iOS-Basics: Woher kommen die App-Icons auf dem Sperrbildschirm?

Wir nutzen die etwas ruhigere Zeit, um mal wieder einen Einsteiger-Tipp für die Nutzung mit iPhone und iPad zu liefern.

Lockscreen iOS 9 App Vorschlaege

Update – Mai 2017: Wenn ihr wissen wollt, wie die App-Icons auf dem Sperrbildschirm mit iOS 10 funktionieren, klickt euch in unseren aktualisierten Artikel zum Thema.


Heute hat uns appgefahren-Leser Torsten gefragt, wie wir es schaffen, dass wir auf seinem iPad immer unser App-Icon in der unteren linken Ecke des Sperrbildschirms anzeigen können und wie er das Icon wieder wegbekommt. Zunächst einmal sei gesagt: Wir können an dieser durchaus populären Position leider nicht selbst unser Icon einblenden, es handelt sich um eine kleine Funktion von iOS 9.

Dieses Feature hört auf den Namen „App-Vorschläge“, die von Apple im Sperrbildschirm und im App-Umschalter (Multitasking) angezeigt werden können. „Die Vorschläge basieren auf Ihrem Standort und Ihrer Benutzung von Apps“, schreibt Apple selbst.

App-Vorschläge erleichtern Zugriff auf regelmäßig genutzte Apps

Gedacht ist die ganze Geschichte wie folgt: Euer iPhone oder iPad weiß, dass ihr jeden Morgen, wenn ihr gerade auf der Arbeit angekommen seid, erst einmal eine Runde in unserer News-App stöbert und die neusten Artikel lest. Das finden nicht nur wir löblich, sondern auch iOS 9. Das Betriebssystem will euch daher den Weg zur App erleichtern und blendet das Icon direkt auf dem Sperrbildschirm ein. Dort reicht, ähnlich wie bei der Kamera-App, ein einfacher Fingerwisch nach oben, um die angezeigte App zu öffnen.

Sollte euch diese Funktion von iOS 9 nicht gefallen, könnt ihr sie einfach in den iOS-Einstellungen deaktivieren. Im Bereich Allgemein – Handoff & App-Vorschläge müsst ihr dazu lediglich den Schalter „installierte Apps“ im Bereich App-Vorschläge deaktivieren.

iOS Einstellungen App Vorschlaege

Anzeige

Kommentare 25 Antworten

  1. Vielen Dank. Gesten erst habe ich mich gefragt warum jeden Morgen nachdem ich den Flugmodus ausgeschalten habe die gleiche App erscheint. Jetzt ist das Rätsel gelöst.

  2. Find es durchaus praktisch und erschreckend. Neulich in Hannover hat er mir tatsächlich den dB navigator am Bahnhof eingeblendet, genau den bräuchte ich auch um nach den Zugverbindungen zu schauen 🙂 auch die Mitteilungen bezüglich Verkehr mit den Terminen sind ebenfalls praktisch, aktuell aber eher nur sporadisch.

  3. Aber abends, wenn ich, wie jeden Abend im Bett liege um soundsoviel Uhrzeit, klappt das mit dem Wecker, einer systemeigenen App, nicht. Wie auch so vieles nicht klappt. Z.B. die News konfigurieren. Und so, wie auch genau dieser Artikelinhalt nicht klappt. Bei mir war dort noch nie ein Symbol. Weder auf dem iphone 6s, noch auf dem mini 4 oder auf dem jetzigen mini2 für Apps. Die Funktion ist auf allen Geräten aktiviert.

      1. ich hab dich schonmal gebeten, mich nicht zu stalken. lass mich endlich in ruhe. oder bring wenigstens inhaltlich was zum thema, du zwängler.

  4. Wie oft seht ihr den Sperrbildschirm? Mit dem 6S sehe ich den beim Druck auf TouchID nur wenige „Millisekunden“. Ansonsten müsste ich den Sperrbildschirm extra über die Sperrtaste aufrufen. Davor ist die das iPhone mit TouchID schneller entsperrt.

    STR

  5. Danke für diesen Beitrag! Ich könnte mir dieses Icon in der unteren linken Ecke des Sperrbildschirms bisher auch nicht erklären und wusste selbstverständlich nicht, was ich damit anfangen kann.

  6. Hab dies noch nie gesehen und kann es in den Einstellungen auch nicht finden. Bei mir ist im Menü „Allgemein“ diese Auswahlmöglichkeit nicht zu finden. IOS 9.1 auf iPad 3. Weiß jemand Abhilfe?

  7. bei mir sehe ich oft wenn ich mit dem Auto losfahre die Blitzer.de App. oder aber auch die Musik App. beides starte ich oft nach dem losfahren. und ansonsten oft Sachen die in der Nähe sind. Mc Donalds oder Burgerking zB.

  8. Ja, super und Danke. Ich hatte das deaktiviert weil ich nicht wusste was das ist. Aber wenn ich in der Arbeit angekommen bin, mags mein Chef bestimmt nicht wenn ich dasitz und ins Handy schau ?

  9. Ich finds eigentlich grad erschreckend wieviele Leute offensichtlich sehr wenig Ahnung haben von den Daten sammelnden Funktionen ihrer Smartphones… Wahnsinn ??

  10. Daten sammeln ist nicht nur schlecht. Es ist immer dann auch notwendig, wenn sie als Input für Komfortfunktionen unabdingbar sind.
    Die Bewertung ist nicht allgemeingültig möglich, das muss jeder für sich selbst abwägen. Manchen Komfort nehme ich gerne mit, an anderen Stellen verzichte ich lieber.

  11. Also mir ist das schon relativ früh aufgefallen.
    Immer wenn ich ins Auto steige (Bluetooth-Verbindung wird hergestellt), erscheint dort die Audible-App und da ich jeden Wochentag regelmäßige Ziele anfahre, sagt er mir auf dem Sperrbildschirm auch wie lange ich in etwa bis zum nächsten Ziel brauche.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de