iPadOS 13 und macOS Catalina: Nur neuere Macs unterstützen Sidecar

Und weitere Infos

 

Mit iPadOS 13 und macOS Catalina kann man seinen Mac-Bildschirm mit dem iPad erweitern. Das ganze hört auf den Namen Sidecar. Und Sidecar hat einige Funktionen im Gepäck, die wir uns nachstehend ansehen wollen. Zuvor wollen wir euch aber sagen, mit welchen Macs Sidecar überhaupt funktioniert.

Der Entwickler Steve Troughton-Smith hat im Code herausgefunden, dass Sidecar nur mit diesen Macs funktioniert:


  • 27″ iMac (Late 2015 oder neuer)
  • iMac Pro
  • MacBook Pro (2016 oder neuer)
  • MacBook Air (2018)
  • 12″MacBook (early 2016 oder neuer)
  • Mac mini (2018)
  • Mac Pro (2019)

Da beide Systeme noch in der Entwicklung sind, kann sich hier noch was ändern. Auffällig ist, dass zum Beispiel der vorherige Mac Pro nicht unterstützt wird.

Apple schreibt über Sidecar:

Mit Sidecar wird das iPad zum erweiterten Display für den Mac und ein hochpräzises Grafiktablett für unterstützte Mac Apps. Für Benutzer, die unterwegs sind, macht Sidecar es einfach, ein zusätzliches Display mitzunehmen, sodass sie auf zwei Displays arbeiten können, egal wo sie gerade sind. Zusammen mit dem Apple Pencil können sie mit dem iPad in beliebigen Mac Apps, die Stifteingaben unterstützen, zeichnen, skizzieren oder schreiben. Sidecar ist ein großartiges Tool, um Videos mit Final Cut Pro X zu bearbeiten, mit Adobe Illustrator zu zeichnen oder iWork Dokumente zu kommentieren. Und wie alle Integrationsfeatures funktioniert Sidecar über eine kabellose Verbindung, sodass Benutzer noch mobiler arbeiten können.

Sidecar: Das sind die Funktionen

  • Desktop-Erweiterung: Das iPad kann als zweites Display für einen zusätzlichen Bildschirmbereich verwendet werden.
  • Gespiegelter Desktop: Ihr könnt euren Desktop spiegeln und die gleichen Inhalte auf einem zweiten Bildschirm anzeigen.
  • Kabelgebunden oder drahtlos: Man kann das iPad per Kabel anschließen und es so gleichzeitig aufladen oder eine drahtlose Verbindung innerhalb von 10 Metern herstellen.
  • Dokumente annotieren: Mit dem Apple Pencil kann man Dokumente annotieren. Die Änderungen kann man auf dem Mac live einsehen.
  • Skizzen anfertigen: Auf dem iPad erstellte Skizzen mit dem Apple Pencil können einfach in ein Dokument auf dem Mac eingefügt werden.
  • Gesten: Es können die bekannten Multitouch-Gesten verwendet werden, zudem gibt es aber auch die neuen Gesten in iPadOS, mit denen man noch einfacher Text kopieren, einfügen oder ausschneiden kann.
  • Touch Bar: Bei Apps mit Touch Bar-Unterstützung erscheinen die Bedienelemente am unteren Rand des iPad-Bildschirms – auch wenn euer Mac keine Touch Bar hat.
  • Zeichnen und skizzieren in Apps: Mit dem präzisen Apple Pencil kann man in ausgewählten Mac-Apps zeichnen und skizzieren.
  • Sidebar: Über die Seitenleiste gibt es Zugriff auf die am häufigsten verwendeten Bedienelemente. Zudem gibt es Tastenkombinationen mit denen sich das Dock oder die Tastatur schnell ein- und ausblenden lassen.
  • Entwickler-Support: Entwickler müssen nichts für die Unterstützung von Sidecar tun – es funktioniert einfach. Apps mit erweiterter Stylus-Unterstützung können „Tablet Events“ in AppKit verwenden, um Druck und Neigung für den Apple Pencil zu ermöglichen. Darüber hinaus können Entwickler benutzerdefiniertes Verhalten für einen Doppeltipp auf der Seite des Apple Pencil durch ein „changeMode Ereignis“ festlegen.

Diese Apps sind schon für Sidecar optimiert

Anzeige

Kommentare 14 Antworten

    1. Ich habe auch ein Früh-2015 Modell und hoffe das es entweder in späteren Betas doch noch was wird oder der Terminal Befehl hilft. Ich bin jedenfalls noch lange nicht reif für ein neues Gerät. Ggf. muss eben doch Duet oder Luna Didplay ran.

  1. Auf reddit schreibt ein User „kazooie5659“ das er mit dem Apple Support telefoniert hat und dieser gesagt hat, das alle MacBooks mit Sidecar laufen, die die letzte Version von macOS 10.15 installiert haben….

    1. Hmm ? abgesehen davon kann man das wohl mit dem terminalbefehl: defaults write com.apple.sidecar.display allow All Devices -bool YES einschalten, wenn man mit einem älteren MacBook unterwegs ist…

  2. @HeatPoint Sehr Gut! Danke für die Info(s). Wenn kazooie Recht behält und wir mit terminalbefehl weiterkommen, bleibt nur zu klären, welche iPad’s kombiniert werden können (ich habe einen iPad Pro – aber nicht das neueste Modell).

    1. Da bleibt uns wohl nichts anderes übrig als weiter abzuwarten. ? Spätestens im Herbst wissen wir dann mehr! Für den Fall habe ich mir den Terminalbefehl mal beiseite gelegt! Falls keine Entwarnung in der Betaphase kommt probiere ich es so! Habe ein iPad 6. Gen. sollte demnach noch funktionieren… (Hoffe ich ?)

  3. @HeatPoint
    „Terminalbefehl mal beiseite gelegt“.. Genauso habe ich auch gemacht, werde ab und zu bei Reddit vorbeischauen und hoffen.. Habe einen MacBook Pro 15′ Late 2013 – sehr zufrieden damit und der bekommt gerade noch Catalina 😉

  4. Typisch Apple…. das ist sicherlich mit einem Update machbar, aber Apple streitet es sicher wieder ab, damit sie mehr Geräte verkaufen können ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de