Im Überblick: Apps und Spiele der Woche (KW50.13)

3 Kommentare zu Im Überblick: Apps und Spiele der Woche (KW50.13)

Welche Favoriten bewirbt Apple im App Store aktuell ganz prominent? Wir fassen die Apps und Spiele der Woche für euch kurz zusammen.

Amount für das iPhone Angry Birds Go The Room 2 4 Instapaper

iPhone- und iPad-App der Woche – Amount: Der von uns schon öfters vorgestellte Einheitenumrechner, wird derzeit prominent von Apple beworben. Lasst euch von dem „Jetzt auf Deutsch“ nicht täuschen, die App ist seit März lokalisiert. Dennoch ist Amount ein guter Rechner, der diverse Einheiten ohne viel Schnick-Schnack umwandeln kann. Währungen, Längenangaben, Volumina und vieles mehr lassen sich umrechnen. (Universal, 89 Cent)


iPhone-Spiel der Woche – Angry Birds Go!: Das von Rovio stammende Spiel haben wir euch schon ausführlich vorgestellt. Die finnischen Vögel steigen ab sofort ins Kart und fahren um die Wette. Auch wenn das Freemium-Modell verwendet wurde, machen die Rennen Spaß – In-App-Käufe sind nur optional, können das Spiel aber ungemein beschleunigen. Da der Download kostenlos ist, kann jeder selbst einen ersten Test wagen. (Universal, kostenlos)

iPad-Spiel der Woche – The Room 2: Schon The Room konnte die Redaktion überzeugen. Auch der zweite Teil ist eine absolute Empfehlung, wenn man Spiele mag, in denen man selbst auf die Suche gehen und diverse Dinge und Objekte erforschen muss. Bei über 100 Bewertungen gibt es wieder einmal fünf Sterne im Schnitt – schade nur, dass es noch keine angepasste iPhone-Version gibt. Unseren Testbericht mit weiteren Eindrücken zum Spiel und zahlreichen Nutzer-Kommentaren gibt es hier. (iPad, 4,49 Euro)

Gratis-App der Woche – Instapaper: Erstmals kann man den „Später Lesen“-Dienst kostenlos auf iPhone und iPad installieren. Instapaper kann Artikel von Webseiten aufrufen, diese offline speichern und optimiert darstellen. Viele Drittanbieter-Apps haben eine Weiterleitung zu Instapaper, um so zum Beispiel aus RSS-Reader Nachrichten zu exportieren. Ist etwas gewöhnungsbedürftig, aber für Geräte ohne stetige Internetverbindung richtig klasse. (Universal, kostenlos)

Anzeige

Kommentare 3 Antworten

  1. Wenn es seit März lokalisiert ist, ist „jetzt auf deutsch“ doch keine Täuschung, sondern korrekt, oder nicht!?
    Was soll hier vorgetäuscht werden?

  2. Es mag kleinkariert klingen, aber die Verwendung des Wortes „jetzt“ impliziert, dass die Lokalisierung erst vor kurzem, und nicht schon vor einem 3/4 Jahr stattgefunden hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de