iOS 8 im Detail: Die neue Kamera- und Foto-App

Heute möchten wir euch die Kamera- und Foto-App von iOS 8 etwas genauer vorstellen.

iOS 8 Foto

In unseren kleinen und unregelmäßigen Reihe „iOS 8 im Detail“ stellen wir euch die neuen Funktionen des kommenden Betriebssystem ausführlich vor, damit ihr direkt zum Start alle wichtigen Funktionen schon kennt und sie sofort zum Start nutzen könnt. Heute widmen wir uns den neuen Kamera- und Foto-Funktionen.

Zeitraffer-Aufnahmen

Neu hinzugekommen sind Zeitraffer-Aufnahmen. Der Name ist Programm und benötigt eigentlich keiner Erklärung. Ein Beispiel-Video haben wir euch unten eingebunden. Die Aufnahmen werden dabei ohne Ton und in voller Auflösung gespeichert. Mit den Zeitraffer-Aufnahmen lassen sich schöne Eindrücke einfach festhalten, an professionelles Foto-Equipment kommt die neue Funktion allerdings nicht heran – das soll auf dem iPhone aber auch nicht der Fall sein.

Mehr Optionen zur Fotobearbeitung

Wie auf der Keynote gezeigt wird iOS 8 über neue Optionen zur Bildbearbeitung verfügen. Über einen Schieberegler könnt ihr Licht und Farbe getrennt voneinander perfekt abstimmen, optional könnt ihr auch alle einzelnen Optionen wie Helligkeit, Kontrast, Belichtung und mehr individuell justieren.

Ebenfalls neu ist ein Kompositionstools, mit dem ihr Bilder noch einfacher begradigen könnt. Weiterhin könnt ihr natürlich Bilder beschneiden, in der Größe anpassen und mit diversen Foto-Filtern verschönern.

Selbstauslöser für die Kamera

Einen Selbstauslöser haben sicherlich viele von euch schon des Öfteren vermisst. Mit iOS 8 wird diese Funktionalität endlich Einzug erhalten und kann Fotos mit einem Countdown von bis zu zehn Sekunden automatisch knipsen.

iCloud Fotomediathek

iCloud Foto

Unter iOS 8 werden getätigte Fotos direkt in der iCloud gespeichert und stehen somit, wenn gewünscht und genügend iCloud-Speicher vorhanden ist, auf allen verbunden Geräten sofort zur Verfügung. Das ist besonders dann praktisch, wenn man ein Gerät mit nur 16 GB Speicher besitzt und man Fotos in die iCloud auslagern möchte. 5 GB sind kostenlos, zusätzliche Speichertarife können direkt in den Einstellungen von iPhone oder iPad abgeschlossen werden.

Favoriten in der Foto-App

In der Foto-App werdet ihr bei der Anzeige von Fotos ein Herz sehen, mit dem ihr Favoriten markieren könnt, die dann gesondert im Ordner „Favoriten“ angezeigt werden – so könnt ihr eure Fotos etwas besser sortieren und nach Wichtigkeit einordnen.

Suchfunktion für Fotos

Ebenfalls neu ist die Tatsache, dass ihr über eine integrierte Suche in der Foto-App nach bestimmten Aufnahmen suchen könnt. Ihr habt die Möglichkeit nach Aufnahmedatum oder -uhrzeit zu suchen, auch der Aufnahmeort oder Name des Albums kann als Suchbegriff herangezogen werden.

Kurzes Video zur Kamera- und Foto-App unter iOS 8


(YouTube-Linke)

Kommentare 27 Antworten

  1. ICloud Fotomediathek….
    Habt ihr darüber schon mehr Infos?
    Wird es möglich sein auch ältere Photos samt Ordnerstruktur dort verfügbar zu machen?

    1. Kann man selbst schnell ausrechnen:
      Auflösung (MByte) x Bilder
      Beispiel, alle 10s ein Bild mit 3MB sind pro Minute 18MB. Also nach 60min 1080MB unkomprimiert.
      Je nach Kompressionsverfahren kann man das dann reduzieren.
      Bei einer Framerate von 30Bildern/s hat man dann 12s Film

      1. Ich finde es schade das man die 5GB Cloudspeicher pro Account bekommt, und nicht pro Gerät.
        Ich werde wohl jedes Gerät einen Account geben und diese dann mit ios8 als Family Sharing nutzen. Dann hat man 5x 5GB für Datensicherung 😉

  2. Habe direkt zu Anfang diese Funktion getestet. Nach dem scharfmachen der Funktion „In icloud speichern“ wurde gefragt ob ich mit icloud sync. will. Das habe ich bestätigt. Dann waren alle Fotos lokal weg! Da es kein Programm gibt um auf die icloud zuzugreifen, kann man nicht schauen, was passiert ist. Tolle Wurst……

    1. Entweder Bug, weil Algorithmus nicht mit HDR zurecht kommt, oder gewisse Funktionen werden noch nicht intuitiv beschränkt (Beta …) oder etwas Anderes ist der Fall (schließlich gibst du leider nicht genug Details an).

  3. Kann man die Zeitraffervideos wieder wie bei den Zeitlupenvideos nur am iPhone ansehen und nicht anderen zugänglich machen (auf einfachem Weg) oder hat sich das für beide (-raffer und -lupe) geändert?

  4. Um Zeitlupenvideos zu exportieren benötigt man ja Tools wie TruSloMo o. ä..
    Ich befürchte, dass man für Zeitraffervideos auf entsprechende Apps angewiesen ist und ein Direktexport – wenn überhaupt – leider erst mit iOS10 möglich ist

    1. Im neuen iCloud Fotos werden sämtliche Fotos, Alben und Ereignisse gesammelt, Änderungen an Bildern sofort übertragen, etc.pp. Fotostream war ja quasi nur eine Anzeige der letzten X Fotos.

      1. Vielen Dank für die schnelle Antwort!

        Dann sind ja 5 GB Volumen ein Witz … Werden die herkömmlichen Fotostreams zukünftig auch auf das Volumen angerechnet, oder sollen diese weiterhin frei sein?

        1. Das kann ich nicht aktuell sagen. Mehr Speicher wird aber sehr günstig sein, ich glaube 20 GB gibt es für 1 Dollar pro Monat. Das ist fair.

  5. Hallo!
    Habe soeben die neue Funktion mit dem Selbstauslöser getestet. Plötzlich machte ich 10serienbilder! Kann mir jemand helfen wie ich das wieder deaktiviere um Einzelbilder zu machen ?

    Danke!
    lg

  6. Kann es sein, dass ich es nicht schaffe die bearbeitete Version eines Bildes runterzuladen? Ich habe auf meine Pc immer das ursprüngliche Foto! Kann mir da jemand helfen?

    Herzlichen Dank!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de