iRobot Terra: Neuer Rasenmähroboter benötigt keine Begrenzungskabel

Intelligente Navigation durch den Garten

Erst gestern haben wir euch einen relativ günstigen Saugroboter von iRobot vorgestellt. Heute präsentiert iRobot gleich ein ganz neues Produkt, mit dem man sich erstmals nach draußen traut. Ganz so weit lässt man das Haus allerdings nicht hinter sich, denn beim neuen iRobot Terra handelt es sich um einen smarten Rasenmähroboter.

Der größte Unterschied zu vielen bisherigen Modellen ist sicherlich die Tatsache, dass der iRobot Terra keine Begrenzungskabel benötigt. Stattdessen setzt der Roboter auf kleine Beacons, die vom Nutzer im Garten platziert und danach vom Mäher zur Navigation genutzt werden.

Vor dem ersten Einsatz wird daher einfach der Garten mit dem iRobot Terra abgefahren. Der Mähroboter orientiert sich dabei an den zuvor gesetzt Markierungspunkten und kann diese danach nutzen, um den Rasen intelligent zu mähen. Im Gegensatz zu vielen anderen Modellen bewegt sich der iRobot Terra nicht kreuz und quer durch den Garten, sondern folgt einer bestimmten Route.

Natürlich ist der iRobot Terra auch mit einer App-Anbindung ausgestattet. Über diese kann man nicht nur Zeitpläne für die Einsätze des Roboters bestimmen, sondern sogar die Schnitthöhe einstellen.

Laut Informationen des Herstellers soll der iRobot Terra noch in diesem Jahr in Deutschland und den USA starten. Ein genaues Datum und auch Preise gibt es bislang noch nicht, wir gehen aber stark davon aus, dass man sich pünktlich zum Start der Gartensaison mit weiteren Infos melden wird.

Kommentare 4 Antworten

    1. Es ist davon auszugehen, dass zumindest die Basis-Station des Roboters WLAN-Empfang haben muss. Es sei denn es kommt wie Gardena ein zusätzlicher Hub zum Einsatz.

  1. Ich bin gespannt. Wir setzen schon länger Roboter von Husqvarna ein; das funktioniert prima. Ob die Navigation mit Beacons so zuverlässig und präzise ist wie nötig (Beacons akkubetrieben, Laufzeit?), wird sich ja zeigen. Vorteil wäre die Flexibilität durch einfaches Umsetzen der Beacons
    Leider ohne jede Info ist das Mähsystem (Messerbalken, Schwingmesser oder was?), das ja nunmal die Kernfunktion darstellt. Das Mähbild im Video finde ich katastrophal, soweit da überhaupt gemäht wurde. Mal sehen, was Praxistests zeigen, wenn das auf dem Markt ist. Jedenfalls ein interessantes Konzept, aber nicht das erste ohne Begrenzungskabel. Gibt andere Systeme, die sich per GPS und Koppeln orientieren, allerdings sind die nicht wirklich genau.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de