iPhone 13 Pro: Drittanbieter-Apps zum Teil noch mit 60 Hertz

Apple muss Software noch optimieren

Seit dieser Woche sind das neue iPhone 13 Pro und iPhone 13 Pro Max erhältlich. Eine der beeindruckenden Neuerungen ist das ProMotion-Display, das adaptive Bildwiederholraten von bis zu 120 Hertz ermöglicht. Ich kann euch nach rund 24 Stunden mit dem neuen iPhone sagen: Es fühlt sich zum Teil an wie auf Speed.

Allerdings hat die Apple-Community mittlerweile auch festgestellt, dass zahlreiche Animationen in Drittanbieter-Apps noch nicht mit 120 Hertz, sondern weiterhin mit 60 Hertz dargestellt werden. Hier sind die Bilder also noch nicht ganz so flüssig.


„Apple sagt, dass Entwickler einen neuen Info.plist-Schlüssel hinzufügen müssen, um die Option zu aktivieren, und dass eine Dokumentation in Kürze erscheinen wird. Darüber hinaus wird ein bevorstehendes Software-Update einen Fehler beheben, bei dem Animationen, die von Core Animation gesteuert werden, nicht die maximale Bildwiederholrate von 120 Hz erreichen konnten“, heißt es in einem Bericht von 9to5Mac.

In vielen Apps sind die Verbesserungen aber trotzdem schon spürbar. Das Scrollen und Standard-Animationen werden auch ohne die zukünftigen Verbesserungen bereits mit 120 Bildern pro Sekunde angezeigt. Es wird aber noch ein wenig dauern, bis alles so flüssig läuft.

Anzeige

Kommentare 8 Antworten

  1. Da sieht man mal, was Einbildung ausmacht: da das menschliche Gehirn maximal 25, vielleicht 26 Bilder pro Sekunde verarbeitet, ist alles oberhalb von 30 Hz reines Marketing.

    1. Selten so einen Blödsinn gelesen.
      Man sieht einen gewaltigen Unterschied. Auch bei Filmen/Videos. Stichwort HFR.
      Guck dir mal ein Video mit 60FPS an und eins mit 25. Wenn du da keinen unterschied erkennst, geh mal zum Augenarzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de