicht.


Die Steuerung kann dann per Siri und in der Home-App erfolgen, auch könnt ihr Automationen programmieren. Zudem ist der Meross Lichtschalter auch mit Alexa und dem Google Assistant kompatibel. In der optionalen Meross-App könnt ihr unter anderem Zeitpläne anlegen.

Die Optik des Schalters passt leider nicht so gut zu den Standardschaltern, die hierzulande verbaut werden. Falls das für euch kein Problem ist und ihr einen einzelnen Lichtschalter ersetzen wollt, müsst ihr für den neuen HomeKit-Schalter nur 22,09 Euro bezahlen, wenn ihr den 15 Prozent Rabattgutschein auf der Produktseite aktiviert. Im Vergleich zum Eve Light Switch eine krasse Ansage.

Homekit Lichtschalter, Meross Smart Schalter WLAN...
70 Bewertungen
Homekit Lichtschalter, Meross Smart Schalter WLAN...
  • Homekit Schalter: Die Meross Smart Lichtschalter kann mit Apple HomeKit (iOS 13 oder höher), Apple Watch, Alexa, Google Assistant und IFTTT verwendet werden, um Ihr Gerät über die Sprachsteuerung...
  • Achtung: Für die Installation ist der Neutralleiter erforderlich✔: :Die meisten alten Häuser haben keinen neutralen Draht. Wenn Sie sich nicht sicher sind, machen Sie bitte Fotos von Ihren...

Anzeige

Kommentare 9 Antworten

  1. Verstehe ich das richtig:
    Der Schalter trennt dann über Homekit die Leitung, macht also die Lampe stromlos?
    Funktioniert daher auch mit normalen Lampen die nicht smart sind?
    Der Schalter hat dann vermutlich keine Batterie mehr?

    Danke!

      1. Du hast eine herkömmliche Lampe an der Decke. Mit dem Schalter kannst du sie smart steuern und in HomeKit über den Lichtschalter darauf zugreifen. Dann kannst du die „dumme“ Lampe an der Decke auch in Automationen etc mit aufnehmen.

  2. Also im Prinzip nur Ein/Aus… Keine Dimmfunktion, keine Szenen- oder Lichtwärmeauswahl… Wäre praktisch gewesen, um die Hue und Ikea-Fernbedienungen, die an der Wand kleben, zu ersetzen. Aber ohne diese Funktionen für mich sinnlos!

        1. Nein, es ist ein Lichtschalter für Lampen, die es gar nicht SMART gibt. Also weder E27, GU10, Lightsrip oder ganze Philipps Huey-Lampe.

          Bisher war ich ganz froh, dass ich eine dumme Lampe mit Schalter in jedem Raum habe, der jederzeit ohne WLAN oder iPhone einfach angeschaltet werden kann. Stimmungslicht habe ich per Homekit angesteuert, da ist es nicht schlimm, wenn im Notfall mal es nicht geht.
          Ich überlege noch, wo so etwas Sinn macht. Die Lampe am Hauseingang vor der Haustüre vielleicht.

          1. Jap! Man kann auch „normale“ Leuchtmittel damit smart ansteuern… Dennoch ist es nix für mich… 😉
            Für Anwender die ein Leuchtmittel z.B. auf der Grundstücksmauer in Laternen haben und den Lichtschalter an der Haustür, macht das bestimmt Sinn… Überall dort, wo die Reichweite im WLAN oder Bluetooth nicht mehr gegeben ist, würde das lohnen! Für mich, der in der 5. Etage wohnt, sehe ich keinen Anwendungsfall, den ich nicht besser mit smarten Leuchtmitteln hinbekomme…
            Habe auch nicht behauptet das das Teil Schrott ist, habe lediglich gesagt, das es ohne die genannten Funktionen für mich sinnlos ist!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 appgefahren.de